#1

KBC-Driedaagse De Panne-Koksijde (2.HC)

in Rennberichte 31.03.2009 10:09
von AvA | 821 Beiträge

Startliste





001GASPAROTTO Enrico (MRM)
002EICHLER Markus (MRM)
003TOSATTO Matteo (MRM)
004BARLA Luca (MRM)
005SIMEONI Filippo (MRM)
006BOL Jetse (MRM)
007ROELS Dominik (MRM)
008REIMER Martin (MRM)




011GHYSELINCK Jan (TSV)
012DEVENYNS Dries (TSV)
013FARRAR Tyler (TSV)
014HELMINEN Matti (TSV)
015MARTENS Paul (TSV)
016SCHMITZ Bram (TSV)
017VERMELTFORT Coen (TSV)
018VEUCHELEN Frederik (TSV)




021CLEMENT Stef (GCE)
022AXELSSON Niklas (GCE)
023BARTKO Robert (GCE)
024DRUJON Mathieu (GCE)
025PATANCHON Fabien (GCE)
026RADOCHLA Steffen (GCE)




031HØJ Frank (AST)
032MIZOUROV Andrey (AST)
033SPILAK Simon (AST)
034STEEGMANS Gert (AST)
035TERPSTRA Niki (AST)
036ZEITS Andrey (AST)




041BAKELANTS Jan (COF)
042CURVERS Roy (COF)
043DE WEERT Kevin (COF)
044HULSMANS Kevin (COF)
045LODEWYCK Klaas (COF)
046PRONK Matthé (COF)
047PÜTSEP Erki (COF)
048ZAGORODNY Volodymyr (COF)




051STUBBE Tom (FUJ)
052TRAKSEL Bobbie (FUJ)
053SONNERY Blaise (FUJ)
054HAMILTON Tyler (FUJ)
055LEUKEMANS Björn (FUJ)
056GOMEZ GOMEZ Angel (FUJ)
057CHAVANEL Sylvain (FUJ)




061BONNET William (ALM)
062DE KORT Koen (ALM)
063DEVOLDER Stijn (ALM)
064GODDAERT Kristof (ALM)
065ISTA Kevin (ALM)
066KROON Karsten (ALM)
067POZZATO Filippo (ALM)
068QUINZIATO Manuel (ALM)




071BODROGI Laszlo (BMC)
072CASPER Jimmy (BMC)
073CRETSKENS Wilfried (BMC)
074DE VOCHT Wim (BMC)
075KEIZER Martijn (BMC)
076MOOS Alexandre(BMC)
077VAN HUMMEL Kenny Robert (BMC)
078WROLICH Peter (BMC)




081EECKHOUT Nico (BBO)
082FLECHA GIANNONI Juan Antonio (BBO)
083DE WAELE Bert (BBO)
084JALABERT Nicolas (BBO)
085HUTAROVICH Yauheni (BBO)
086VEELERS Tom (BBO)
087WAGNER Robert (BBO)




091BOONEN Tom (THR)
092BURGHARDT Marcus (THR)
093GRABSCH Bert (THR)
094KEMPS Aaron (THR)
095PORTE Richie (THR)
096SULZBERGER Bernard (THR)
097WIGGINS Bradley (THR)
098ZIRBEL Tom (THR)




101AMORISON Frederic (RRC)
102BERNADEAU Giovanni (RRC)
103BODNAR Maciej (RRC)
104DEKKERS Hans (RRC)
105PELANEK Lubos (RRC)
106SOKOLOV Evgeny (RRC)
107STEURS Geert (RRC)
108SURAY Gil (RRC)

nach oben springen

#2

RE: KBC-Driedaagse De Panne-Koksijde (2.HC)

in Rennberichte 31.03.2009 16:34
von AvA | 821 Beiträge

Hallo und herzlich Willkommen zur Zusammenfassung der ersten Etappe der 3 Tage von Panne. Gleich heute fand eine Teilentscheidung für die Gesamtwertung statt, aber ich will nicht gleich zu viel vorweg nehmen. Die Fahrer hatten heute genau 199 Kilometer zurück zulegen, und zudem 133 Hellinge zu überwinden. und sofort zu Beginn an kamen die ersten Attacken, und schon recht schnell konnte sich ein Duo absetzen, mit dem das Feld zufrieden war, hier die beiden Fahrer:

Zitat
016SCHMITZ Bram (TSV)
044HULSMANS Kevin (COF)




Allerdings sah es von Anfang an schon nicht unbedingt gut aus für die Ausreißer, da im Feld schon früh einige Teams das Tempo erhöhten. So wurden die bedien schon wieder recht früh eingeholt, allerdings konnten sie so wohl ein wenig die Helfe der anderen Teams schwächen. Die 3 Tage von Panne dienen ja immer wieder für die KSP-Spezialisten den letzten Test bevor es dann an die berühmten Klassiker, der Flandern Rundfahrt, Gent-Wevelgem und Paris-Roubaix, geht. Dieses Jahr u.a. Boonen, Flecha, Devolder und Pozzato dabei, um nur einige zu nennen. Es wehte heute ein starker Wind und so kam es am Valkenbegr, gut 20km vor dem Ziel dazu, das das Feld auseinander riss, hier die Fahrer die vorne dranbleiben konnten:

Zitat
Gasparotto (MRM)
Simeoni (MRM)
Ghyselinck (TSV)
Vermeltfort (TSV)
Veuchelen (TSV)
Clement (GCE)
Patanchon (GCE)
Spilak (AST)
Steegmans (AST)
Terpstra (AST)
Bakelants (COF)
Curvers (COF)
Chavanel (FUJ)
Eeckhout (BBO)
Flecha (BBO)
Veelers (BBO)
Cretskens (BMC)
Van Hummel (BMC)
De Kort (ALM)
Devolder (ALM)
Kroon (ALM)
Pozzato (ALM)
Quinziato (ALM)
Boonen (THR)
Burghardt (THR)
Grabsch (THR)
Amorison (RRC)
Steurs (RRC)




Also doch noch eine ziemlich große Gruppe, und jedes Team vorne mit dabei, dahinter das Tempo raus, wer also nicht vorne ist verlierte heute viel Zeit und wird wohl kaum noch Chancen auf einen guten Platz in der Gesamtwertung haben.
Am Berendries und Valkenberg passierte nichts, doch am Eikenmolen kam dann eine Attacke von Amorison, Vermeltfort war sofort am Hinterrad, er schien also wohl auch attackieren zu wollen, dahinter riss die Gruppe nochmals auseinander, mit Amorison und Vermeltfort noch folgende 9 Fahrer mit vorne:

Zitat

Vermeltfort (TSV)
Veuchelen (TSV)
Bakelants (COF)
Chavanel (FUJ)
Flecha (BBO)
Devolder (ALM)
Kroon (ALM)
Pozzato (ALM)
Boonen (THR)
Burghardt (THR)
Amorison (RRC)



Dahinter war das Tempo auch noch sehr hoch, allerdings kamen sie nie wieder nach ganz vorne ran, verloren aber auch nicht zu viel Zeit.
Dann kam im Stuivenberg der letzte Helling und wieder kamen Attacken, diesmal von Bakelants und Flecha, doch nur Flecha konnte richtig durchziehen, Bakelants schien sich mit der Attacke völlig verausgabt zu haben, an Flechas Hinterrad nur noch Devolder dran, und diese beiden retten dann auch letztendlich einen kleinen Vorsprung vor der Verfolgergruppe ins Ziel, im Sprint war dann Flecha der beste. 5 Sekunden später kamen dann die Verfolger angeführt von Boonen ins Ziel, und weitere 23 Sekunden später kam der Rest der ehemaligen Fahrer der ersten Gruppe, angeführt von van Hummel. Hier shconmal die Top-10 des heutigen Tages, den Rest finden sie nachher im Teletext:

Zitat
1. 082FLECHA GIANNONI Juan Antonio (BBO)
2. 063DEVOLDER Stijn (ALM)
3. 091BOONEN Tom (THR) +0,05min.
4. 067POZZATO Filippo (ALM)
5. 017VERMELTFORT Coen (TSV)
6. 057CHAVANEL Sylvain (FUJ)
7. 101AMORISON Frederic (RRC)
8. 092BURGHARDT Marcus (THR)
9. 066KROON Karsten (ALM)
10. 018VEUCHELEN Frederik (TSV)





Nächster Sieg für sein Team, Juan Antonio Flecha

nach oben springen

#3

RE: KBC-Driedaagse De Panne-Koksijde (2.HC)

in Rennberichte 01.04.2009 16:44
von AvA | 821 Beiträge

Ich begrüße sie recht herzlich aus dem bewölkten Belgien zur 2. Etappe der 3 Tage von Panne. Nachdem gestern Attacken kamen und so eine kleine Gruppe den Sieg unter sich ausmachte, rechneten sich heute die Sprinter etwas aus und das wohl zurecht, denn heute standen nur 4 Hellinge auf dem Plan, und diese auch noch recht am Anfang des Rennens.
Auch heute gab es wieder ein Duo was sich zu beginn absetzte, hier die beiden Fahrer:

Zitat

045LODEWYCK Klaas (COF)
087WAGNER Robert (BBO)




Allerdings gab es auch wieder einige Teams die nachführten, sodass die beiden scho recht früh ca. 30 Kilometer vor dem Ziel eingeholt wurden, dies nutzen 2 Fahrer von Cofidis, Bakelants und Pronk für eine Attacke, allerdings wurden auch sie wieder eingeholt.
So kam es dann also zum Sprint, in dem einige Teams versuchten einen Zug aufzubauen und es so zu einem kleinen durcheinander wurde, letztendlich konnte sich aber Pozzato durchsetzen, auf den Plätzen folgten Boonen und Casper. Dahinter kamen dann Steegmans, Hutarovitch und Farrar ins Ziel, die Top-10 des heutigen Tages finden sie gleich im Teletext(kleine Anmerkung nebenbei, Gesamtwertung+Sprintwertung kommt erst am Ende der Rundfahrt, Zeitabstände sollten doch für jeden noch recht überschaubar sein) bis morgen.

nach oben springen

#4

RE: KBC-Driedaagse De Panne-Koksijde (2.HC)

in Rennberichte 02.04.2009 11:06
von AvA | 821 Beiträge

Hallo und herzlich Willkommen zur ersten Teiletappe des heutigen Tages, während heut morgen nur ein 112km langer völlig flacher Parcours vor den Fahrern stand geht es heute Nachmittag für die Fahrer noch in ein ca.14km langes Zeitfahren, in dem es dann für die Klassement-Fahrer um alles geht. Wieder einmal schickten nur Cofidis und Bouygues Telecom einen Mann in die Ausreißergruppe, und auch heute war ihr Unterfangen nicht von Erfolg gekrönt. Hier die beiden Fahrer die sich heute für ihren Teamsponsor zeigten:


Zitat
043DE WEERT Kevin (COF)
084JALABERT Nicolas (BBO)




Aber wie schon gesagt kamen die beiden nicht durch, und heute gab es noch nicht einmal mehr weitere Attacken, womöglich schonen sich die meisten fürs Zeitfahren nachher. SO kam es dann also zum Massensprint. Auch heute versuchten in Topsport Vlaanderen, BMC, Cofidis, Ag2r und Bouygues Telecom einige Teams einen Zug aufzubauen, allerdings konnten sich BMC und Ag2r durchsetzen, allerdings schien Pozzato heute keinen allzu guten Tag erwischt zu haben, da er dann in der Endabrechnung nur Platz 5 belegte. Casper hingegen konnte, nur knapp geschlagen von Boonen, einen klasse 2. Platz belegen. Den 3. und 4. Platz belegten Steegmans und Farrar, das vollständige Ergebnis finden sich gleich im Teletext, bis nachher.

nach oben springen

#5

RE: KBC-Driedaagse De Panne-Koksijde (2.HC)

in Rennberichte 02.04.2009 16:32
von AvA | 821 Beiträge

So da sind wir wieder zum 2. Teilstück des heutigen Tages und der letzten Etappe der 3 Tage von Panne. Es stand ein Zeitfahren an, und allen war wohl klar das in der Gesamtwertung noch nichts entschieden war. Hier erstmal der Zwischenstand bevor die letzten 11 Fahrer, welche am 1. Tag alle höchstens 5 Sekunden kassierten, ins Ziel kamen:

Zitat
1.Bradley Wiggins (THR)
2.Bert Grabsch (THR) +0,08min.
3.Stef Clement (GCE) +0,11min.
4.Laszlo Bodrogi (BMC) +0,15min.
5.Tyler Farrar (TSV) +0,19min.
6.Manuel Quinziato (ALM) +0,20min.
7.Volodymyr Zagorodny (COF) +0,21min.
8.Koen de Kort (ALM) +0,25min.
9.Niki Terpstra (AST) +0,27min.
10.Matti Helminen (TSV) +0,34min.




Als nächstes sollte also Bakelants ins Ziel kommen, und da ist er auch schon, 43 Sekunden kassiert er gegenüber Wiggins, keine überragende Leistung des jungen Belgiers, aber man sollte auch nicht gleich zu viel von ihm verlangen, von daher seine Vorstellung doch ganz gut hier.
Und da kommt scho der nächste in Veuchelen ins Ziel, er aber schlechter als Bakelants, 51 Sekunden Rückstand für den ehemaligen Teamkollegen von Veuchelen.
Nun kommt Karsten Kroon, von dem der Teammanager Tony heute viel erwartet hatte, wird er die hohen Anforderungen auch gerecht werden kann, nun kommt er in den Zielbereich, aber auch er nun schon einige Sekunden zurück, und hat dann im Ziel satte 49 Sekunden Rückstand.
Langsam müsste nun aber auch der nächste Fahre rin Burghardt kommen, aber er als nicht unbedingt weltklasse Zeitfahrer bekannt, und das zeigt er heute auch wieder, 1 Minute Rückstand für ihn.
Da haben wir jetzt Frederic Amorison, auf den daN sehr viel setzt und der für Rock Racing Gesamtwertungs Hoffnung ist. Aber er kommt, wenn man nur auf die ersten beiden Stellen hinterm Komma guckt, mit der gleichen Zeit wie Frederik Veuchelen ins Ziel, also 51 Sekunden hinter dem Führenden.
Der nächste lässt nicht lange warten und es kommt einer der Favoriten sowohl auf die Gesamtwertung als auch auf den Etappensieg heute, und das wird ganz knapp, letzten Meter jetzt für ihn und verpasst knapp die Zeit von Wiggins, 4 Sekunden aber auch nur zurück.
Nun Vermeltfort der nächste der ins Ziel kommt, nachdem Veuchelen nicht grade so gut abgeschnitten hatte soll er wohl jetzt die Kohlen für Topsport Vlaanderen aus dem Feuern holen, aber auch er scho mit gewaltigem Rückstand, am Ende sind es 43 Sekunden auf Wiggins, der wohl mindestens 2. wird, da außer Devolder wohl keiner der verbleibenden Fahrer so gut im Zeitfahrren sein sollte, aber man weiß ja nie was passiert...
Jetzt Filippo Pozzato, der, nach seinen letzten Leistungen, als Mitfavorit für die in 3 Tagen stattfindende Flandern Rundfahrt gehandelt wird, ob er dies auch rechtfertigt werden wir dann sehen. Hier und heute erstmal keine überragende Leistung, 40 Sekunden Rückstand für ihn, da hätte sich Manager Tony wohl mehr erhofft.
In Boonen, Devolder und Flecha nur noch 3 Fahrer auf der Strecke, und da kommt auch schon Tom Boonen, aber auch er schafft heute keine Überraschung und kommt mit dem gleichen Rückstand wie Pozzato ins Ziel.
Jetzt Stijn Devolder, der letzet Fahrer der, wie shcon gesagt, hier um den Etappensieg mitkämpft, aber die Zeitdesführenden nun schon vorbei, und die Zeit läuft weiter, Devolde rimmernoch nicht im Ziel, und da ist er nun mit 18 Sekunden Rückstand, da hätte man wohl mehr erwarten können von ihm.
Nur noch Flecha auf der Strecke und der kommt jetzt ins ziel mit 48 Sekunden Rückstand, damit müsste doch eigentlich Chavanel der Sieger der Rundfahrt sein wenn ich mich hier nicht verguckt habe, sicher werden wir es aber erst später im Teletext erfahren, fest steht allerdings der Sieger des Zeitfahrens heute, Bradley Wiggins. Ich verabschiede mich hiermit von der Flandern Rundfahrt, werde morgen aber schon wieder vom GP Miguel Indurain berichten, bis dahin wünsch ich ihnen noch einen schönen Tag, auf wiedersehen...



Nicht nur auf der Bahn erfolgreich, Bradley Wiggins

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: tuzersmalan
Forum Statistiken
Das Forum hat 3172 Themen und 16519 Beiträge.

Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen