#1

Critérium International (2.HC)

in Rennberichte 28.03.2009 14:36
von iceman999 | 900 Beiträge

Startliste:



001. ENGOULVENT Jimmy (TSV) 07.12.1979
002. HELMINEN Matti (TSV) 14.08.1974
003. JEGOU Lilian (CTT) 20.01.1976
004. KOLOBNEV Alexandr (TSV) 04.05.1981
005. NOZAL VEGA Isidro (TSV) 18.10.1977
006. PAUWELS Serge (TSV) 11.12.1983
007. TEN DAM Laurens (TSV) 13.11.1980
008. WILLEMS Frederik (TSV) 08.09.1979




011. CALDWELL Blake (GRM) 03.07.1984
012. EUSER Lucas (GRM) 05.12.1983
013. FRIEDMAN Michael (GRM) 19.09.1982
014. KIRYIENKA Vasil (GRM) 28.06.1981
015. SUTTON Christopher (GRM) 10.09.1984
016. TUFT Svein (GRM) 09.05.1977 Zeitfahrmeister
017. VAN BON Leon (GRM) 28.01.1972
018. HALGAND Patrice (GCE) 02.03.1974




021. CARRARA Matteo (QST) 25.03.1979
022. POPOVYCH Yaroslav (QST) 04.01.1980 Zeitfahrmeister
023. SCARPONI Michele (QST) 25.09.1979
024. SIMONI Gilberto (QST) 25.08.1971
025. TXURRUKA Amets (QST) 10.11.1982
026. VALJAVEC Tadej (QST) 13.04.1977
027. ZABRISKIE David (QST) 12.01.1979 Zeitfahrmeister




031. KVASINA Matija (VGB) 04.12.1981
032. CHTIOUI Rafaâ (VGB) 26.01.1986 Straßenmeister & Zeitfahrmeister
033. DIETZIKER Andreas (VGB) 15.10.1982
034. GRIVKO Andriy (VGB) 07.08.1983
035. PAURIOL Rémi (VGB) 04.04.1982
036. PERGET Mathieu (VBG) 18.09.1984
037. STROETINGA Wim (VGB) 23.05.1985




041. CAPECCHI Eros (FDJ) 13.06.1986
042. COPPEL Jérôme (FDJ) 06.08.1986 U23 Zeitfahrweltmeister
043.JÉRÔME Vincent (FDJ) 26.11.1984
044. MUTO Pasquale (FDJ) 24.05.1980
045. NIBALI Vincenzo (FDJ) 14.11.1984
046. ROLLAND Pierre (FDJ) 10.10.1986
047. SALERNO Cristiano (FDJ) 18.01.1985
048. SULZBERGER Wesley (FDJ) 20.10.1986




051. COMMESSO Salvatore (BBO) 28.03.1975
052. GOUBERT Stéphane (BBO) 13.03.1970
053. HIVERT Jonathan (BBO) 23.03.1985
054. LORENZETTO Mirco (BBO) 13.07.1981
055. MARZOLI Ruggero (BBO) 02.04.1976
056. TIRALONGO Paolo (BBO) 08.07.1977
057. VOIGT Jens (BBO) 17.09.1971





061. AXELSSON Niklas (GCE) 15.05.1972
062. BOTERO Santiago (GCE) 27.10.1972
063. CLEMENT Stef (GCE) 24.09.1982
064. IGLINSKIY Maxim (GCE) 18.04.1981 Zeitfahrmeister
065. MOINARD Amael (GCE) 02.02.1982
066. RADOCHLA Steffen (GCE) 19.10.1978
067. VALVERDE BELMONTE Alejandro (GCE) 25.04.1980




071. BELOHVOSCIKS Raivis (VAC) 21.01.1976 Zeitfahrmeister
072. BELOTTI Francesco (VAC) 06.08.1979
073. GUDSELL Timothy (VAC) 17.02.1984 Zeitfahrmeister
074. KHALILOV Mikhaylo (VAC) 03.07.1975 Straßenmeister
075. POLLACK Olaf (VAC) 20.09.1973
076. RATTI Eddy (C.A) 04.04.1977
077. STORTONI Simone (VAC) 07.07.1985
078. TOMBAK Janek (VAC) 22.07.1976 Straßenmeister




081. ARROYO DURAN David (SAX) 07.01.1980
082. BASSO Ivan (SAX) 26.11.1977
083. BOOM Lars (SAX) 30.12.1985 Zeitfahrmeister
084. BRESCHEL Matti (SAX) 31.01.1984 Straßenmeister
085. CANCELLARA Fabian (SAX) 18.03.1981 Zeitfahrmeister Zeitfahrolympiasieger
086. DOCKX Gert (SAX) 04.07.1988
087. POSSONI Morris (SAX) 01.07.1984
088. VANSUMMEREN Johan (SAX) 04.02.1981




091. CARLSTRÖM Kjell (RRC)
092. CREED Michael (RRC)
093. HESJEDAL Ryder (RRC)
094. KOSTYUK Denys (RRC)
095. OLLERENSHAW Doug (RRC)
096. PACHECO TORRES Francisco
097. ROGERS Michael (RRC)
098. SCHLÜTER Jean-Mitja (COF)




101. BODROGI Laszlo (BMC) 11.12.1976 Straßen- und Zeitfahrmeister
102. CARUSO Giampaolo (BMC) 15.08.1980
103. CASPER Jimmy (BMC) 28.05.1978
104. CRETSKENS Wilfried (BMC) 10.07.1976
105. KEIZER Martijn (BMC) 25.03.1988
106. MORABITO Steve (BMC) 30.01.1983
107. SEROV Alexander (BMC) 12.11.1982
108. WROLICH Peter (BMC) 30.05.1974




111. ALBASINI Michael (AST) 20.12.1980
112. BOSISIO Gabriele (AST) 06.08.1980
113. CONTADOR VELASCO Alberto (AST) 06.12.1982
114. GESINK Robert (AST) 31.05.1986
115. HORNER Christopher (AST) 23.10.1971
116. KIREYEV Roman (AST) 14.02.1987
117. KUPESHOV Berik (AST) 30.01.1987 Straßenmeister




121. FÉDRIGO Pierrick (COF) 30.11.1978 Straßenmeister
122. BLAIN Alexandre (COF) 07.03.1981
123. BONNAIRE Olivier (COF) 02.03.1983
124. CHAVANEL Sébastien (COF) 21.02.1981
125. DEMARET Jean-Eudes (COF) 25.07.1984
126. HUPOND Thierry (COF) 10.11.1984
127. PARRA Ivan (COF) 14.10.1975
128. RIBLON Christophe (COF) 17.01.1981




131. BOBRIDGE Jack (THR) 13.07.1989
132. BRAMMEIER Matthew (THR) 07.06.1985
133. JUFRE POU Josep (THR) 05.08.1975
134. LÖVKVIST Thomas (THR) 04.04.1984
135. NIERMANN Grischa (THR) 03.11.1975
136. PORTE Richie (THR) 30.01.1985

nach oben springen

#2

RE: Critérium International (2.HC)

in Rennberichte 28.03.2009 15:55
von iceman999 | 900 Beiträge

Criterium-International_1.Etappe:

Ich möchte Sie herzlich zur ersten Etappe der zweitägigen Rundfahrt durch Frankreich begrüßen. Heute heißt es für das Feld sich für die morgige schwierige Bergetappe einzurollen und keine Zeit zu verlieren. Die Chance, dass es heute eine Sprintentscheidung geben wird, ist sehr hoch. Das Profil weißt lediglich drei Bergwertungen der 3.Kategorie auf. Deshalb werden die Sprintermannschaften zum Schluss das Tempo hochhalten, dass es zu einem Sprint Royale kommt. Aber lassen wir uns überraschen!




Die Etappe verlauft von Monthois nach Charleville-Mézières über knapp 190km über leicht hügeliges Gelände. Bereits um 12.00 Uhr erfolgte der scharfe Start und gleich zu Beginn gab es einige Attacken. Amael Moinard von GCE probierte es als erstes und formte eine Spitzengruppe mit insgesamt fünf Fahrern. Der Abstand stieg schnell an und nach 20km hatten sie bereits 2'00'' an Vorsprung. Sehen sie nun ihre Zusammensetzung:

Zitat

JEGOU Lilian (CTT)
SALERNO Cristiano (FDJ)
HALGAND Patrice (GCE)
MOINARD Amael (GCE)
KHALILOV Mikhaylo (VAC)




Spannend wird die Punktevergabe an den Bergwertungen. Da könnte sich wohl entscheidendes für das Bergtrikot heute abspielen. Die ersten Wertungen des heutigen Tages liegen bereits hinter uns:


Zitat
1. Bergwertung

01 KHALILOV Mikhaylo (VAC)
02 HALGAND Patrice (GCE)
03 SALERNO Cristiano (FDJ)

1. Sprintwertung

01 JEGOU Lilian (CTT)
02 SALERNO Cristiano (FDJ)
03 HALGAND Patrice (GCE)

2. Sprintwertung

01 MOINARD Amael (GCE)
02 JEGOU Lilian (CTT)
03 HALGAND Patrice (GCE)

3. Sprintwertung

01 JEGOU Lilian (CTT)
02 SALERNO Cristiano (FDJ)
03 KHALILOV Mikhaylo (VAC)


2. Bergwertung

01 KHALILOV Mikhaylo (VAC)
02 MOINARD Amael (GCE)
03 HALGAND Patrice (GCE)



Somit haben wir lediglich eine Bergwertung ausständig, die von der Spitzengruppe gleich überfahren wird. Im Feld schickten schon früh die Sprintermannschaften ihre Leute nach vorne um die Gruppe vor dem Ziel zu stellen. Besonders die Teams Volksbank, Bouygues (Tiralongo und Marzoli), Saxo Bank, Rock Racing, BMC (Keizer, Cretskens und Bodrogi), Astana (Kupeshov und Kireyev) und Cofidis zeigten sich regelmäßig vorne und sorgten für hohes Tempo.

Nun geht es für das Feld in den letzten Anstieg des Tages und das Tempo wird ständig erhöht. Der Abstand zur Spitze lediglich noch 30sec. ATTACKE! Laurens ten Dam versucht es nun, doch die Sprintermannschaften reagieren und lassen ihn nicht weg. Nach 500m wird er vom Feld wieder geschluckt. Durch das hohe Tempo schmilzt der Abstand zur Spitze um 10sec. Patrice Halgand passiert aus der Spitzengruppe als erstes die Bergwertung:

Zitat

3. Bergwertung

01 HALGAND Patrice (GCE)
02 MOINARD Amael (GCE)
03 JEGOU Lilian (CTT)



2km nach der Bergwertung werden die Ausreißer vom Feld geschluckt, dass nun in eine kurze Abfahrt geht. POPOVYCH nun mit einer Attacke! Auch er kommt nicht weg, und lässt sich wieder ins Feld zurückfallen. Es scheint so, als ob das heute auf Massensprint programmiert ist.
Noch 5km und die Züge werden bereits aufgebaut. Der Zug von BBO scheint gut zu laufen und Lorenzetto wird in eine gute Ausgangsposition gebracht. Dahinter sehe ich Casper, Chavanel und Breschel die sich knapp hinter Lorenzetto befinden.

Noch 1km: Zabriskie attackiert und versucht so den Sprintern die Show zu stellen. Schnell gewinnt er Meter und rund 600m vor dem Ziel sieht es gut für ihn aus. Commesso zieht nun den Sprint für Lorenzetto an.

Immer näher kommt die Meute um Lorenzetto, Chavanel, Casper, Breschel usw. Werden sie Zabriskie noch einholen? Meter um Meter verkürzt sich der Abstand. Schade! 200m vor dem Ziel wird Zabriskie von den Sprintern gestellt, indem wohl Lorenzetto die besten Karten haben dürfte, gefolgt von Casper, Breschel und Chavanel. LORENZETTO gewinnt, 2. Casper, 3. Breschel. Damit hat Lorenzetto nicht nur in Italien gezeigt, dass er gewinnen kann.

Wir verabschieden uns für heute und wünschen noch einen schönen Samstag Nachmittag. Morgen wartet auf die Fahrer noch eine schwierige Bergetappe mit abschließenden EZF.


Zitat

01 LORENZETTO Mirco (BBO)
02 CASPER Jimmy (BMC)
03 BRESCHEL Matti (SAX)
04 CHAVANEL Sébastien (COF)
05 TOMBAK Janek (VAC)
06 STROETINGA Wim (VGB)
07 SULZBERGER Wesley (FDJ)
08 PACHECO TORRES Francisco (ROR)
09 RADOCHLA Steffen (GCE)
10 VAN BON Leon (GRM)
11 ALBASINI Michael (AST)
12 KOLOBNEV Alexandr (TSV)
13 HUPOND Thierry (COF)
14 SUTTON Christopher (GRM)
15 COMMESSO Salvatore (BBO)

nach oben springen

#3

RE: Critérium International (2.HC)

in Rennberichte 29.03.2009 16:02
von iceman999 | 900 Beiträge

Criterium-International_2a.Etappe:

Heute stehen zwei kurze Etappen auf dem Programm. Den Anfang macht eine kurze aber relativ schwere Etappe über acht Bergwertungen. Am Nachmittag folgt ein abschließendes EZF über knapp 8km. Die erste Etappe des Tages wurde bereits gestartet und führt von Les Vieilles Forges nach Monthermé über 98,5km.

Gleich zu Beginn gab es etliche Attacke und die Spitzenteams um BBO versucht eine relativ kleine Gruppe nur wegzulassen. Erst relativ spät bildete sich folgende Gruppe. Hier ihre Zusammensetzung:

Zitat

TXURRUKA Amets (QST)
WILLEMS Frederik (TSV)
MORABITO Steve (BMC)
NIERMANN Grischa (THR)
BRESCHEL Matti (SAX)
PERGET Mathieu (VBG)



Jerome (FDJ) und Khalylov (VAC) wollten auch in die Gruppe, aber konnten das Loch zwischen der Spitzengruppe und dem Feld nicht schließen. Nach rund 5km gaben sie ihr Unterfangen auf und ließen sich ins Feld zurückfallen. Caisse (Moinard und Radochla), Astana (Kupeshov und Kireyev), Bouygues (Comesso und Lorenzetto), Cofidis (Blain und Hupond) und Garmin ließen die Gruppe nicht weit weg und wollten ihre Favoriten noch eine Chance auf den Gesamtsieg lassen. Bis auf die letzte Bergwertung wurden bereits alle Wertungen von der Spitzengruppe ausgefahren:

Zitat
1. Bergwertung

01 TXURRUKA Amets (QST)
02 PERGET Mathieu (VBG)
03 NIERMANN Grischa (THR)

2. Bergwertung

01 TXURRUKA Amets (QST)
02 WILLEMS Frederik (TSV)
03 NIERMANN Grischa (THR)

3. Bergwertung

01 PERGET Mathieu (VBG)
02 WILLEMS Frederik (TSV)
03 TXURRUKA Amets (QST)

4. Bergwertung

01 TXURRUKA Amets (QST)
02 PERGET Mathieu (VBG)
03 NIERMANN Grischa (THR)

5. Bergwertung

01 PERGET Mathieu (VBG)
02 NIERMANN Grischa (THR)
03 TXURRUKA Amets (QST)

6. Bergwertung

01 NIERMANN Grischa (THR)
02 TXURRUKA Amets (QST)
03 PERGET Mathieu (VBG)

7. Bergwertung

01 WILLEMS Frederik (TSV)
02 PERGET Mathieu (VBG)
03 TXURRUKA Amets (QST)




Im Feld wurde ständig das Tempo forciert und schnell wurde klar, dass auch bei der zweiten Etappe der Rundfahrt es wohl zu keinem Sieg für die Ausreißer kommen würde. Stück um Stück reduzierte sich der Vorsprung. Wir gehen nun live in das letzte Stück der Etappe und nur noch eine Bergwertung wartet für die Gruppe und das Feld:

Das Feld geht mit einem Rückstand von rund 30sec auf die Spitze in den vorletzten Berg. Attacke! Carrara will sich absetzen, aber das Feld mit den Favoriten bleibt wachsam und holt ihn zurück. Nun spannt sich Astana mit Albasini und Horner vor das Feld für ihren Kapitän. Das Feld beginnt dadurch weiter auseinander zu fallen, aber die Favoriten können alle dranbleiben. Auch TSV mit Nozal unterstützt die Astana-Mannschaft bei ihrem Versuch die Gruppe zu verkleinern. Die Spitzengruppe kommt nun bereits ins Blickfeld des Feldes. Txurruka überfährt als erster die letzte Bergwertung, gefolgt von Willems und Niermann.

Zitat

8. Bergwertung

01 TXURRUKA Amets (QST)
02 WILLEMS Frederik (TSV)
03 NIERMANN Grischa (THR)



In der Abfahrt wird die Spitzengruppe vom "Feld" geschluckt. Nun wartet lediglich ein relativ kurzer mittelsteiler Anstieg auf die Favoriten.



Mit Steilstücken an die 7% dürfte es jedoch relativ schwer werden einen entscheidenden Vorsprung herauszufahren. Der Anstieg beginnt und nun werden die Karten auf den Tisch gelegt. Ten Dam (TSV) versucht es nun, aber die Favoriten bleiben wachsam. Nun beginnt das Feld zu bröckeln. Eine Gruppe rund um Contador beginnt sich zu bilden:

Zitat

CONTADOR VELASCO Alberto (AST)
VOIGT Jens (BBO)
KOLOBNEV Alexandr (TSV)
VALVERDE BELMONTE Alejandro (GCE)
NIBALI Vincenzo (FDJ)
LÖVKVIST Thomas (THR)
BASSO Ivan (SAX)



Dahinter jetzt ein kleiner Abstand.

Noch ein 1km. Voigt attackiert nun nur noch Kolobnev bleibt an seinem Hinterrad. Der Rest kann die Lücke nicht mehr schließen. Kolobnev eröffnet den Sprint und setzt sich klar gegen Voigt durch. Dahinter folgen Valverde, Nibali und Lövkvist auf den Plätzen. Contador erreicht den 7.Platz.

Hier das Resultat:

Zitat

01 KOLOBNEV Alexandr (TSV)
02 VOIGT Jens (BBO) +2 Sek.
03 VALVERDE BELMONTE Alejandro (GCE)
04 NIBALI Vincenzo (FDJ) +5 Sek.
05 LÖVKVIST Thomas (THR)
06 BASSO Ivan (SAX)
07 CONTADOR VELASCO Alberto (AST)
08 SCARPONI Michele (QST) +11 Sek.
09 GESINK Robert (AST)
10 PAURIOL Rémi (VGB)
11 FÉDRIGO Pierrick (COF)
12 VALJAVEC Tadej (QST) +14 Sek.
13 CARUSO Giampaolo (BMC)
14 CANCELLARA Fabian (SAX)
15 KIRYIENKA Vasil (GRM) +17 Sek.
16 ROGERS Michael (RRC)
17 AXELSSON Niklas (GCE) +20 Sek.
18 RATTI Eddy (C.A)
19 POPOVYCH Yaroslav (QST) +22 Sek.
20 CARLSTRÖM Kjell (RRC)
21 ARROYO DURAN David (SAX)
22 TEN DAM Laurens (TSV) +26 Sek.
23 HORNER Christopher (AST)
24 HESJEDAL Ryder (RRC)
25 ZABRISKIE David (QST) +30 Sek.
26 ALBASINI Michael (AST)
27 IGLINSKIY Maxim (GCE) +33 Sek.

nach oben springen

#4

RE: Critérium International (2.HC)

in Rennberichte 29.03.2009 18:30
von iceman999 | 900 Beiträge

Criterium-International_2b.Etappe:

Wir melden uns nun zurück in Frankreich mit dem abschließenden Zeitfahren. Da die Abstände auf der heutigen ersten Etappen relativ gering waren, könnte sich in der Gesamtwertung noch einiges tun. Das EZF geht über 8,3km und ist eigentlich tellerflach. Da dürften die richtigen Rolleure wohl ihren Vorteil haben, aber lassen wir uns überraschen.

Viele Fahrer sind bereits über die Strecke gegangen, aber die Top 15 der GW warten noch auf ihren Start. Sehen wir uns einmal das vorläufige Zwischenergebnis an:

Zitat

05 CLEMENT Stef (GCE) .
06 ZABRISKIE David (QST) +4 Sek.
07 ROGERS Michael (RRC) +5 Sek.
08 BODROGI Laszlo (BMC) +7 Sek.
09 TUFT Svein (GRM) +9 Sek.
10 BOOM Lars (SAX)
12 KIRYIENKA Vasil (GRM) s.t.
13 BELOHVOSCIKS Raivis (VAC) +11 Sek.
14 COPPEL Jérôme (FDJ) +13 Sek.
15 GRIVKO Andriy (VGB) s.t.
16 HESJEDAL Ryder (RRC) +15 Sek.
18 POPOVYCH Yaroslav (QST) +21 Sek.
20 ENGOULVENT Jimmy (TSV) +26 Sek.
25 BOTERO Santiago (GCE) +35 Sek.
26 ARROYO DURAN David (SAX) +42 Sek.
27 NIERMANN Grischa (THR) +44 Sek.
28 GUDSELL Timothy (VAC) s.t.
29 DIETZIKER Andreas (VGB) +48 Sek.
30 MORABITO Steve (BMC) +49 Sek.
31 CHTIOUI Rafaâ (VGB)
32 IGLINSKIY Maxim (GCE)
33 HELMINEN Matti (TSV) s.t.
34 RATTI Eddy (C.A) +52 Sek
36 RIBLON Christophe (COF) +55 Sek.
37 MOINARD Amael (GCE) +58 Sek
38 EUSER Lucas (GRM) +1:02 Min.
39 BODNAR Maciej (RRC)
40 TOMBAK Janek (VAC)
41 PARRA Ivan (COF) +1:19 Min.



Somit führt ein Niederländer, vor einem Amerikaner und einem Australier. Bester einheimischer Fahrer ist Coppel auf Rang 14, also relativ enttäuschend für die Franzosen. Hier nun die Top 15 der Gesamtwertung:

KIRYIENKA Vasil (GRM): Er zeigt für sich ein ansprechendes Ergebnis und hat Clement einen Rückstand von nur 9 sec.

CANCELLARA Fabian (SAX): Der Topfavorit heute auf den Sieg und womöglich auf den Gesamtsieg. Das geht sich zu einer neuen Bestzeit auf. Um 9sec pulverisiert er die Zeit von Clement.

VALJAVEC Tadej (QST), CARUSO Giampaolo (BMC): Beide sind keine Zeitfahrspezialisten und büßen deshalb viel Zeit ein. Mit mehr als 1Minute verlieren sie ihre guten Plätze in der Gesamtwertung.

FÉDRIGO Pierrick (COF): Der vorletzte Franzose und normalerweise kein Zeitfahrer, aber vielleicht wächst er in seiner Heimat hinaus. 42sec auf Cancellara ist für ihn eigentlich gar nicht so schlecht.

PAURIOL Rémi (VGB): Nun der letzte Franzose: Er schlägt knapp Fedrigo und verliert 41sec.

GESINK Robert (AST): Der junge Holländer, der sich in letzter Zeit im Zeitfahren stark verbessert zeigte, bestätigt auch heute seine gute Form und verliert lediglich 27sec auf Cancellara.

SCARPONI Michele (QST): Auch er dürfte wohl heute einige Probleme haben. Er schneidet schwach ab und verliert über eine Minute.

CONTADOR VELASCO Alberto (AST): Er zeigt ein gutes Zeitfahren und verliert lediglich 6sec und liegt derweilen auf Platz 2.

BASSO Ivan (SAX): Basso, der in dieser Disziplin noch einige Probleme zu haben scheint, bößt 33sec auf Cancellara ein.

LÖVKVIST Thomas (THR): Schnappt er sich jetzt die Bestzeit? Nein, knapp 9sec fehlen auf Cancellara.

NIBALI Vincenzo (FDJ): Der junge Italienier kann sich ganz vorne platzieren. Auch der Rundfahrtsieg ist nicht unmöglich. 18sec verliert er, vielleicht eine kleine Enttäuschung.

VALVERDE BELMONTE Alejandro (GCE): Valverde, der wohl nicht ganz vorne mitfahren kann, nun. 30sec Rückstand bereits. 36sec sind es dann. Somit hat er seinen Podiumsplatz verspielt.

VOIGT Jens (BBO): Jetzt folgt der 4-malige Sieger dieser Rundfahrt. Kann er auch heuer wieder dieses prestigeträchtige Rennen gewinnen? 8sec sein Rückstand.

KOLOBNEV Alexandr (TSV): Heute in der Früh konnte er noch gewinne, doch jetzt wird er wohl einiges an Zeit verlieren. Wenn wir richtig informiert sind, ist es heute sein letztes Rennen für TSV. Ab morgen steht er wieder bei CTT unter Vertrag, oder doch bei BBO? Egal, heute zählts. 43sec für ihn, also im Rahmen.

Die Gesamtwertung können sie im VideoText nachlesen. Wir verabschieden uns für heute und wünschen noch einen schönen Radsportfrühling.

Zitat

01 CANCELLARA Fabian (SAX)
02 CONTADOR VELASCO Alberto (AST) +6 Sek.
03 VOIGT Jens (BBO) +8 Sek.
04 LÖVKVIST Thomas (THR) +9 Sek.
05 CLEMENT Stef (GCE) s.t.
06 ZABRISKIE David (QST) +13 Sek.
07 ROGERS Michael (RRC) +14 Sek.
08 BODROGI Laszlo (BMC) +16 Sek.
09 TUFT Svein (GRM) +18 Sek.
10 BOOM Lars (SAX)
11 NIBALI Vincenzo (FDJ)
12 KIRYIENKA Vasil (GRM) s.t.
13 BELOHVOSCIKS Raivis (VAC) +20 Sek.
14 COPPEL Jérôme (FDJ) +22 Sek.
15 GRIVKO Andriy (VGB) s.t.
16 HESJEDAL Ryder (RRC) +24 Sek.
17 GESINK Robert (AST) +27 Sek.
18 POPOVYCH Yaroslav (QST) +30 Sek.
19 BASSO Ivan (SAX) +33 Sek.
20 ENGOULVENT Jimmy (TSV) +35 Sek.
21 VALVERDE BELMONTE Alejandro (GCE) +36 Sek.
22 PAURIOL Rémi (VGB) +41 Sek.
23 FÉDRIGO Pierrick (COF) +42 Sek.
24 KOLOBNEV Alexandr (TSV) +43 Sek.
25 BOTERO Santiago (GCE) +44 Sek.
26 ARROYO DURAN David (SAX) +51 Sek.
27 NIERMANN Grischa (THR) +53 Sek.
28 GUDSELL Timothy (VAC) s.t.
29 DIETZIKER Andreas (VGB) +57 Sek.
30 MORABITO Steve (BMC) +59 Sek.
31 CHTIOUI Rafaâ (VGB)
32 IGLINSKIY Maxim (GCE)
33 HELMINEN Matti (TSV) s.t.
34 RATTI Eddy (C.A) +1:01 Min.
35 CARUSO Giampaolo (BMC) +1:03 Min.
36 RIBLON Christophe (COF) +1:04 Min.
37 MOINARD Amael (GCE) +1:07 Min.
38 EUSER Lucas (GRM) +1:11 Min.
39 BODNAR Maciej (RRC)
40 TOMBAK Janek (VAC)
41 PARRA Ivan (COF) +1:28 Min.

Rest: +2:30 Min.

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: tuzersmalan
Forum Statistiken
Das Forum hat 3172 Themen und 16519 Beiträge.

Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen