#1

Clasica Ciclista San Sebastian (PT)

in Rennberichte 15.12.2008 20:50
von Schnurer | 838 Beiträge




BETTINI Paolo (MRM) 01.04.1974
GARZELLI Stefano (MRM) 16.07.1973
GAVAZZI Francesco (MRM) 01.08.1984
GONZALO RAMÍREZ Eduardo (MRM) 25.08.1983
MARCATO Marco (MRM) 11.02.1984
PAOLINI Luca (MRM) 17.01.1977
TXURRUKA Amets (MRM) 10.11.1982
VICIOSO Angel (MRM) 13.04.1977





12 / 62 / 90 KREUZIGER Roman (CSC) 06.05.1986 Zeitfahrmeister
08 / 53 / 90 LOPEZ GARCIA David (CSC) 13.05.1981
08 / 45 / 90 MONFORT Maxime (CSC) 14.01.1983
05 / 37 / 90 POSSONI Morris (CSC) 01.07.1984
00 / 10 / 90 RABUNAL Gonzalo (CSC) 01.08.1984
08 / 46 / 90 REDONDO José Antonio (CSC) 05.03.1985
00 / 34 / 90 SÖRENSEN Chris Anker (CSC) 05.08.1984
05 / 61 / 90 VAN DEN BROECK Jurgen (CSC) 01.02.1983





SCHLECK Fränk (BTL)
DE WAELE Bert (BTL)
DUQUE Leonardo (BTL)
FLECHA GIANNONI Juan Antonio (BTL)
RODRIGUEZ OLIVER Joaquim (BTL)
SCHUMACHER Stefan (BTL)
TIRALONGO Paolo (BTL)
VOIGT Jens (BTL)





FERNÁNDEZ Alberto (KGZ) 17.09.1984
ISAJSCHEW Wladimir (KGZ) 21.04.1986
SERRANO Marcos (KGZ) 08.09.1972
WORGANOW Eduard (KGZ) 01.12.1982
BLAUDZUN Michael (KGZ) 30.04.1973
CLANCEY Edward (KGZ) 12.03.1985
SZMYD Sylvester (KGZ) 02.03.1978
GLOMSER Gerrit (KGZ) 01.04.1975 Straßenmeister




DI LUCA Danilo (A2R)
GADRET John (A2R) Straßenmeister
MOREAU Christophe (A2R)
SALMON Benoît (A2R)
SASTRE CANDIL Carlos (A2R)
GUSEV Vladimir (A2R)
KROON Karsten (A2R)
TERPSTRA Niki (A2R)





NOVAL GONZALES Benjamin (QSI) 23.01.1979
VAN GOOLEN Jurgen (QSI) 28.11.1980
ROULSTON Hayden (QST) 10.01.1981
LE BOULANGER Yoann (QSI) 04.11.1975
JOACHIM Benoît (QSI) 14.01.1976
HINCAPIE George (QSI) 29.06.1973
DUGGAN Timothy (QSI) 14.11.1982
BILEKA Volodymyr (QSI) 06.02.1979





ALARCON GARCIA Raul
MOSQUERA Ezequiel
BOSISIO Gabriele
CALZATI Sylvain
FERNANDEZ DE LA PUEBLA RAMOS Alberto
GUSTOV Volodomir
FLORENCIO Xavier
MEIJAS LEAL Javier





COBO ACEBO Juan José (TCS) 11.02.1981
BRUTT Pavel (TCS) 29.01.1982
CÉSAR VELOSO Gustavo (TCS) 29.01.1980
EFIMKIN Alexander (TCS) 02.12.1981
GARCÍA David (TCS) 30.09.1979
IVANOV Serguei (TCS) 05.03.1975
PETROW Ewgeny (TCS) 25.05.1978
TRUSSOW Nikolai (TCS) 02.07.1985




BERTOLINI Alessandro (C.A) 27.07.1971
CARLSTRÖM Kjell (C.A) 18.10.1976
CHALILOW Mychajlo (C.A) 03.07.1975
EECKHOUT Nico (C.A) 16.12.1970
FURLAN Angelo (C.A) 21.06.1977
KOREN Kristjan (C.A)
LJUNGQVIST Marcus (C.A) 26.10.1974 Straßenmeister
SARAMOTINS Aleksejs (C.A) 08.04.1982





BARBOSA Candido (LIQ) 31.12.1974
BARREDO LLAMAZALES Carlos (LIQ) 05.06.1981
BIONDO Maurizio (LIQ) 15.05.1981
BREA Anthony (LIQ) 03.02.1983
LE LAY David (LIQ) 30.12.1979
PFANNBERGER Christian (LIQ) 09.12.1979
RODRIGUEZ Jackson (LIQ) 25.02.1985
SCARPONI Michele (LIQ) 25.09.1979


Rabobank


FREIRE GOMEZ Oscar (RAB) 15.02.1976
GARCIA ACOSTA José Vicente (RAB) 04.08.1972
NOCENTINI Rinaldo (RAB) 25.09.1977
NUYENS Nick (RAB) 05.05.1980
TANKINK Bram (RAB) 03.12.1978
TEN DAM Laurens (RAB) 13.11.1980
DEKKER Thomas (RAB) 06.09.1984
WEENING Pieter (RAB) 05.04.1981





49 ASTARLOZA CHAURREAU Mikel (THR) 17.11.1979
54 CATALDO Dario (THR) 17.03.1985
55 KIRCHEN Kim (THR) 03.07.1978
41 KOLOBNEV Alexandr (THR) 04.05.1981
51 LÖVKVIST Thomas (THR) 04.04.1984
37 REYNES MIMO Vicente (THR) 30.07.1981
36 VELITS Peter (THR) 21.02.1985 Straßen- und Zeitfahrmeister
27 VISCONTI Giovanni (THR) 13.01.1983 Straßenmeister





BERTAGNOLLI Leonardo (ROR) 08.01.1978
DEVINE John (ROR) 02.11.1985
ELIAS GALINDO José Miguel (ROR) 15.01.1977
IWANOW Ruslan (ROR) 18.12.1973
LEWIS Craig (ROR) 01.10.1985
SEVILLA Oscar (ROR) 29.09.1976
TRAMPUSCH Gerhard (ROR) 11.08.1978
WISCOVITCH Jeremiah (ROR) 23.12.1983




VALVERDE BELMONTE Alejandro 25.04.1980 (GCE) Straßenmeister
MANCEBO Francisco 09.03.1976 (GCE)
COLOM MAS Antonio 11.05.1978 (GCE)
VENTOSO Francisco 06.05.1982 (GCE)
PELLIZOTTI Franco 15.01.1978 (GCE)
KLIER Andreas 15.01.1976 (GCE)
IGLINSKIY Maxim 18.04.1981 (GCE) Zeitfahrmeister
GIL Koldo 16.01.1978 (GCE)




BONNAIRE Olivier (COF) 02.03.1983
DE LA FUENTE RASILLA David (COF) 04.05.1981
FERNÁNDEZ Delio (COF) 17.02.1986
PEREZ ARANGO Marlon Alirio (COF) 10.01.1976
SANCHEZ PRADO Eladio (COF) 12.07.1984
SPRICK Matthieu (COF) 29.09.1981
VALENTIN Tristan (COF) 23.02.1982
ZAGORODNY Volodymyr (COF) 27.06.1981





ABAL David (SIL) 25.08.1986
ALBASINI Michael (SIL) 20.12.1980
ARROYO DURAN David (SIL) 07.01.1980
CLAUDE Mathieu (SIL) 17.03.1983
GULDHAMMER Rasmus (SIL) 09.03.1989
JARC Blaz (SIL) 17.07.1988
CIOLEK Gerald (SIL) 19.09.1986
PRONI Alessandro (SIL) 28.12.1982




ARAMENDIA LORENTE Javier (SIT) 05.12.1986
BENITEZ ROMAN José Alberto (SIT) 14.11.1981
COBO Roberto (SIT) 03.11.1982
DEMARET Jean-Eudes (SIT) 25.07.1984
KARPETS Vladimir (SIT) 20.09.1980 Zeitfahrmeister
LHOTTELERIE Clément (SIT) 09.03.1986
OCHOA José Carlos (SIT) 14.12.1980
OCHOA QUINTERO Richard (SIT) 14.02.1984
SEELDRAEYERS Kevin (SIT) 12.09.1986





DEVENYNS Dries (FDJ) 22.07.1983
GESLIN Anthony (FDJ) 09.06.1980
GILBERT Philippe (FDJ) 05.07.1982
LEVARLET Guillaume (FDJ) 25.07.1985
MEERSMAN Gianni (FDJ) 05.12.1985
SABIDO Hugo (FDJ) 14.12.1979
SERPA José (FDJ) 17.04.1979
VAUGRENARD Benoît (FDJ) 05.01.1982





REBELLIN Davide (GST) 09.08.1971
DE BONIS Francesco (GST) 14.04.1982
FRANK Mathias (GST) 09.12.1986
MOLETTA Andrea (GST) 23.03.1979
POPOVYCH Yaroslav (GST) 04.01.1980
SCHOLZ Ronny (GST) 24.04.1978
WEGMANN Fabian (GST) 20.06.1980
ZBERG Markus (GST) 27.06.1974

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#2

RE: Clasica Ciclista San Sebastian (PT)

in Rennberichte 15.12.2008 20:51
von Schnurer | 838 Beiträge

Herzlich willkommen meine Damen und Herren zu diesem wunderschönen Nachmittag aus dem sonnigen Spanien. Nach der langen und kräftezehrenden Tour de France stellt sich nun die Frage, wer sich am besten erholt hat, zu den Favoriten sind zu zählen:

12 / 62 / 90 KREUZIGER Roman (CSC) 06.05.1986 Zeitfahrmeister

08 / 45 / 90 MONFORT Maxime (CSC) 14.01.1983

SCHLECK Fränk (BTL)

DI LUCA Danilo (A2R)

55 KIRCHEN Kim (THR) 03.07.1978

VALVERDE BELMONTE Alejandro 25.04.1980 (GCE) Straßenmeister

REBELLIN Davide (GST) 09.08.1971

Soeben hab ich auch schon die Nachricht bekommen, dass wir die ersten Livebilder erhalten, deshalb bleibt mir nur noch ihnen einen schönen Nachmittag zu wünschen und gebe damit ab zu meinem Kollegen in Spanien.


Herzlich Willkommen bei Radsport-live tv für diesen Samstag 2ten August 2008, bei herrlichen 35°C hier in Spanien. Damit ist es eigentlich zu warm zum Rad fahren aber die Männer dort unten haben keine andere Wahl. Zur aktuellen Rennsituation ist zu sagen, dass es wie im moderen Radsport üblich eine Ausreissergruppe gibt, in der sich 4 Fahrer absetzen konnten. Es handelt sich bei diesen um:

WORGANOW Eduard (KGZ) 01.12.1982
FERNANDEZ DE LA PUEBLA RAMOS Alberto
ARAMENDIA LORENTE Javier (SIT) 05.12.1986
GESLIN Anthony (FDJ) 09.06.1980

Sie haben momentan einen Vorsrung von 5 min 32sek wo noch 130 km zu fahren sind. Hinten im grossen Feld versuchen Cofidis und Ag2r den Abstand der Spitzengruppe um 5 bis 6 Minuten zu halten. Die Gruppe ist erst ab Kilometer 30 unterwegs jedoch gab es vorher viele Attacken die sofort von Cofidis und Ag2r im Keim erstickt wurden. So zum Beispiel eine Attacke von Hincape oder Ventoso oder noch Zberg aber die Fahrer waren den anderen Teams zu gefährlich.

Im Moment befindet sich die Spitzengruppe und das Feld im Anstieg, Hinten wird das Tempo durch CSC mit Possoni, Redondo und Rabunal so hoch gehalten, dass keiner wegfahren kann. Hinten fallen solche Fahrer wie Freire und Ciolek heraus, alles grosse Namen in der Sportwelt aber das Tempo ist so hoch, dass sie einfach nicht mithalten können. Die Gruppe geht mit 4:30 min Vorsprung über den Berg, das will aber noch gar nichts heissen, es ist noch ein weiter Weg. Jedoch war die Tempoverschärfung von CSC erfolgreich, denn dadurch sind Geheimtipps wie: Glomser, Dekker, Ljungqvist, Schumacher, Duque und Visconti herausgefallen. Nach diesem kurzen Überblick geben wir kurz zurück ins Studio um die neusten Transfergerüchte zu hören, also bis bald.

... Willkommen zurück, im Moment zieht sich das Rennen ein isschen hin, da die Strecke nicht wirklich anspruchsvoll ist und es fast nur Berg abgeht. Der Vorsprung der Spitzengruppe hat sich jetzt bei 4:30 min eingependelt und bleibt stabil.

Heute war auch noch eine Etappe bei der Dänemark-Rundfahrt, hier liegt uns aber noch kein Ergebnis vor, aber nach der Liveübertragung wird es eine Zusammenfassung der Etappe geben.

Jetzt sind es noch 35 km bis ins Ziel für das Hauptfeld, die Spitzengruppe hat noch einen Vorsprung von 2:30 min und befindet sich schon im Anstieg. Hinten fährt das Team CSC wieder mit einem sehr hohen Tempo in den Berg hinein mit Lopez und Sörensen. Dadurch fallen hinten Fahrer wie Bertagnolli, Kolobnev oder Seeldrayers heraus. Es gibt edliche Attacken zum Beispiel von Mosquera oder Szmyd aber die kommen wegen dem hohen Tempo einfach nicht weg. Hinten haben anscheinend Freire und Ciolek schon über 4 Minuten auf das Hauptfeld verloren wegen dem Wahnsinnstempo. Oben am Berg beträgt der Vorsprung noch 1:07 min für die Ausreisser und es sind immer noch 25 km bis ins Ziel.

Nach einer kurzen Abfahrt und einer kleinen Erholungspause für die Fahrer kommt der nächste schwere Anstieg. Und dort ist es jetzt eine Attacke von van den Broeck aber er wird von Nocentini verfolgt und dieser bringt die Favoriten alle wieder zurück. Iin dieser Gruppe sind jetzt noch 14 Fahrer vertreten, es ist also noch nichts endschieden. Jetzt grade wurden die Gruppe gestellt und werden sofort durchgereicht, damit beginnt ein neues rennen, es sind noch 2 km bis zum Berggipfel. Jetzt eine Attacke Noval, er lässt alle stehen!!! Doch dann fährt de la Fuente und Karpets das Loch zu. eine Attacke von Fränk Schleck, er wird verfolgt von Monfort. Die beiden gehen auch zusammen über die Bergwertung, haben ungefähr einen Vorsprung von 30 Sekunden auf den Rest.

Wir befinden uns in den 2 letzten Kilometern, noch immer sind Schleck und Monfort vorne, Schleck macht dies sehr gescheit und lässt den jungen, unerfahreneren Monfort im Wind fahren.

Noch 500 m, Monfort ist noch immer vorne doch jetzt greift Schleck an und überholt ihn, er geht aus dem Sattel, hat das grösstmögliche Blatt aufliegen und tretet voll durch, noch ist nichts entschieden, denn Monfort kann noch mithalten, aber Schleck gewinnt doch aber in einer Millimeterentscheidung, sehr starker Sprint von Monfort aber sehr clever gefahren von Schleck.

Da kommen auch schon die Vverfolgerangeführt von Rodriguez, noch 200 m, di Luca geht aus dem Sattel und gibt alles, an seinem Hinterrad befindet sich Kirchen und an dessen Hinterrad Valverde, die machen den letzten Platz auf dem Podium unter sich aus. Und es ist Kirchen der sich hier noch den 3ten Platz sichert, mit einem Rückstand von 7 Sekunden vor di Luca und Valverde. Dahinter kommen dann noch Rebellin, Noval, Karpets, Rodriguez, de la Fuente, Kreuziger und van Goolen, das war die Favoritengruppe, hier noch einmal das Ergebnis im Überblick:

1. SCHLECK Fränk (BTL) 5.08.37
2. 08 / 45 / 90 MONFORT Maxime (CSC) 14.01.1983 s.t.
3. 55 KIRCHEN Kim (THR) 03.07.1978 +7 Sek
4. DI LUCA Danilo (A2R) +7 Sek
5. VALVERDE BELMONTE Alejandro 25.04.1980 (GCE) Straßenmeister +7 Sek
6. REBELLIN Davide (GST) 09.08.1971 s.t.
7. NOVAL GONZALES Benjamin (QSI) 23.01.1979 s.t.
8. KARPETS Vladimir (SIT) 20.09.1980 Zeitfahrmeister s.t.
9. RODRIGUEZ OLIVER Joaquim (BTL) s.t.
10. DE LA FUENTE RASILLA David (COF) 04.05.1981 s.t.
11. 12 / 62 / 90 KREUZIGER Roman (CSC) 06.05.1986 Zeitfahrmeister s.t.
12. VAN GOOLEN Jurgen (QSI) s.t.

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.


Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: bot
Forum Statistiken
Das Forum hat 3172 Themen und 16519 Beiträge.

Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen