#1

Giro dell´Appennino (1.1)

in Rennberichte 15.12.2008 20:53
von Schnurer | 838 Beiträge

[size=140] Starterliste [/color]






001GARZELLI Stefano (MRM)
002BARLA Luca (MRM)
003GAVAZZI Francesco (MRM)
004GAVAZZI Mattia (MRM)
005GINANNI Francesco (MRM)
006MARCATO Marco (MRM)
007SIOUTSOU Konstantin (MRM)
008VELO Marco (MRM)





011VAN DE WALLE Jurgen (FLM)
012BACKSTEDT Magnus (FLM)
013VAN BON Leon (FLM)
014MÜLLER Martin (FLM)
015KORFF André (FLM)
016BOTCHAROV Alexandre (FLM)
017KLYUEV Andrey (TCS)
018MARKOV Alexei (FLM)





021BAILETTI Paolo (LPR)
022BAUGNIES Jerome (LPR)
023BLANK Hannes (LPR) 30.04.1983
024KUPESHOV Berik (LPR)
025LE FLOCH Guillaume (LPR)
026RAST Grégory (LPR)
027TSCHOPP Johann (LPR)
028WESEMANN Steffen (LPR)





031BUFFAZ Mickael (ACE)
032LAURENT Christophe (ACE)
033LE MEVEL Christophe (ACE)
034MOINARD Amael (ACE)
035ELTINK Theo (ACE)
036GILING Bas (ACE)
037GOLCER Jure (ACE)
038MUGERLI Matej (ACE)





041FERNÁNDEZ Alberto (KGZ)
042GLOMSER Gerrit (KGZ)
043MOURON Juan Francisco (KGZ)
044POPOV Evgeny (KGZ)
045SPEZIALETTI Alessandro (KGZ)
046PALEO Alejandro (KGZ)
047CONTRINI Daniele (KGZ)
048KLOSTERGARD LARSEN Kasper (KGZ)





051BONILLA BONILLA José Adrian (CHO)
052CELLI Luca (CHO)
053MARTENS Paul (CHO)
054PAUWELS Serge (CHO)
055SCHETS Steve (CHO)
056TONTI Andrea (CHO)
057VANENDERT Jelle (CHO)
058VANHEULE Bart (CHO)





061POZZATO Filippo (A2R)
062SABATINI Fabio (A2R)
063SACCHI Fabio (A2R)
064ONGARATO Alberto (A2R)
065LEFEVRE Laurent (A2R)
066MARINO Jean-Marc (A2R)
067GAUTIER Cyril (A2R)
068VANDEWALLE Kristof (A2R)





071CARUSO Gianpaolo (TCS)
072KOZONTCHUK Dmitri (TCS)
073KUNIZKI Andrej (TCS)
074SPILAK Simon (TCS)
075KANGERT Tanel (TCS)
076TROFIMOV Yuri (TCS)
077WORGANOW Eduard (TCS)
078ZEITS Andrey (TCS)





081 MAZZANTI Luca (TSL)
082 ARVESEN Kurt-Asle (TSL)
083 BALLAN Alessandro (TSL)
084 KRISTOFF Alexander (TSL)
085 LOWE Trent (TSL)
086 NORDHAUG Lars Petter (TSL)
087 ROOIJAKKERS Piet (TSL)
088 SESTILI Luigi (TSL)





091GIORDANI Leonardo (CSF)
092PRIAMO Matteo (CSF)
093RICCIO Bernado (CSF)
094SELLA Emanuele (CSF)
095BALIANI Fortunato (CSF)
096PAGOTO Andrea (CSF)
097PIETROPOLLI Daniele (CSF)
098SAVINI Filippo (CSF)





101 BOSISIO Gabriele (SDV)
102 CALZATI Sylvain (SDV)
103 FERNANDEZ DE LA PUEBLA RAMOS Alberto (SDV)
104 GOMEZ MARCHANTE Angel
105 JUFRE POU Josep (SDV)
106 McGEE Bradley (SDV)
107 MEIJAS LEAL Javier (SDV)
108 MOSQUERA Ezequiel (SDV)





111FLECHA GIANNONI Juan Antonio (BTL)
112MARCZYNSKI Tomasz (BTL)
113MARTIN Daniel (BTL)
114MOUREY Francis (BTL)
115MOOS Alexandre (BTL)
116MUTO Pasquale (BTL)
117TIRALONGO Paolo (BTL)





121BOVAY Steve (BMC)
122CHEULA Giampaolo (BMC)
123CORTI Marco (BMC)
124GHISALBERTI Sergio (BMC)
125MORABITO Steve (BMC)
126OLIPHANT Evan (BMC)
127TOLLESON Taylor (BMC)

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#2

RE: Giro dell´Appennino (1.1)

in Rennberichte 15.12.2008 20:53
von Schnurer | 838 Beiträge

Hallo und herzlich Willkommen zum Giro dell Appennino, das Rennen welches durch den 1500km langen Gebirgszug ,,Appennin“ führt und rund 200km lang ist, findet seinen Ursprung im Jahre 1934 und findet seitdem, außer von 1940-1945, jährlich statt. Früher diente das Rennen zur Vorbereitung auf den Giro d’Italia wurde dann aber in die jetzige Jahreszeit verlegt. Zu den Siegern gehören große Namen wie Simoni, Tonkow, Nocentini und Cuengo, aber auch ein Francesco Moser konnte sich schon in die Siegerliste eintragen.

Bevor wir gleich live kurz vor den wohl 3 entscheidenden Anstiegen ins Renngeschehen einsteigen kommt jetzt erstmal eine kurze Zusammenfassung des bisher geschehenden:



Gleich zu beginn versuchte sich eine 8 Fahrer starke Ausreißergruppe vom Feld abzusetzen, doch die Gruppe war scheinbar einigen Teams zu groß sodass sie wieder eingeholt wurde, doch grade als das Feld die Gruppe erreichte griffen 4 Fahrer aus der ehemaligen Ausreißergruppe an und schafften es sich vom Feld abzusetzen.


Zitat
014MÜLLER Martin (FLM)
021BAILETTI Paolo (LPR)
091GIORDANI Leonardo (CSF)
122CHEULA Giampaolo (BMC)




Also 3 Italiener und überraschender Weise auch ein Deutscher in der Ausreißergruppe. Sie fragen sich jetzt bestimmt warum ich überraschender Weise sage, aber ein Deutscher konnte noch nie das Rennen gewinnen also könnte Müller der erste sein, sofern die Ausreißergruppe durchkommt und er es dann schafft sich gegen die 3 einheimischen Fahrer durchzusetzen.
Doch im Feld machten Acqua e Sapone, Saunier Duval und Chocolade Jacques schon früh Tempo und später stieg auch noch Garmin-Chipotle in die Nachführarbeit ein, wodurch der Vorsprung der Ausreißer nie über die 5 Minuten Marke stieg. Ihren größten Vorsprung hatten die 4 ungefähr bei Kilometer 90 mit 4,51min.
Danach begann der Vorsprung zu schrumpfen und ist jetzt bei Kilometer 145 schon fast nicht mehr vorhandne, er beträgt grade mal noch lächerliche 23 Sekunden. Zu ihnen sind aber 2 weitere Fahrer von Tinkoff dazu gestoßen und einer von Ceramica Flaminia, bei den dreien handelt es sich um Vorganov, Zeits und Backstedt.

Bevor wir jetzt gleich live ins Renngeschehen einsteigen gibt es jetzt erstmal eine kurze Werbepause…


::::::::::::::::::::::::::::::
::::::::::::::::::::::::::::::
::::::::::::::::::::::::::::::


So da sind wir wieder und grade rechtzeitig um zu sehen, dass die Ausreißer wieder eingefangen werden und sofort gibt es eine neue Attacke aus dem Feld, ein Fahrer von Karpin Galicia versucht sich hier abzusetzen, aber sein Unterfangen ist schnell wieder beendet da im Feld jetzt Le Mevel, Eltink(beide Acqua e Spaone), Pietropolli und Pagoto(beide CSF Group) das Tempo erhöhen und da bekommen jetzt schon etliche Fahrer Probleme, von den Teamkapitänen scheint aber noch keiner betroffen zu sein. Noch rund 40 Fahrer können jetzt den Anschluss noch halten aber auch von denen sehen einige nicht mehr so gut aus und müssen kämpfen. Ich habe ganz vergessen zu sagen das das Feld sich schon am Passo della Bocchetta und das schon seit geraumer Zeit. Dieser Anstieg ist der wohl schwerste am heutigen Tag also kein Wunder das hier so viele nicht mehr mithalten können, mit 772 Höhenmetern gehört er zwar nicht zu den ,,Riesen“ aber mit einer Durchschnittssteigung von 7,7% hat er es durchaus in sich. Aber jetzt hat das Hauptfeld den Gipfel erreicht und ich höre grade, dass uns gleich eingeblendet wird wer sich noch alles in der Spitzengruppe befindet.
Vorher können wir aber noch vermelden das am Fuße des Passo della Bocchetta ein Fahrer aus dem LPR Team versucht hat sich abzusetzen, aber auch ihm kam das gleiche Schicksal wie Contrini zuteilen. Jetzt folgt erstmal eine lange Abfahrt die wir nutzen um noch mal eine kurze Werbepause einzulegen…


::::::::::::::::::::::::::::
::::::::::::::::::::::::::::
::::::::::::::::::::::::::::


Hier jetzt wie versprochen eine übersicht über die Fahrer die sich vorne befinden:


Zitat
001GARZELLI Stefano (MRM)
007SIOUTSOU Konstantin (MRM)
016BOTCHAROV Alexandre (FLM)
027TSCHOPP Johann (LPR)
033LE MEVEL Christophe (ACE)
034MOINARD Amael (ACE)
035ELTINK Theo (ACE)
037GOLCER Jure (ACE)
042GLOMSER Gerrit (KGZ)
056TONTI Andrea (CHO)
057VANENDERT Jelle (CHO)
065LEFEVRE Laurent (A2R)
071CARUSO Gianpaolo (TCS)
074SPILAK Simon (TCS)
076TROFIMOV Yuri (TCS)
081 MAZZANTI Luca (TSL)
085 LOWE Trent (TSL)
094SELLA Emanuele (CSF)
095BALIANI Fortunato (CSF)
096PAGOTO Andrea (CSF)
097PIETROPOLLI Daniele (CSF)
102 CALZATI Sylvain (SDV)
104 GOMEZ MARCHANTE Angel (SDV)
108 MOSQUERA Ezequiel (SDV)
116MUTO Pasquale (BTL)
117TIRALONGO Paolo (BTL)
124GHISALBERTI Sergio (BMC)
125MORABITO Steve (BMC)




Also aus jedem Team noch mindestens ein Fahrer mit vorne dabei und insgesamt noch 28 Fahrer vorne. Und jetzt geht es gleich wieder in den nächsten Anstieg rein und es kommen sofort wieder Attacken und diesmal scheinen gleich mehrere Fahrer sich absetzen zu wollen und es kommt eine Gruppe zustande. Aber dahinter setzen jetzt weitere Fahrer nach

Zitat
001GARZELLI Stefano (MRM)
007SIOUTSOU Konstantin (MRM)
016BOTCHAROV Alexandre (FLM)
034MOINARD Amael (ACE)
037GOLCER Jure (ACE)
042GLOMSER Gerrit (KGZ)
056TONTI Andrea (CHO)
057VANENDERT Jelle (CHO)
071CARUSO Gianpaolo (TCS)
074SPILAK Simon (TCS)
076TROFIMOV Yuri (TCS)
081 MAZZANTI Luca (TSL)
085 LOWE Trent (TSL)
094SELLA Emanuele (CSF)
095BALIANI Fortunato (CSF)
108 MOSQUERA Ezequiel (SDV)
117TIRALONGO Paolo (BTL)
124GHISALBERTI Sergio (BMC)
125MORABITO Steve (BMC)



Ein bisschen überraschend, dass Gomez Marchante nicht mehr mithalten konnte, aber vielleicht ist es heute nicht sein Tag oder sein Manager hat die falsche Taktik für ihn gewählt.

Baliani hält jetzt das Tempo in der Gruppe hoch und wenn man mal in so manche Gesichter guckt sieht das schon sehr verbissen aus aber noch können alle mithalten. Und kaum sag ich es fallen Golcer, Tonti, Caruso und Ghisalberi zurück, also nun mehr 15 Fahrer ganz vorne.
Und jetzt ist der Gipfel erreicht und es geht in eine kurze Abfahrt, bevor es dann gleich in den wohl entscheidenden letzten Anstieg geht. Jetzt erstmal noch mal eine kurze Werbepause wobei dies die letzte sein wird, also danach bleiben wir dann bis zum Schluss live dabei…


:::::::::::::::::::::::::::::
:::::::::::::::::::::::::::::
:::::::::::::::::::::::::::::


Wir sind grade rechtzeitig wieder da denn jetzt geht es in den letzten Anstieg und Baliani zieht nochmal kurz das Tempo an aber scheint jetzt auch am Ende seine Kräfte zu sein und Attacke von Sella! Wer kann da noch folgen?? 4 Fahrer jetzt vorne, Sella, dann ein Fahrer von Milram, von Tinkoff und von Suanier Duval. Von Milram wird’s wohl Garzelli sein und von Saunier Duval Mosquera aber wer ist das von Tinkoff?
Der Fahrer trägt die Startnummer 74 und das müsste doch Spilak sein, für mich eien große Überraschung das der da noch mithalten kann, dahinter haben sich jetzt einzelne Gruppen gebildet und wir werden in der Abfahrt, die gleich kommen wird, versuchen ihnen einen Überblick darüber einzublenden.
Die Spitzengruppe hat jetzt den Gipfel erreicht und jetzt mal abwarten wie lange es dauert bis die nächste Gruppe kommt…
Währenddessen stürzen sich die 4 vorne in die Abfahrt und Sella riskiert jetzt alles um sich abzusetzen, aber die anderen können dranbleiben. Und nun blenden wir, wie angekündigt, eine Übersicht über die aktuelle Rennsituation ein:


Zitat
Gruppe Sella

+0,17min.

Gruppe Glomser(Botcharov, Glomser, Trofimov, Lowe)

+0,13min.

Gruppe Sioustsou (Sioutsou, Moinard, Vanendert, Mazzanti, Tiralongo, Morabito)

+0,31min.

Baliani

+0,28min.

Gruppe Golcer (Golcer, Tonti, Caruso, Ghisalberti, Gomez Marchante)




Gomez Marchante scheint sich jetzt also doch wieder gefangen zu haben, aber für eine gute Platzierung wird es wohl trotzdem nicht reichen. Wenn die Abfahrt zu Ende ist, sind es noch gut 12-13 Kilometer, also wenn die sich da an der Spitze nicht einig sind könnte es durchaus sei das von hinten noch die Gruppe um Glomser oder vielleicht sogar die um Sioutsou wieder rankommen. Und ich bin mal gespannt zu was Spilak noch im Stande ist zu machen, er sicherlich die Überraschung des Tages.

Die Abfahrt jetzt vorbei und die 4 an der Spitze scheinen sich einig zu sein, vor allem Garzelli drückt jetzt hier im flachen ganz schön auf die Tube. Dahinter geben die anderen Fahrer alles um noch mal ranzukommen aber die Abstände bleiben stabil.

Noch 5 Kilometer zu fahren und weiterhin arbeiten die 4 an der Spitze gut zusammen, doch es ist sehr wahrscheinlich, dass kurz vor dem Ziel es einer von den 4 noch mal versuchen wird, aber wir werden sehen was passieren wird.

3km vor dem Ziel weiterhin ein unverändertes Bild und da im Moment also nichts passiert haben wir für sie noch schnell eine kleine Statistik, nur 5,5% der Sieger dieses Klassikers kamen nicht aus Italien und auch heute stehen die Chancen dafür, dass die Italiener einen einheimischen Fahrer feiern können nicht schlecht. Immerhin kommen ja 2 der 4 Fahrer aus Italien.

Der letzte Kilometer bricht jetzt an, Mosquera von vorne, an seinem Hinterrad Sella, dann Spilak und dann Garzelli. Mosquera winkt jetzt mit seinem Ellbogen als Zeichen dafür, dass Sella vorbeigehen soll und die Führung übernehmen soll aber er bleibt am Hinterrad von Mosquera.

500m noch und immer noch Mosquera vorne, das Tempo ist aber ziemlich abgefallen, und jetzt geht Spilak, der Jungspund sprintet hier schon ziemlich früh los, macht ihm seine Unerfahrenheit hier heute vielleicht einen Strich durch die Rechnung? Garzelli hängt sich an sein Hinterrad, dahinter dann Sella mit einem kleinen Abstand, Mosquera ist geschlagen und wird wohl als 4. ins Ziel kommen. Noch 200m und Garzelli zieht an Spilak vorbei und da hat er nichts mehr entgegen zu setzen und auch Sella schafft es nicht an Garzelli dranzubleiben.
Garzelli gewinnt den Giro dell Appennino!!! Als 2. kommt dann Sella ins Ziel der sich noch mit einem Katzensprung an Spilak vorbeizieht, der dann das Podium komplettiert.
Dahinter kommt dann Mosquera als 4. ins Ziel und den Sprint aus der 2. Gruppe gewinnt Glomser vor Trofimov, ich verabschiede mich mit einem Bild des strahlenden Siegers und wünsche ihnen noch einen schönen Tag, tschüß.


Stefano Garzelli siegt in seinem Heimatland

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.


Besucher
0 Mitglieder und 4 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: bot
Forum Statistiken
Das Forum hat 3172 Themen und 16519 Beiträge.

Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen