#1

Barloworld - die Mission Aufstieg

in Presse 25.07.2009 14:08
von buffy | 91 Beiträge

Ausgabe 1/2009
Barloworld-Bianchi präsentiert neues Personal[/size]

Der ehemalige Acqua é Sapone-Manager Buffy ist nach einer kurzen Auszeit in den professionellen Radsport zurückgekehrt. Am späten gestrigen Abend einigte er sich mit Verantwortlichen der Barloworld-Mannschaft auf einen Drei-Jahres-Vertrag. Buffy zeigte sich glücklich: "Ich bin endlich wieder zurück. Ich habe dieses Geschäft vermisst, aber jetzt geht es wieder los. Ich denke, ich habe bei Acqua é Sapone gezeigt, dass es gelingen kann, aus einem mittelmäßigen Team einen Aufstiegsaspiranten zu machen. Leider hatte ich dann gesundheitliche Probleme und musste meine Arbeit niederlegen. Doch meine Aufgabe hat sich auch bei Barloworld nicht verändert, denn wir müssen in die ProTour, unbedingt und um jeden Preis. Ich habe bei den Gesprächen mit den Verantwortlichen großes Vertrauen gespürt und nicht zuletzt auch deshalb einen langfristigen Vertrag unterschrieben. Die aktuelle Saison ist nicht mehr besonders wichtig für uns, der Fokus liegt einzig auf der Vuelta und dem nächsten Jahr, denn dort wollen wir unbedingt den Aufstieg perfekt machen. Für dieses Ziel werde ich in den kommenden Monaten das Team ausrichten und ich hoffe, dass es mir gelingt, weitere Spitzenfahrer zu Barloworld holen zu können."

Und der erfahrene Manager zeigte sich - wie angekündigt - auch direkt auf dem Transfermarkt sehr aktiv. Der bekannteste Neuzugang dürfte ohne Zweifel der deutsche Zeitfahrspezialist Sebastian Lang (29) sein, der seine Unterschrift unter einen Vertag bis zum Ende der Saison 2010 setzte. Ebenfalls neu im Team ist das australische Top-Talent Trent Lowe (25). Seinen größten Erfolg feierte Lowe sicherlich bei der schweren Tour de Georgia 2008, bei der er am Ende Platz zwei im Gesamtklassement belegte und nahmhafte Fahrer wie Levi Leipheimer, Oscar Sevilla und George Hincapie schlug. Ein alter Bekannter ist auch der 27-jährige Däne Brian Vandborg, der bereits bei Acqua é Sapone unter der Regie von Buffy fuhr. "Als der Anruf von Buffy kam, musste ich nicht lange überlegen", so der Vierte der Zeitfahr-Weltmeisterschaft 2008. Komplettiert werden die Neueinkäufe von den Talenten Fumiyuki Beppu (26) aus Japan, der unlängst bei der Tour de France in die Top10 sprintete, sowie dem Italiener Marco Bandiera (25). Verlassen werden das Team dagegen Lloyd Mondory, Steven Cummings, Peter Kennaugh (alle zu Acqua é Sapone), sowie Hector Guerra und Peter van Rensburg (beide Silence-Lotto). Aber die "Shopping-Tour" ist noch lange nicht zu Ende: "Wir werden den kompletten Kader auf den Prüfstand stellen, denn für die Mission Aufstieg brauchen wir starke Fahrer, die Punkt für Punkt sammeln können", so Manager Buffy.


[size=80]Zwei der neuen Hoffnungsträger in Reihen von Barloworld: Sebastian Lang & Trent Lowe

nach oben springen

#2

RE: Barloworld - die Mission Aufstieg

in Presse 26.07.2009 14:34
von buffy | 91 Beiträge

Ausgabe 2/2009
Megadeal! Barloworld holt Kletterass & Sprinttalent[/size]

Das Barloworld-Bianchi-Team hat auch am zweiten Tag der Amtszeit von Manager Buffy wieder kräftig auf dem Transfermarkt zugeschlagen. Mit dem 29-jährigen Spanier Jose Angel Gomez Marchante kommt ein starker Fahrer für schwere, mehrtägige Rundfahrten. Sein bestes Jahr hatte der Kletterspezialist 2006, als er die Vuelta é Espana auf einem extrem starken fünften Platz beendete und im Frühjahr in der Heimat bereits die topographisch ebenfalls anspruchsvolle Baskenland-Rundfahrt gewann. "Mit ihm bekommt unser Team einen vorbildlichen Profi und einen großartigen Radsportler noch dazu. Die Verhandlungen waren durchweg vertrauensvoll und man hat gespürt, dass Jose Angel einfach zu uns kommen will. Er war von der ersten Minute an von unserem Konzept überzeugt und hat schließlich einen Vertrag bis Ende 2010 unterschrieben." Ebenfalls neu im Team ist das belgische Sprinttalent Kenny DeHaes (24). Der endschnelle Mann kommt wie Gomez Marchante von Silence-Lotto und bleibt ebenfalls bis mindestens zum Ende der nächsten Saison. DeHaes konnte in seiner Karriere bereits Etappensiege bei der Belgien-Rundfahrt und bei den Vier Tagen von Dünkirchen feiern. Verlassen werden das Team dagegen Robert Hunter und Geraint Thomas - beiden wünscht das Barloworld-Team viel Erfolg beim neuen Silence-Lotto-Team und bedankt sich für die gute Arbeit in den letzten Jahren.

Buffy schickt Team zur Dänemark-Rundfahrt

Manager Buffy hat angekündigt, dass Barloworld am kommenden Mittwoch bei der Dänemark-Rundfahrt am Start stehen wird. "Wir brauchen eine optimale Vorbereitung für die Vuelta und werden ein schlagkräftiges Team gen Norden schicken", so der Barloworld-Pressesprecher Steven Reinolds. Zeitfahrspezialist Brian Vandborg dürfte in seiner Heimat sicherlich auch top motiviert sein und hat deshalb wohl auch Aussichten auf die Kapitänsrolle. Gerüchten zu Folge plant Barloworld aber einen eigenen Sprinterzug um die beiden schnellen Männer Baden Cooke und Neuzugang Kenny DeHaes, der von starken Helfern wie Sebastian Lang oder Fumiyiku Beppu komplettiert werden könnte. Von Druck will man aber in Reihen von Barloworld nichts wissen, wie Reinolds bekräftigt: "Es geht ausschließlich um eine gute Vorbereitung auf die Vuelta. Natürlich verlieren wir nicht absichtlich, aber die Fahrer können das Rennen ohne Druck angehen, aber in dieser Saison schauen wir nur auf die Vuelta, denn dort wollen wir glänzen!"


[size=80]Wollen in Zukunft auch im Barloworld-Trikot jubeln: Jose Angel Gomez Marchante & Kenny DeHaes

nach oben springen

#3

RE: Barloworld - die Mission Aufstieg

in Presse 28.07.2009 13:54
von buffy | 91 Beiträge

Ausgabe 3/2009
Hoffnungsvolles Duo für Gomez Marchante & Co.[/size]

Das Barloworld-Bianchi-Team hat auf dem Transfermarkt auf ein neues zugeschlagen und mit Sylvain Calzati einen sehr guten Helfer für die Berge und zudem einen echten Etappenjäger verpflichtet. Seinen größten Erfolg feierte der Franzose zweifelsohne im Jahr 2006, als er als Solist die achte Etappe der Tour de France gewann. Anschließend fiel er in ein Leistungsloch und konnte in den beiden darauffolgenden Jahren im Trikot seines Ag2r-Teams keine Erfolge feiern. Erst mit dem Wechsel zum Agritubel-Team fand er wieder zur alten Stärke zurück. Unter anderem stechen ein sechster Gesamtrang bei der schweren Bayern-Rundfahrt, sowie der 20. Platz bei der schweren Bergankunft auf dem "Rießen der Provence", dem Mount Ventoux, zu Buche. Manager Buffy hält von Calzati sehr viel: "Ich bin von seinen Qualitäten absolut überzeugt und seine Ergebnisse zeigen, dass er es noch kann. Er wird unseren Kapitänen in den Bergen ein guter Helfer sein und ist definitiv ein weiteres Puzzleteil im Kampf um den Aufstieg." Für Calzati wechselt mit Daryl Impey ein großes Talent in die Reihen von Agritubel. "Ein guter Rennfahrer, aber wenn er nicht professioneller wird, kann er nie ein großer werden", so Buffy.

So gut wie perfekt ist auch der Wechsel vom jungen Amerikaner Craig Lewis (24). Lewis und Manager Buffy kennen sich bereits aus den gemeinsamen Acqua é Sapone-Zeiten, was sicherlich nicht unwichtig für einen Wechsel war. Allerdings ist noch nicht alles unter Dach und Fach: "Wir sind uns mit Silence-Lotto eigentlich einig, aber es gibt da immernoch letzte Details zu klären. Ich denke aber, dass wir da heute noch alles klar machen werden", so Barloworld-Pressesprecher Reinolds. Und auch von Buffy konnten wir noch ein Statement einfangen: "Selbstverständlich macht es mich glücklich, wenn sich junge, talentierte Fahrer für Barloworld entscheiden. Bei Craig weiß ich, dass er absolut nur ans Radfahren denkt und seine Kapitäne zu jeder Zeit nach Kräften bedingungslos unterstützt. Es steht für mich außer Frage, dass er sich in unserem Team wohlfühlen wird und dies auch mit Leistungen bestätigt."

Barloworld stellt die Sportlichen Leiter vor

Wie auch bereits bei Acqua é Sapone, hat Buffy auch bei seinem neuen Rennstall vier Sportliche Leiter engagiert. Der verlängerte Arm des Managers ist definitiv sein Landsmann Tobias Steinhauser (37). Der ehemalige T-Mobile, Bianchi und Gerolsteiner-Fahrer arbeitete mit Buffy bereits bei Acqua é Sapone zusammen und der Allgäuer gilt als enger Vertrauer von Buffy. Komplettiert wird die neue Sportliche Leitung vom Tschechen Jan Svorada (40), der vorallem für die Sprinter ein wichtiger Ansprechpartner ist. Eher für schwierige Bergetappen wird der 40-jährige Schweizer Laurent Dufaux verantwortlich sein. Als ehemaliges Kletterass wird er in den Bergen sicherlich die richtigen Entscheidungen treffen können. Der vierte und letzte Mann im Barloworld-Team ist der Spanier Mikel Pradera (34), der in der vergangenen Saison unter der Leitung von Buffy sogar noch als Fahrer bei Acqua é Sapone fuhr und nach der abgelaufenen Saison zurücktrat.


[size=80]Will auch bei Barloworld wieder Siege feiern: Sylvain Calzati

nach oben springen

#4

RE: Barloworld - die Mission Aufstieg

in Presse 01.08.2009 22:42
von buffy | 91 Beiträge

Ausgabe 4/2009
Lewis-Deal nach zähen Verhandlungen endlich perfekt[/size]

Der Transfer von Klettertalent Craig Lewis (24) von Silence-Lotto zu Barloworld ist endgültig perfekt. Dies bestätigte Barloworlds Sportlicher Leiter Tobias Steinhauser am Rande der Dänemark-Rundfahrt. Der junge Amerikaner stand schon lange auf der Wunschliste von Teamchef Buffy, der mit Lewis auch bereits bei seinem ehemaligen Acqua é Sapone-Team zusammenarbeitete. Lewis unterschrieb einen langfristigen Vertrag bis Ende der Saison 2011 und im Gegenzug verlässt der Ungar Lazlo Bodrogi die Barloworld-Equipe. Via Twitter zeigte sich Lewis begeistert von seinem Wechsel: "Es ist wie ein Traum. Unter Buffy habe ich bereits die aktuelle Saison begonnen und ich hatte einfach Spaß am Radfahren in einem großartigen Team. Ich hoffe, dass ich das in mich gesetzte Vertrauen mit guten Leistungen zurückzahlen kann und denke, dass die Partnerschaft zwischen Barloworld und mir eine sehr Erfolgreiche werden wird."

Ebenfalls neu im Team ist der Niederländer Bas Giling. Der 26-jährige kommt vom Acqua é Sapone und ist - wie sollte es anders sein - auch schon unter Buffys Leitung im italienischen Rennstall gefahren. "Bas ist ein klassischer Helfer. Er macht seine Arbeit absolut professionell und hat wenig eigene Ansprüche. Das macht ihn zu einem angenehmen Zeitgenossen und einem absoluten Teamplayer", sagte Buffy einst über das "ewige Talent", wie Giling in den heimischen Medien oftmals genannt wird. Nicht mehr im Team sind dagegen der Italiener Marco Corti, sowie der Australier David Tanner, die sich mit Barloworld auf eine Auflösung ihrer Verträge einigten.

Soler wohl nicht unumstritten

Immer heißer diskutiert wird dagegen wohl die Personalie Juan-Mauricio Soler. Das Kletterass soll laut "New York Times" stark von unter anderem Columbia umworben sein, aber noch konnte mit dem Barloworld-Manager Buffy keine Einigung erzielt werden. Dieser sagte heute in einem Interview mit der "L´Equipe", die Soler mit BBox Bouygues Telecom in Verbindung bringt: "Soler ist sicherlich nicht unersetzbar. Wir sind aber keinesfalls gezwungen ihn zu verkaufen, denn wir wissen um seine Qualitäten. Es ist aber definitiv so, dass wir uns Angebote anhören und gegebenfalls dann auch zugreifen werden. Ich habe auch schon mit einigen Teams gesprochen und es lagen auch schon konkrete Angebote auf dem Tisch, aber wie gesagt, wir wollen ihn nicht um jeden Preis loswerden." Mauricio Soler persönlich war am heutigen Abend für keine Stellungnahme zu erreichen.


[size=80]Craig Lewis (im Vordergrund) war ein absoluter Wunschfahrer von Barloworld-Manager Buffy

nach oben springen

#5

RE: Barloworld - die Mission Aufstieg

in Presse 03.08.2009 16:24
von buffy | 91 Beiträge

Ausgabe 5/2009
Buffy bestätigt Megadeal um Kapitän Soler[/size]

Was sich Gestern bereits andeutete, ist nur wenig später Gewissheit. Der Kolumbianer Juan-Mauricio Soler (26) verlässt Barloworld-Bianchi gemeinsam mit seinem 24-jährigen, talentierten Edelhelfer Chris Froome (Südafrika) in Richtung Silence-Lotto. "Als das Angebot aus Belgien kam, musste ich nicht lange überlegen. Mir wurden Fahrer angeboten, die zur Philosophie von unserem Team hervorragend passen und für uns wichtige Fahrer im Kampf um den Aufstieg sind", so Teammanager Buffy. Warum er Soler loswerden wollte, obwohl dieser neben den Spaniern Gomez Marchante und Pereiro als Kapitän des Teams galt, beschrieb der Manager so: "Soler ist ein toller Radfahrer, der für schwere Rundfahrten wie gemacht ist. Aber er ist zu unbeständig. Natürlich hätte er uns viele Punkte sichern können, aber ich denke, er kann sich für Silence-Lotto in der ProTour einfach besser motivieren, denn bei uns hatte er desöfteren große Motivationsprobleme, was sich natürlich in seiner Leistung wiederspiegelt." Zudem bestätigte Buffy, dass sich auch BBox Bouygues Telecom, Katusha, Skil-Shimano, Fuji-Servetto und Columbia für Soler interessant haben.

Für das starke Kletterduo hat Manager Buffy aus Belgien ein gleich ein Fahrertrio erhalten. Allen voran die beiden 30-jährigen David Zabriskie (USA) und John Gadret (Frankreich). Beide gelten als gute Bergfahrer, wobei Zabriskie zusätzlich zweifelsohne zu den besten Zeitfahrern der Welt gehört. Komplettiert wird das Trio vom niederländischen Sprinttalent Wim Stroetinga (24), der nun gemeinsam mit Baden Cooke und Kenny DeHaes die Sprinterfront im Barloworld-Team bildet. "Sehr wahrscheinlich", so Barloworld-Pressesprecher Steven Reinolds, werden alle drei Neuzugänge sich bereits in einigen Tagen bei der Vuelta a Burgos (2.HC) einfinden, um für Barloworld-Bianchi hoffentlich den ein oder anderen Erfolg zu feiern.

Lang schmückt ansonsten enttäuschente Dänemark-Rundfahrt

Sebastian Lang hat mit seinem dritten Rang im Zeitfahren der vorletzten Etappe der Dänemark-Rundfahrt für einen halbwegs versöhnlichen Abschluss für das Barloworld-Team gesorgt. Nach einem enttäuschenden 12. Platz auf der 1.Etappe kam Sprinter Kenny DeHaes tags darauf schwer zu Fall und musste die Rundfahrt aufgeben. Er soll aber bereits wieder im Training sein und auch beim Sparkassen-Giro am morgigen Dienstag sein Comeback geben. Beim spanischen Memorial Ricardo Otxoa am vergangenen Freitag kam der italienische Nachwuchssprinter Marco Bandiera auf einen starken achten Platz, während man bei der legendären Clasica San Sebastian einen Platz unter den ersten 20 trotz eines guten Teams verpasste.


[size=80]Die neuen Köpfe des Teams: John Gadret und David Zabriskie

nach oben springen

#6

RE: Barloworld - die Mission Aufstieg

in Presse 05.08.2009 12:37
von buffy | 91 Beiträge

Ausgabe 6/2009
DeHaes triumphiert in Deutschland[/size]

Nur wenige Tage nach seinen schweren Sturz bei der Dänemark-Rundfahrt hat der junge Belgier Kenny DeHaes das deutsche Eintagesrennen Sparkassen Giro in Bochum gewonnen. Dank einer tollen Vorarbeitung seiner Teamkollegen siegte er in der Heimat von Manager Buffy doch überraschend vor dem Amerikaner Tyler Farrar und Lokalmatador André Greipel vom Columbia-Team. Im Interview nach dem Rennen zeigte er sich von der starken Teamleistung beeindruckt: "Ich bin sehr überrascht, dass ich absolute Weltklassesprinter wie Petacchi, Greipel, Farrar oder auch Rojas schlagen konnte. Aber, wir hatten wohl heute einfach den stärksten Zug dabei, weshalb dieser Sieg nicht nur mir, sondern auch meinen Teamkollegen gehört. Ohne diese exzellente Vorbereitung hätte ich heute niemals gewinnen können."

Für DeHaes war es sicherlich ein toller Triumph und er will diese Saison auch noch den ein oder anderen Sieg mehr einfahren. Der verbleibende Saisonhöhepunkt, so DeHaes, sei für ihn aber nicht die Vuelta a Espana, sondern die Tour of Britain. "Diese Rundfahrt hat für den Sponsor höchste Priorität", so der Belgier, der jetzt erstmal eine kleine Rennpause einlegen wird: "Frühestens zur Tour de Ireland werde ich wieder auf den Sattel steigen. Danach fahre ich vorraussichtlich noch die U24-Rundfahrt Grand Prix Tell in der Schweiz und eben noch die Tour of Britain. Danach möglicherweise noch das ein oder andere Eintagesrennen, aber keine größeren Dinger wie z.B. die WM oder ein ProTour-Rennen mehr."

Gomez Marchante Kapitän in Portugal

Wenn am heutigen Nachmittag in Portugal die schwere Landesrundfahrt mit elf Etappen eröffnet wird, hat Barloworld-Bianchi ein schlagkräftiges Team am Start. Kapitän ist der Spanier Jose Angel Gomez Marchante (Buffy: "Er soll voll auf Sieg fahren!"), unterstützt wird er von fünf starken Helfern: Craig Lewis, Gorka Verdugo, Trent Lowe, Sylvain Calzati und Felix Cardenas. Komplettiert wird das Team vom Spanier Benitez Roman und dem jungen Sprintertalent Marco Bandiera aus Italien, der, sollte es auch zu Sprintankünften kommen, durchaus einen Podestplatz im Auge hat. Allerdings wird man in Portugal auch auf starke Konkurrenz treffen. Wie man hört, geben sich starke Fahrer wie Ivan Basso, Ezequiel Mosquera, Michael Rogers, Maxime Monfort oder auch Christophe Lé Mevel in Portugal die Ehre.


[size=80]Tauscht bald Sattel gegen Badetuch & Strand: Kenny DeHaes

nach oben springen

#7

RE: Barloworld - die Mission Aufstieg

in Presse 13.08.2009 11:39
von buffy | 91 Beiträge

Ausgabe 7/2009
Gomez Marchante gewinnt in den Bergen Portugals[/size]

Mit einer beherzten Attacke am Schlussanstieg hat Barloworld-Kapitän José Angel Gomez Marchante die Bergankunft der 6.Etappe der Portugal-Rundfahrt hinauf nach Santo Tirso gewonnen. Der Spanier setzte sich gemeinsam mit dem Niederländer Laurens ten Dam ab und die beiden brachten einen Vorsprung von elf Sekunden bis ins Ziel. Im abschließenden Zielsprint ließ Gomez Marchante seinem Begleiter keine Chance und bescherte Barloworld-Bianchi nach DeHaes' Triumph beim Sparkassen-Giro den zweiten Sieg binnen einer Woche. Ebenfalls sehr stark waren die Auftritte von Baden Cooke, David Zabriskie und Gorka Verdugo. Während Verdugo die 5.Etappe in Portugal als Ausreißer auf Platz drei beendete, sicherten sich Zabriskie (3.) und Cooke (2.) auf verschiedenen Teilstücken der Burgos-Rundfahrt ihre Plätze auf dem Podium.

Transfers: Rujano auf Probe / Belgisches Talent gejagt

Neu im Team ist seit dieser Woche auch der Venezuelanische Kletterer José Humberto Rujano Guillen (27). Er unterschrieb er allerdings nur einen Vertrag bis zum Ende der aktuellen Saison. Rujano hatte sein bestes Jahr zweifelsohne 2005, als er beim Giro d'Italia Gesamtdritter wurde und die Bergwertung gewann. Buffy: "José ist ein starker Radfahrer, aber er hat genauso starke Leistungsschwankungen gezeigt. Wir wollen ihn etwas beobachten und wenn dann alles passt, werden wir ihn auch weiterverpflichten." Währenddessen bestätigte der Manager zudem, dass man stark am belgischen Talent Maxim Debusschere (23) interessiert sei: "Wir befinden uns in Verhandlungen, aber es ist klar, dass nicht nur wir Maxim verpflichten wollen. Dennoch bin ich eigentlich optimistisch, denn die Signale, die wir von ihm erhalten, waren bislang sehr positiv."


[size=80]Muss sich durch gute Leistungen einen neuen Vertrag erarbeiten: José Rujano

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: tuzersmalan
Forum Statistiken
Das Forum hat 3172 Themen und 16519 Beiträge.

Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen