#1

Giro del Capo (2.2)

in Rennberichte 15.12.2008 14:52
von Schnurer | 838 Beiträge

Starterliste

Team Milram
001 GAJEK Artur (MRM)
002 BRUTT Pavel (MRM)
003SULZBERGER Wesley (MRM)
004 HAUEISEN Dennis (MRM)
005 RICCIO Bernado (MRM)
006 VELITS Martin (MRM)
007 VELITS Peter (MRM)
008 WEIGOLD Steffen (MRM)

LPR - Boifava
011PIDGORNYY Ruslan (LPR)
012ARRIETA LUJAMBIO José Luis (LPR)
013BOZIC Borut (LPR)
014FERRARA Raffaele (LPR)
015GOLCER Jure (LPR)
016GUTIÉRREZ José Ignacio
017PROCH Walter (LPR)
018RIZZI Bruno (LPR)

Team Barloworld
021 BARBOSA Candido (BAR)
022 AUGUSTYN John-Lee (BAR)
023 FROOME Chris (BAR)
024 GEORGE David (BAR)
025 HESJEDAL Ryder (BAR)
026 HUNTER Robert (BAR)
027 BURGOS ROJO Nacor (BAR)
028 LI Fuyu (BAR)

Rock Racing
031HAMILTON Tyler (ROR)
032SCHRÖDER Björn (ROR)
033JULICH Bobby (ROR)
034LEWIS Craig (ROR)
035BODNAR Maciej (ROR)
036MAZUR Piotr (ROR)
037IWANOW Ruslan (ROR)

Ag2r - La Mondiale
041ELTINK Theo (A2R)
042CHARTEAU Anthony (A2R)
043DION Renaud (A2R)
044HORILLO Pedro (A2R)
045SINNER Benoît (A2R)
046PINEAU Cédric (A2R)
047MARTIAS Rony (A2R)

Silence - Lotto
051BOLE Grega (SIL)
052BRAJKOVIC Janez (SIL)
053CIOLEK Gerald (SIL)
054HADDOU Saïd (SIL)
055MONDORY Lloyd (SIL)
056OMLOOP Gert (SIL)
057VAN SUMMEREN Johan (SIL)
058ZANOTTI Marco (SIL)

Quick Step - Innergetic
061PENA Victor Hugo (QSI)
062NAZON Jean-Patrick (QSI)
063VIGANO Davide (QSI)
064BANDIERA Marco (QSI)
065BODROGI Laszlo (QSI)
066WEGELIUS Charles (QSI)
067HINCAPIE George (QSI)

Elk Haus - Simplon
071BRU PASCAL Yon (ELK)
072LAUSCHA Robert (ELK)
073MURER Wolfgang (ELK)
074ROHREGGER Thomas (ELK)
075RUCKER Stefan (ELK)
076TOTSCHNIG Harald (ELK)
077VALACH Jan (ELK)

Bouygues Telecom
081AUG Andrus (BTL)
082DUMOULIN Samuel (BTL)
083GÉNÉ Yohann (BTL)
084KAIRELIS Dainius (BTL)
085KLIMOW Sergej (BTL)
086LABBÉ Arnaud (BTL)
087MIHOLJEVIC Vladimir (BTL)

Team CSC
091BERGÈS Emilien-Benoît (CSC)
092BRESCHEL Matti (CSC)
093CUNEGO Damiano (CSC)
094KLOSTERGARD LARSEN Kasper (CSC)
095LUND Anders (CSC)
096KIREYEV Roman (CSC)
097PLIUSCHIN Alexandre (CSC)
098SCHLECK Andy (CSC)

Acqua e Sapone
101 DANIELSON Tom (ACE)
102 BUCCIERO Antonio (ACE)
103 DI PAOLO Francesco (ACE)
104 GENTILI Massimiliano (ACE)
105 KUNIZKI Andrej (ACE)
106 MASCIARELLI Francesco (ACE)
107 MURAGLIA Giuseppe (ACE)

Lampre - Fondital
111 BERTOGLIATI Rubens (LAM)
112 LORENZETTO Mirco (LAM)
113 MARTINEZ DE ESTEBAN Egoi (LAM)
114 MISSAGLIA Gabriele (LAM)
115 PAOLINI Luca (LAM)
116 PRIAMO Matteo (LAM)
117 ZABEL Erik (LAM)

Slipstream
121 BOASSON HAGEN Edvald (TSL)
122 COZZA Steven (TSL)
123 GOSS Matthew Harley (TSL)
124 LAURENT Christophe (TSL)
125 MARTIN Tony (TSL)
126 PETERSON Thomas (TSL)
127 PINOTTI Marco (TSL)
128 VANDE VELDE Christian (TSL)

CSF Group Navigare
131CODOL Massimo (CSF)
132PEREZ ARANGO Marlon Alirio (CSF)
133PEREZ CUAPIO Julio (CSF)
134RICHEZE Mauro (CSF)
135KUPESHOV Berik (CSF)
136MATWJEJEW Serhij (CSF)
137BALIANI Fortunato (CSF)

Tinkoff
141EFIMKIN Alexander (TCS)
142GOTTFRIED Alexander (TCS)
143JARC Blaz (TCS)
144KONOVALOVAS Ignatas (TCS)
145PETROW Ewgeny (TCS)
146SPILAK Simon (TCS)

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#2

RE: Giro del Capo (2.2)

in Rennberichte 15.12.2008 14:53
von Schnurer | 838 Beiträge

Hallo und herzlich Willkommen zur Zusammenfassung der ersten Etappe des Giro del Capo. Dieses Rennen findet in Afrika statt und ist von der 2.2 Kategorie. In den letzten Jahren war das Fahrerfeld meistens nur außer ein paar Barloworld Fahrern und 2,3 guten Fahrern aus anderen Teams recht dürftig besetzt, doch das ist dieses Jahr ganz anders, ganze 7 ProTour Teams haben den Weg hier an den Start gefunden, und das auch nicht grad mit ihrer schlechtesten Besetzung, das Team CSC sogar gleich mit 2 Top-Rundfahrern am Start, Damiano Cunego und Andy Schleck. Bevor wir jetzt zum Rennen kommen muss ich ihnen leider sagen, dass das Rennen nur knapp Zusammengefasst wird, da unsere Sendezeit für dieses Rennen nur sehr begrenzt ist. So jetzt aber zum Rennen:

110km hatten die Fahrer vor sich, also nicht unbedingt allzu viel. So kam es dazu das gleich nach dem Start sofort die ersten Attacken kamen, doch Acqua e Sapone hatte wohl was dagegen das eine zu große Gruppe wegkommt und holte am Anfang wieder alle ein, bis dann bei km 10 sich 4 Mann vom Feld absetzen konnte:

Zitat
005 RICCIO Bernado (MRM)
027 BURGOS ROJO Nacor (BAR)
042CHARTEAU Anthony (A2R)
122 COZZA Steven (TSL)



Doch die Zeichen standen von Anfang an schlecht, da im Feld Quick Step, Acqua e Sapone, Lampre und Silence – Lotto schon früh das Tempo hoch hielten. Die Ausreißer erreichten trotzdem noch die einzige Sprintwertung des Tages die folgendes Ergebnis hatte:

Zitat
1.Steven Cozza (TSL) 5P.(-3sek.)
2.Nacor Burgos Rojo (BAR) 3P.(-2sek.)
3.Bernado Riccio (MRM) 2P.(-1sek.)



Danach wurden die Ausreißer aber auch gleich geschluckt und die Fahre erreichten dann den Fuß des Anstiegs zur Bergwertung des Tages, welcher ca. 20km vor dem Ziel lag.

Hingegen meinen Erwartungen kamen viele Attacken und es bildete sich eine große Gruppe, die der Anzahl der nachführenden Fahrer überlegen war:

Zitat
021 BARBOSA Candido (BAR)
024 GEORGE David (BAR)
031HAMILTON Tyler (ROR)
033JULICH Bobby (ROR)
034LEWIS Craig (ROR)
041ELTINK Theo (A2R)
061PENA Victor Hugo (QSI)
074ROHREGGER Thomas (ELK)
085KLIMOW Sergej (BTL)
087MIHOLJEVIC Vladimir (BTL)
101 DANIELSON Tom (ACE)
115 PAOLINI Luca (LAM)
126 PETERSON Thomas (TSL)
127 PINOTTI Marco (TSL)
128 VANDE VELDE Christian (TSL)
131CODOL Massimo (CSF)
133PEREZ CUAPIO Julio (CSF)
137BALIANI Fortunato (CSF)



So kam es das die Gruppe ihren Vorsprung den sie hatten sogar noch leicht ausbauen konnte, an der Bergwertung hatten sie einen Vorsprung von gut 20 Sekunden. Hier das Ergebnis der Bergwertung:

Zitat
1.Craig Lewis (ROR) 12P.
2.David George (BAR) 10P.
3.Fortunato Baliani (CSF) 8P.
4.Christian Vande Velde (TSL) 6P.
5.Thomas Rohregger (ELK) 4P.
6.Sergej Klimov (BTL) 3P.
7.Bobby Julich (ROR) 2P.



Auf der Abfahrt blieb der Vorsprung fast gleich und da das restliche Flache nicht mehr reichte für das Feld um die vorne einzuholen und da es auch keiner mehr schaffte sich aus der Gruppe abzusetzen, kam es zur Sprintentscheidung der Fahrer die angegriffen hatten.

Den Sprint gewann Luca Paolini vor Barbosa und Codol. Den Sprint des Feldes, welches mit 12 Sekunden Rückstand ankam, gewann Ciolek vor Velits. Ich verabschiede mich bis morgen, wo eine Etappe ansteht die wohl im Massensprint enden könnte da sie zwar leicht hügelig ist, aber die letzten 40km fast völlig flach sind, bis dann.




Erster Träger des Bergtrikots beim Giro del Capo in diesem Jahr, Craig Lewis

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#3

RE: Giro del Capo (2.2)

in Rennberichte 15.12.2008 14:53
von Schnurer | 838 Beiträge

Ich heiße sie hiermit herzlich Willkommen zur 2. Etappe des Giro del Capo, nachdem gestern eine große Gruppe an Fahrern die am ,,Anstieg“ kurz vor Schluss attackiert hatten ins Ziel kamen und dadurch den Massensprint verhinderten, sieht es heute hingegen sehr danach aus da die Etappe zwar 3 Bergwertungen beinhaltet, die aber zum Einen nur der 3. Kategorie sind und zum Zweiten auch noch recht weit vom Ziel entfernt liegen. Jetzt aber zum Rennen, gleich nach dem Start versuchten sich ein paar Fahrer abzusetzen, doch das Rock Racing Team ließ absolut niemanden weg, so kam es zu folgendem Ergebnis bei der 1. Bergwertung bei km 10:

Zitat
1.Craig Lewis (ROR) 8P.
2.David George (BAR) 6P.
3.Charles Wegelius (QSI) 5P.
4.Berik Kupeshov (CSF) 3P.
5.Wesley Sulzberger (MRM) 1P.



Bei der Bergwertung attackierten zudem 4 Fahrer und das Rock Racing Team ließ sie dann endlich gewähren:

Zitat
003SULZBERGER Wesley (MRM)
045SINNER Benoît (A2R)
066WEGELIUS Charles (QSI)
135KUPESHOV Berik (CSF)



Gleich nach der Abfahrt folgte dann auch die erste von drei Sprintwertungen des Tages:

Zitat
1.Charles Wegelius (QSI) 5P. (-3sek.)
2.Berik Kupeshov (CSF) 3P. (-2sek.)
3.Wesley Sulzberger (MRM) 2P. (-1sek.)



Doch auch wie gestern begangen manche Teams früh damit das Tempo ein wenig zu erhöhen, diesmal übernahmen das Slipstream, Lampre, Silence – Lotto und CSC, trotzdem kann ich schon mal vorweg nehmen das die Ausreißergruppe erst nach der letzten Sprintwertung geschluckt wurde.

Nach einem etwas längeren flachen Stück gab es dann bei km 55 die 2. Bergwertung:

Zitat
1.Benoît Sinner (A2R) 8P.
2.Berik Kupeshov (CSF) 6P.
3.Wesley Sulzberger (MRM) 5P.
4.Charles Wegelius (QSI) 3P.
5.David George (BAR) 1P.



Die gleich darauf folgende Sprintwertung hatte folgendes Ergebnis:

Zitat
1.Charles Wegelius (QSI) 5P. (-3sek.)
2.Berik Kupeshov (CSF) 3P. (-2sek.)
3.Benoît Sinner (A2R) 1P. (-1sek.)



Bei Kilometer 83 hatte die Ausreißergruppe mit 4,23min. ihren größten Vorsprung des Tages, danach begonnen die Mannschaften im Feld richtig Tempo zu machen um die Ausreißer auch rechtzeitig einzuholen.
Trotzdem schafften die Ausreißer es wie schon erwähnt die letzte Bergwertung und Sprintwertung unter sich auszumachen:

Zitat
3. Bergwertung:
1.Benoît Sinner (A2R) 8P.
2.Berik Kupeshov (CSF) 6P.
3.Wesley Sulzberger (MRM) 5P.
4.Charles Wegelius (QSI) 3P.
5.David George (BAR) 1P.

3. Sprintwertung:
1.Berik Kupeshov (CSF) 5P. (-3sek.)
2.Charles Wegelius (QSI) 3P. (-2sek.)
3.Wesley Sulzberger (MRM) 1P. (-1sek.)



Kurz danach wurde die Ausreißergruppe auch schon eingeholt, es waren zwar immer noch ca. 20km bis ins Ziel, doch es wagte keiner mehr eine Attacke und so kam es zum von vielen Managern erhofften Massensprint.

Es versuchten gleich 5 Teams eine Zug aufzubauen, letztendlich kam es dann zum Duell der Züge von Silence-Lotto und Lampre, welches Lampre in Form von Zabel für sich entscheiden konnte. Den 2. Platz belegte dann Ciolek vor Gajek, welcher heute das perfekte Hinterrad ausgewählt hatte, und Hunter. Die Top-15 werden sie nachher im Teletext dann finden, ich verabschiede mich mit dem Bild des geschlagenen Südafrikaners Hunter, der wohl bei seiner Heimrundfahrt wohl unbedingt noch einen Etappensieg will, auf wieder sehen.







Hatte heute noch keinen Grund zum Jubeln, Robert Hunter

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#4

RE: Giro del Capo (2.2)

in Rennberichte 15.12.2008 14:54
von Schnurer | 838 Beiträge

Hallo und herzlich Willkommen zur 3. Etappe des Giro del Capo, nachdem es gestern zu einem Massensprint kam, sieht es heute heut eher nicht danach aus, denn kurz vor den Ziel gibt es einen Berg bzw. sehr langen Hügel an dem die meisten Sprint wohl nicht viel Chancen haben werden mitzukommen. Heute wartete mit ca. 165km zudem die längste Etappe der Rundfahrt. 4 Fahrer wagten heute gleich nach dem Start und wurden auch weg gelassen:

Zitat
008 WEIGOLD Steffen (MRM)
046PINEAU Cédric (A2R)
111 BERTOGLIATI Rubens (LAM)
142GOTTFRIED Alexander (TCS)



Die Ausreißer arbeiteten gut zusammen, doch auch im Feld war es so wie schon an den letzten Tagen das sich mehrere Teams schon früh vors Feld spannten. Die 2 Sprintwertungen und die erste Bergwertung von zweien konnten die Ausreißer trotzdem unter sich ausmachen, wobei keiner richtig Interesse an den Wertungen zeigte, danach war dann aber auch schon ihr Ausflug zu Ende, aber hier erstmal das Ergebnis der Wertungen:

Zitat
1.Sprintwertung:
1.Alexander Gottfried (TCS) 5P. (-3sek.)
2.Cédric Pineau (A2R) 3 P. (-2sek.)
3.Steffen Weigold (MRM) 2P. (-1sek.)

2.Sprintwertung:
1.Cédric Pineau (A2R) 5P. (-3sek.)
2.Rubens Bertogliati (LAM) 3P. (-2sek.)
3.Alexander Gotttfried (TCS) 2P. (-1sek.)

1.Bergwertung:
1.Alexander Gottfried (TCS) 12P.
2.Rubens Bertogliati (LAM) 10P.
3.Steffen Weigold (MRM) 8P.
4.Cédric Pineau (A2R) 6P.
5.David George (BAR) 4P.
6.Steven Cozza (TSL) 3P.
7.Geert Omloop (SIL) 2P.



So kam dann also das Feld geschlossen an den Schlussanstieg, wo es viele Attacken gab, letztendlich konnte sich aber nur eine etwas kleinere Gruppe über den ,,Berg“ vor dem Feld retten, von der wir hier eine Übersicht eingeblendet bekommen:

Zitat
002 BRUTT Pavel (MRM)
021 BARBOSA Candido (BAR)
042 CHARTEAU Anthony (A2R)
093 CUNEGO Damiano (CSC)



Und hier dann auch gleich noch das Ergebnis der Bergwertung:

Zitat
1.Anthony Charteau (A2R) 12P.
2.Damiano Cuego (CSC) 10P.
3.Pavel Brutt (MRM) 8P.
4.Candido Barbosa (BAR) 6P.
5.David George (BAR) 4P.
6.Craig Lewis (ROR) 3P.
7.Thomas Peterson (TSL) 2P.




Die Gruppe arbeitete gut zusammen ,aber es wurde noch mal ziemlich knapp, doch die Gruppe konnte sich grad so vor dem Hauptfeld ins Ziel retten, bloß dies ohne Zeitvorsprung. Den Sprint der Gruppe gewann Barbosa vor Brutt und Charteau, für Cunego bleib also nur der undankbare 4. Platz. Den Sprint des Hauptfeldes gewann dann Nazon vor Ciolek und Breschel, das restliche Ergebnis werden sie nachher im Teletext finden, ich verabschiede mich bis morgen, wo wohl die Rundfahrt mit entscheiden wird, zudem werden wir morgen auch ein bisschen länger von der Etappe berichten, bis dann.




Endlich erster Etappensieg beim Heimrennen für Barloworld durch Candido Barbosa

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#5

RE: Giro del Capo (2.2)

in Rennberichte 15.12.2008 14:54
von Schnurer | 838 Beiträge

Hallo und herzlich Willkommen zur 4. und damit vorletzten Etappe des Giro del Capo. Heute werden wir das erste Mal auch live vom Rennen berichten, aber das erst ab km 90 also vorher jetzt erstmal eine kurze Zusammenfassung des bisher Geschehenen:

Gleich nach dem Start setzte sich folgendes Duo ab:

Zitat
037IWANOW Ruslan (ROR)
067HINCAPIE George (QSI)



Die beiden arbeiteten gut zusammen. Doch hinten im Feld waren sich mehrere Teams einig sodass es von Anfang an sehr schlecht für die beiden aussah. Doch die ersten beiden Sprintwertungen konnten sie unter sich ausmachen:

Zitat
1.Sprintwertung:
1.George Hincapie (QSI) 5P. (-3sek.)
2.Ruslan Iwanow (ROR) 3P. (-2sek.)
3.Steven Cozza (TSL) 2P. (-1sek.)

2.Sprintwertung:
1.George Hincapie (QSI) 5P. (-3sek.)
2.Ruslan Iwanow (ROR) 3P. (-2sek.)
3.Matteo Priamo (LAM) 2P. (-1sek.)



Iwanow interessierte sich beide Male nicht für die Wertung, sodass Hincapie leichtes Spiel hatte und beide Male 1. wurde. Doch bei km 80 war dann Schluss für die beiden und jetzt rollt das Hauptfeld geschlossen auf den ersten der 5 Berge/Hügel zu…

… so jetzt live rein ins Rennen, das Feld befindet sich grade am ersten Hügel, das Tempo sehr hoch, da Milram, Tinkoff und CSC Gas geben, und die ersten Fahrer fallen hinten schon ab. Auch die ersten Abgriffe kamen grad schon, doch sie verpufften förmlich bei dem hohen Tempo was hier grad gefahren wird. Im Moment ist es aber wieder relativ ruhig im Feld geworden und jetzt über die Kuppel und ab in die Abfahrt.
Wir geben jetzt noch mal kurz in die Werbung ab und sind aber spätestens am Fuße des 3. Anstiegs wieder da.


:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::
:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::
:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::


So da sind wir wieder, grad an dem 2. Anstieg hatte Lewis vom Rock Racing Team sein Glück versucht, aber auch er kam nicht weg, schaffte es aber immerhin sich die Bergwertung zu sichern:

Zitat
1.Craig Lewis (ROR) 10P.
2.David George (BAR) 8P.
3.Bernardo Riccio (MRM) 6P.
4.Evgeny Petrov (TCS) 5P.
5.Emelien Bergès (CSC) 3P.
6.Wesley Sulzberger (MRM) 1P.



Und jetzt sind wir am 3. Anstieg von 5 und das Tempo im Feld jetzt ein wenig raus und es kommen auch keine Angriffe, alles scheint sich auf einen Showdown an den letzten beiden Anstiegen zu konzentrieren. Doch jetzt Attacke von George von Barloworld, aber damit will er sich wohl eher nur die Bergwertung sichern als sich absetzen, und jawohl so ist es:

Zitat
1.David George (BAR) 10P.
2.Craig Lewis (ROR) 8P.
3.Evgeny Petrov (TCS) 6P.
4.Wesley Sulzberger (MRM) 5P.
5.Bernardo Riccio (MRM) 3P.
6.Martin Velits (MRM) 1P.



Jetzt in die Abfahrt und dann den vorletzten Hügel hoch, das Feld immer noch recht ,,groß“, aber es ist zu erwarten das es gleich im Anstieg gesprengt wird und jetzt mit Tempo rein in den Anstieg und wie erwartet kommen sofort die Attacken Pliuschin von CSC ganz vorne, der wird jetzt aber von mehreren Fahrern scheinbar überrollt, sehr unübersichtlich das ganze jetzt hier, es scheint sich jetzt eine etwas größere Gruppe abgesetzt zu haben, und dahinter macht Bouygues Telecom Tempo, weil es von den scheinbar keiner nach vorne mit geschafft hat, aber es sieht schlecht für die aus da die Gruppe vorne recht gut harmoniert und jetzt geht es erstmal in die Abfahrt und dann den 5. und damit letzten Anstieg hoch, wir bemühen uns, dass wir ihnen am Ende der Abfahrt eine Übersicht anzeigen können, aber jetzt erstmal das Ergebnis der Bergwertung:

Zitat
1.Thomas Peterson (TSL) 10P.
2.Andy Schleck (CSC) 8P.
3.Theo Eltink (A2R) 6P.
4.Tyler Hamilton (ROR) 5P.
5.Victor Hugo Pena (QSI) 3P.
6.Pavel Brutt (MRM) 1P.




Und hier haben wir jetzt auch endlich eine Übersicht über die Gruppe:

Zitat
002 BRUTT Pavel (MRM)
021 BARBOSA Candido (BAR)
031HAMILTON Tyler (ROR)
033JULICH Bobby (ROR)
041ELTINK Theo (A2R)
061PENA Victor Hugo (QSI)
093CUNEGO Damiano (CSC)
098SCHLECK Andy (CSC)
113 MARTINEZ DE ESTEBAN Egoi (LAM)
126 PETERSON Thomas (TSL)
127 PINOTTI Marco (TSL)
133PEREZ CUAPIO Julio (CSF)
141EFIMKIN Alexander (TCS)




Also auch der Vorjahressieger Efimkin mit vorne dabei, doch dieses Jahr ist er wohl eher nicht der Top-Favorit auf die Gesamtwertung. Jetzt aber rein in den letzten Anstieg und Attacke von Efimkin, und da können nur noch 2 andere mitgehen, nämlich Cunego und Perez Cuapio, dahinter die Gruppe auch in 2 Gruppen geteilt, hier jetzt eine Übersicht:

Zitat
093CUNEGO Damiano (CSC)
133PEREZ CUAPIO Julio (CSF)
141EFIMKIN Alexander (TCS)

+0,09min.

002 BRUTT Pavel (MRM)
021 BARBOSA Candido (BAR)
033JULICH Bobby (ROR)
098SCHLECK Andy (CSC)
113 MARTINEZ DE ESTEBAN Egoi (LAM)
127 PINOTTI Marco (TSL)

+0,13min.

031HAMILTON Tyler (ROR)
041ELTINK Theo (A2R)
061PENA Victor Hugo (QSI)
126 PETERSON Thomas (TSL)

+0,16min.

Feld




Die Abstände zwischen den Gruppen wird jetzt auch immer größer auch das Feld immer noch angeführt von Bouygues Telecom, fällt auch immer weiter zurück, und jetzt ist der Anstieg auch schon zu Ende und jetzt bergab, dann kommt noch eine Sprintwertung, und wird’s noch mal für die letzten Meter flach bis ins Ziel. Jetzt erreicht die erste Gruppe die Sprintwertung:

Zitat
1.Julio Perez Cuapio (CSF) 5P. (-3sek.)
2.Damiano Cunego (CSC) 3P. (-2sek.)
3.Alexander Efimkin (TCS) 2P. (-1sek.)




Jetzt der Zielsprint, Cunego von vorne weg, dahinter Perez Cuapio und dann Efimkin. Cunego zeiht jetzt den Sprint an, Cuapio an seinem Hinterrad Efimkin schon jetzt leicht abgeschlagen, und jetzt sprintet Perez Cuapio los und zieht an Cunego vorbei und siegt!!! Dahinter kommt die 2. Gruppe mit 12 Sekunden Rückstand ins Ziel, und Barbosa gewinnt den Sprint der Gruppe, das weitere Ergebnis und die ganzen Rückstände finden sie nachher im Teletext, wir müssen jetzt zum Fußball abgeben, ich verabschiede mich bis morgen zum Zeitfahren, welches dann auch die letzte Etappe sein wird, auf wieder sehen.





Sieger der 4. Etappe beim Giro del Capo, Julio Perez Cuapio

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#6

RE: Giro del Capo (2.2)

in Rennberichte 15.12.2008 14:54
von Schnurer | 838 Beiträge

Hallo und Herzlich Willkommen zur Schlussetappe des Giro del Capo. Es ist nun 1 Uhr in der Früh, denn die Veranstlater wollten sich für den Abschluss dieses Jahr etwas ganz besonderes einfallen lassen und so kommt es zu einem Nachtzeitfahren.
Eine interessante Idee, mal sehen ob das hier anklang findet.



Also doch ein anspruchsvolles Profil. Zwischen drin haben wir 5% Steigung und sogar einer Bergwertung.
Kommen wir nun erstmal zum Zwischenergebnis bevor die Top10 der jetztigen Rundfahrt ankommen.

Zitat
01 PETROW Ewgeny (TCS)
02 VANDE VELDE Christian (TSL) +3 Sek.
03 AUGUSTYN John-Lee (BAR) +8 Sek.
04 PLIUSCHIN Alexandre (CSC) +13 Sek.
05 MATWJEJEW Serhij (CSF) + 14 Sek.
06 HESJEDAL Ryder (BAR) +20 Sek.
07 FROOME Chris (BAR) +24 Sek.
08 HAMILTON Tyler (ROR) 26 Sek.
09 GEORGE David (BAR) +28 Sek.
10 VELITS Peter (MRM) +29 Sek.



Also damit Petrov mit einer riesen Zeit. Nun kommen die letzten 10 Richtung Ziel gerollt. Wobei gerollt nicht ganz der Wahrheit entspricht, die Fahrer fliegen regelrecht.
Nun Thomas Peterson von Slipstream in Sicht. Er ist eine herrausragende Rundfahrt bis jetzt gefahren, doch die vier Etappen vorher raubten ihm wohl einige Kräfte. So kommt er nur auf Platz 18. ins Ziel, ganze 39 Sekunden Rückstand für, damit wird das wohl nichts mehr mit der Top10 Platzierung. Schade eigentlich, aber Spilstream hat ja noch mit Pinotti ein heißes Eisen im Feuer.
Als nächster nun der Spanier Egoi Martinez, der diese Saison das Lampre Trikot trägt, in Richtung Zielgerade unterwegs. Das sieht doch sehr gut aus. Er reiht sich hinter dem einheimischen John-Lee Augustyn auf Position 4. ein. Nur zehn Sekunden Rückstand auf den immer noch Führenden Ewgeny Petrov. Mit dieser Zeit hat er noch gute Chancen auf den Gesamtsieg oder zumindest das Podium.
Als acht letzter kommt nun Andy Schleck zum Ende des Kurses. Eine wahnsinns Zeit. Das wird eng für Petrov. Schafft der junge Luxemburger hier die Sensation? Nein. Zwei Sekunden langsamer war er dann doch. Damit ist er neuer zweiter.
Bleiben nur noch sieben Fahrer die hier Petrov den Sieg streitig machen können. Da hätten wir den Russen Pavel Brutt, der ja kein schlechter gegen die Uhr ist. Doch heute erwischt er nicht unbedingt seinen besten Tag. 18 Sekunden fehlen ihm dann auf die Bestzeit. Das wird wohl nichts mit dem Podium, schade für den sympathischen Radfahrer.
Als nächstes kommt der Vorjahressieger Alexander Efimkin. Doch ganze elf Sekunden ist er langsamer als sein Teamkollege und damit wahrt er sich immer noch die Chance seine Titelverteidigung.
Bevor wir die Top5 anschauen hier der Zwischenstand:

Zitat
01 PETROW Ewgeny (TCS)
02 SCHLECK Andy (CSC) +3 Sek.
03 VANDE VELDE Christian (TSL) +3 Sek.
04 AUGUSTYN John-Lee (BAR) 10.08.1986 +8 Sek.
05 MARTINEZ DE ESTEBAN Egoi (LAM) +10 Sek.
06 EFIMKIN Alexander (TCS) +11 Sek.
07 PLIUSCHIN Alexandre (CSC) +13 Sek.
08 MATWJEJEW Serhij (CSF) + 14 Sek.
09 BRUTT Pavel (MRM) +18 Sek.
10 HESJEDAL Ryder (BAR) +20 Sek.



So nun Damiano Cunego, eigentlich nicht das Zeitfahrwunder, aber das was er heute hier zeigt ist Weltklasse. 3,2,1, nein die Zeit von Petrov knackt er nicht. Aber mit Platz vier ein achtbares Ergebnis. Vier magere Sekunden fehlen ihm nur. Aber damit setzt er ein klares Ausrufezeichen in Sachen Gesamtsieg.
Kommen wir nun zum letzten Italiener am heutigen Tag. Marco Pinotti, letztes Jahr beim Giro mehrere Tage in Rosa unterwegs und ein ausgewiesener Zeitfahrspezialist. Doch ob das Profil heute nicht doch etwas zu steil und kurz für ihn ist? Wir werden sehen.
Die Uhr tickt, die Zeit von Eptrov ist durch, Cunego erreicht er auch nicht und so landet er nur auf den momentan sechsten Platz. 9 Sekunden Rückstand. Herber Schlag für den erfahrenen Mann.
Bleiben nur noch drei Fahrer die Petrov heute schlagen können.
Nun kommt der US-Amerikaner Bobby Julich, der in Diensten von RockRacing steht. Ohhh Petrov schlägt er auch nicht und Cunegos Zeit verfehlt er auch. Der ehemalige Girosieger ist heute eine richtig gute Zeit gefahren. Julich ist momentan fünfter. 3 Sekundne hinter Cunego und 7 hinter Petrov.
So nun der überraschende Sieger von gestern. Julio Perez Cuapio, eigentlich kein guter Zeitfahrer, doch nach seinem starken gestrigen Auftritt, werden wir sehen was er heute schafft. Oh zwölfter. 15 Sekunden Hinter Petrov und damit übernimmt er die Gesamtführung von Cunego.
Da kommt jetzt nur noch der Mann im Führungstrikot Candido Barbosa. Der ja hier auch etwas überrashcned vorne mitfährt. Aber auch er hat Kräfte liegen lassen. Das sieht überhaupt nicht flüssig aus und ja das wird nichts, hier die Zeit von Perez Cuapio durch. Das langt ja nichtmal für die heutigen Top20. Ohjaa miserable Zeit. 39 sekunden kassiert er heute auf den Tagessieger Ewgeny Petrov.

Zitat
01 PETROW Ewgeny (TCS)
02 SCHLECK Andy (CSC) +3 Sek.
03 VANDE VELDE Christian (TSL) +3 Sek.
04 CUNEGO Damiano (CSC) +4 Sek-
05 JULICH Bobby (ROR) +7 Sek.
06 AUGUSTYN John-Lee (BAR) 10.08.1986 +8 Sek.
07 PINOTTI Marco (TSL) +9 Sek.
08 MARTINEZ DE ESTEBAN Egoi (LAM) +10 Sek.
09 EFIMKIN Alexander (TCS) +11 Sek.
10 PLIUSCHIN Alexandre (CSC) +13 Sek.
11 MATWJEJEW Serhij (CSF) + 14 Sek.
12 PEREZ CUAPIO Julio (CSF) +15 Sek.
13 BRUTT Pavel (MRM) +18 Sek.
14 HESJEDAL Ryder (BAR) +20 Sek.
15 FROOME Chris (BAR) +24 Sek.



Das ist das heutige Tagesergebnis. Geneaueres dann wieder im Viedeotext. Die Bergwertung gewann übrigens George, vor Cunego und Petrow.

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.


Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: tuzersmalan
Forum Statistiken
Das Forum hat 3172 Themen und 16519 Beiträge.

Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen