#1

Tour of Britain (2.1)

in Rennberichte 16.12.2008 14:32
von Schnurer | 838 Beiträge

[size=140] Startliste [/color]





001AUGUSTYN John-Lee (BAR)
002COOKE Baden (BAR)
003CUMMINGS Steven (BAR)
004FROOME Chris (BAR)
005GEORGE David (BAR)
006HAMMOND Roger (BAR)
007HUNTER Robert (BAR)
008THOMAS Geraint (BAR)




011BRAMMEIER Matthew (THR)
012CAVENDISH Mark (THR)
013PRONI Alessandro (THR)
014STANNARD Ian (THR)
015 VISCONTI Giovanni (THR)
016WIGGINS Bradley (THR)




021IGNATIEW Michail (TCS)
022KONOVALOVAS Ignatas (TCS)
023LANCASTER Brett (TCS)
024LODDO Alberto (TCS)
025NAVARDAUSKAS Ramundas (TCS)
026NOLF Frederiek (TCS)
027ROWNY Ivan (TCS)
028TRUSSOW Nikolai (TCS)




031BROWN Graeme (TSV)
032BELLIN Maurizio (TSV)
033FARRAR Tyler (TSV)
034GAJEK Artur (TSV)
035MARTENS Paul (TSV)
036VANHEULE Bart (TSV)
037VANENDERT Jelle (TSV)
038HELMINEN Matti (TSV)




041SWIFT Ben (LPR)
042GHYLLEBERT Pieter (LPR)
043GRABOVSKYY Dmytro (LPR)
044GRETSCH Patrick (LPR)
045KVIST Thomas Vedel (LPR)
046LJUNGQUVIST Marcus (LPR)
047NAIBO Carl (LPR)
048VAN HUMMEL Kenny (LPR)




051BETTINI Paolo (MRM)
052CHICCHI Francesco (MRM)
053CLEMENT Staf (MRM)
054EICHLER Markus (MRM)
055KLEMME Dominik (MRM)
056KUX Christian (MRM)
057MUSIOL Daniel (MRM)
058ROELS Dominik (MRM)




061BOTCHAROV Alexande (FLM)
062BONILLA BONILLA José Adrian (FLM)
063LJUNGBLAD Jonas (FLM)
064MARKOV Alexei (FLM)
065SCHOLZ Ronny (FLM)
066VAN BON Leon (FLM)
067NOE Andrea (FLM)
068O´LOUGHLIN David (FLM)




071RAST Grégory (GST)
072BONNET William (GST)
073BLANK Hannes (GST)
074ERMETI Giairo (GST)
075PORTAL Sébastien (GST)
076VELITS Martin (GST)
077MUTO Pasquale (GST)




081ARVESEN Kurt-Asle (TSL)
082BOASSON HAGEN Edvald (TSL)
083CASPER Jimmy (TSL)
084KRISTOFF Alexander (TSL)
085ROBERTS Luke (TSL)
086HAYMAN Mathew(TSL)
087VAITKUS Tomas (TSL)
088FRISHKORN William (TSL)




091WILLMANN Frederik (ASA)
092MUGERLI Matej (ASA)
093MEDEREL Maxime (ASA)
094LAURENT Christophe (ASA)
095GLOMSER Gerrit (ASA)
096DE BONIS Francesco (ASA)
097HONDO Danilo (ASA)
098ROLLIN Dominique (ASA)




101ALDAPE CHAVEZ Moises (BMC)
102ENGOULVENT Jimmy (BMC)
103KLIMOW Sergej (BMC)
104MORABITO Steve (BMC)
105FURLAN Angelo (BMC)
106SOLARI Luca (BMC)
107TOLLESON Taylor (BMC)
108SCHWAGER Sebastian (BMC)




111CAETHOVEN Steven (SOU)
112CIPOLLINI Mario (SOU)
113MEYER Cameron (SOU)
114DAWSON Peter (SOU)
115BATES Gene (SOU)
116SANDERSON Nicholas (SOU)




121BELLIS Jonathan (CSF)
122DUARTE AREVALO Fabio Andres (CSF)
123BAUGNIES Jerome (CSF)
124PAGOTO Andrea (CSF)
125PRIAMO Matteo (CSF)
126ROCHE Nicholas (CSF)
127SULZBERGER Wesley (CSF)
128SUTTON Christopher (CSF)




131BERTAGNOLLI Leonardo (ROR)
132BODNAR Maciej (ROR)
133COLLI Daniele (ROR)
134CREED Michael (ROR)
135DEVINE John (ROR)
136JULICH Bobby (ROR)
137NAZON Jean-Patrick (ROR)
138RICHEZE Mauro (ROR)

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#2

RE: Tour of Britain (2.1)

in Rennberichte 16.12.2008 14:33
von Schnurer | 838 Beiträge

Hallo und herzlich Willkommen zur Zusammenfassung der 1. Etappe der Tour of Britain. Die fahren hatten einen Rundkurs, der jeweils 8,6km lang war, zu bewältigen, also insgesamt 86km, zudem beinhaltete sie 3 Sprint- und 3 Bergwertungen.

Gleich zu Beginn konnte sich ein Duo absetzen, hier die beiden Fahrer die es geschafft haben:


Zitat
044GRETSCH Patrick (LPR)
075PORTAL Sébastien (GST)




Doch im Feld war man sich schon früh einig und so kam es dazu, dass die Ausreißergruppe sich nie richtig absetzen konnte, was in Zahlen einen max. Vorsprung von 2 Minuten bei Kilometer 45. Doch das Feld ließ die Ausreißer für lange Zeit an der ,,langen Leine“, sodass die beiden alle Wertungen unter such ausmachen konnten, sie schienen sich aber abgesprochen zu haben was die folgenden Ergebnisse der Wertungen zeigen wird:

Zitat
1.Bergwertung (3. Katg.):
1.Sébastien Portal (GST) 4P.
2.Patrick Gretsch (LPR) 3P.
3.Nicholas Roche (CSF) 2P.
4.Chris Froome (BAR) 1P.

1.Sprintwertung:
1.Patrick Gretsch (LPR) 5P. (-3sek.)
2.Sébastien Portal (GST) 3P. (-2sek.)
3.Alessandro Proni (THR) 2P. (-1sek.)
4.Frederiek Nolf (TCS) 1P.

2.Sprintwertung:
1.Patrick Gretsch (LPR) 5P. (-3sek.)
2.Sébastien Portal (GST) 3P. (-2sek.)
3.Bart Vanheule (TSV) 2P. (-1sek.)
4.Matti Helminen (TSV) 1P.

2.Bergwertung(3. Katg.):
1.Sébastien Portal (GST) 4P.
2.Patrick Gretsch (LPR) 3P.
3.Francesco de Bonis (ASA) 2P.
4.Chris Froome (BAR) 1P.

3.Sprintwertung:
1.Patrick Gretsch (LPR) 5P. (-3sek.)
2.Sébastien Portal (GST) 3P. (-2sek.)
3.Luca SOlari (BMC) 2P. (-1sek.)
4.Alessandro Proni (THR) 1P.

3.Bergwertung(3. Katg.):
1.Sébastien Portal (GST) 4P.
2.Patrick Gretsch (LPR) 3P.
3.Dominik Roels (MRM) 2P.
4.Nicholas Roche (CSF) 1P.




Doch am Anfang der letzten Runde machte das Feld dann ernst und holte so die Ausreißer 5km vor dem Ziel wieder ein. Beide ließen sich ans Ende des Feldes zurückfallen aber schafften es noch den Anschluss zu halten. Es versuchten mehrere Teams einen Zug zu bilden wobei sich letztendlich Milram, für Chicchi, und Tinkoff, für Loddo, behaupten konnten.

Doch kurz vor dem Ziel kam auf einmal Cooke mit Hunter am Hinterrad angeschossen und überholte alle, Cavendish reagiert am Schnellsten und ging an Hunters Hinterrad, dahinter Furlan und Hondo, die sich schon früh an Cavendish orientierten. 150m vor dem Ziel sprintete dann Hunter los doch Cavendish zog 100m vor dem Ziel dann an und überholte schon fast locker Hunter und sicherte sich bei seiner Heimatrundfahrt den ersten Etappensieg. 2. wurde dann Hunter vor dem überraschend starken Furlan. Hier die Top-10 des heutigen Tages:

Zitat
1. 012CAVENDISH Mark (THR)
2. 007HUNTER Robert (BAR)
3. 105FURLAN Angelo (BMC)
4. 002COOKE Baden (BAR)
5. 097HONDO Danilo (ASA)
6. 052CHICCHI Francesco (MRM)
7. 024LODDO Alberto (TCS)
8. 031BROWN Graeme (TSV)
9. 051BETTINI Paolo (MRM)
10. 072BONNET William (GST)

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#3

RE: Tour of Britain (2.1)

in Rennberichte 16.12.2008 14:33
von Schnurer | 838 Beiträge

Ich begrüße sie ganz herzlich zur 2. Etappe der Tour of Britain, nachdem gestern ein 86km langes ,,Einrollen“ stattfand, müssen die Fahrer heute satte 145km zurücklegen und diese sind auch nicht nur grade flach, denn es stehen 3 Bergwertungen, 2 der 3. und sogar eine der 2. Kategorie, an. Zudem stehen, wie auch gestern, wieder 3 Sprintwertungen auf dem Programm, für die es ja, wie nicht bei jeder Rundfahrt üblich, eine extra Wertung gibt, also sollten auch diese Punkte hart umkämpft sein.

Profil der heutigen Etappe

Gleich nach dem Start setzte sich, im Gegensatz zu gestern, eine recht große Gruppe ab, hier eine Übersicht über die Gruppe:

Zitat
026NOLF Frederiek (TCS)
027ROWNY Ivan (TCS)
075PORTAL Sébastien (GST)
088FRISHKORN William (TSL)
096DE BONIS Francesco (ASA)
106SOLARI Luca (BMC)
112 CIPOLLINI Mario (SOU)
126 ROCHE Nicholas (CSF)



Also wie sie sehen schafften es 8 Fahrer in die Ausreißergruppe des Tages. Vielleicht ein bisschen überraschend, dass Gerolsteiner Manager Ete heute wieder Portal in die Gruppe schickt, nachdem er schon gestern in der Ausreißergruppe war, wo er sicherlich einige Kräfte lassen musste, aber vielleicht ist er auch einfach nur in Top-Form. Aber wo wir grade beim Team Gerolsteiner sind, müssen wir ihnen leider eine Aufgabe vermelden, William Bonnet beendete die Rundfahrt, über die Gründe ist uns allerdings nichts bekannt.

Doch im Feld begannen schon früh Barloworld, Columbia, Rock Racing und Topsport Vlaanderen Tempo zumachen, allerdings einige auch nur recht halbherzig. So kam es das bei der Bergwertung der 2. Kategorie, also ca. 50km vor dem Ziel, die Gruppe nicht einen Vorsprung von 4:21min. hatte, und es durfte spannend werden da die Fahrer an der Spitze sicherlich nicht aufgeben werden. Aber erstmal tragen wir ihnen jetzt die bisher passierten Wertungen nach:


Zitat
1.Sprintwertung:
1.Mario Cipollini (SOU) 5P. (-3sek.)
2.Sébastien Portal (GST) 3P. (-2sek.)
3.Francesco de Bonis (ASA) 2P. (-1sek.)
4.Ivan Rowny (TCS) 1P.

1.Bergwertung(3.Katg.):
1.Nicholas Roche (CSF) 4P.
2.Francesco de Bonis (ASA) 3P.
3.Sébastien Portal (GST) 2P.
4.Ivan Rowny (TCS) 1P.

2.Sprintwertung:
1.William Frishkorn (TSL) 5P. (-3sek.)
2.Ivan Rowny (TCS) 3P. (-2sek.)
3.Sébastien Portal (GST) 2P. (-1sek.)
4.Nicholas Roche (CSF) 1P.

3.Sprintwertung:
1.Nicholas Roche (CSF) 5P. (-3sek.)
2.Luca Solari (BMC) 3P. (-2sek.)
3.Francesco de Bonis (ASA) 2P. (-1sek.)
4.Mario Cipollini (SOU) 1P.

2.Bergwertung(2.Katg.):
1.Francesco de Bonis (ASA) 6P.
2.Nicholas Roche (CSF) 5P.
3.Sébastien Portal (GST) 4P.
4.Luca Solari (BMC) 3P.
5.William Frishkorn (TSL) 2P.
6.Mario Cipollini (SOU) 1P.




Dann begann LPR das Tempo beträchtlich anzuziehen, vielleicht für Kenny van Hummel, wobei das sehr gewagt wäre da van Hummel gestern nicht unbedingt überzeugen konnte. So kam es das der Vorsprung der Ausreißer am Fuße der letzten Bergwertung auf 57 Sekunden geschrumpft war, doch dann kam eine Attacke aus dem Feld und zwar von folgendem Fahrer:

Zitat
045KVIST Thomas Vedel (LPR)



Deswegen hatte LPR also das Tempo angezogen und jetzt nehmen sie natürlich raus und die Teams die vorhin schon arbeiteten übernehmen wieder allerdings sehen die Helfer der Teams auch nicht mehr so unbedingt frisch aus. Übrigens gingen 2 Fahrer die Attacke von Kvist mit:

Zitat
035MARTENS Paul (TSV)
104MORABITO Steve (BMC)



An der Bergwertung hatten die 3 noch einen Rückstand von 40 Sekunden auf die Ausreißer vorne, 20 Sekunden dahinter dann das Feld.
Hier das Ergebnis der Bergwertung:


Zitat
3. Bergwertung:
1.Francesco de Bonis (ASA) 4P.
2. Nicholas Roche (CSF) 3P.
3.Sébastien Portal (GST) 2P.
4.Luca Solari (BMC) 1P.



Zudem hatte de Bonis an der Steigung attackiert und sich zusammen mit Roche abgesetzt, doch an der Bergwertung hatten sie nur einen Vorsprung von 7 Sekunden und werden wohl gleich wieder von den anderen eingeholt.

Hier eine Übersicht der Rennsituation an der Bergwertung:

Zitat
De Bonis, Roche

+0,07min.

Rest der Ausreißergruppe

+0,40min.

Kvist, Martens, Morabito

+0,20min.

Feld





Kvist, Martens und Morabito gaben alles um an die Ausreißer, die wieder alle zusammen waren, ranzukommen und so geschah es das sie 10km vor dem Ziel zu ihnen aufschließen konnten. Der Rückstand des Feldes lag immer noch bei ca. 1Minute, und das schon konstant seit ungefähr 4km, also keine schlechten Chancen für die Ausreißer 10km vor dem Ziel.

Die Fahrer an der Spitze harmonierten weiter gut bis 1km vor dem Ziel, wo de Bonis dann noch mal eine Attacke setzte, zu dem Zeitpunkt stand schon fest das die vorne durchkommen würden da sie immer noch einen Vorsprung von 50 Sekunden hatten, und nur Roche und Solari gingen die Attacke mit. Ganz am Ende musste Portal sogar von den anderen abreißen lassen und stand dann förmlich, vielleicht war es dann doch ein bisschen viel für ihn. Dahinter gaben die anderen alles alles um die 3 wiedereinzuholen doch die harmonierten gut und schafften es so 3 Sekunden gegenüber den restlichen Ausreißern ins Ziel zu retten, den Sprint des Trios gewann Roche vor Solari und de Bonis. Den 4. Platz und damit den Sprint der restlichen Ausreißer gewann der Altmeister Cipollini und den Sprint des Feldes gewann Hunter, allerdings war einigen schon anzumerken, dass sie nicht mehr alles gaben. Übrigens wurde Sébastien Portal noch kurz vor dem Ziel vom Feld geschluckt.

Ich verabschiede mich mit der Top-10 des heutigen Tages und einem Bild des Siegers:

Zitat

1. 126 ROCHE Nicholas (CSF)
2. 106SOLARI Luca (BMC) s.t.
3. 096DE BONIS Francesco (ASA) s.t.
4. 112 CIPOLLINI Mario (SOU) +0,03min.
5. 027ROWNY Ivan (TCS) s.t.
6. 035MARTENS Paul (TSV) s.t.
7. 088FRISHKORN William (TSL) s.t.
8. 104MORABITO Steve (BMC) s.t.
9. 045KVIST Thomas Vedel (LPR) s.t.
10. 026NOLF Frederiek (TCS) s.t.




Hier noch im Trikot seines alten Arbeitgebers, der Sieger der heutigen Etappe, Nicholas Roche

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#4

RE: Tour of Britain (2.1)

in Rennberichte 16.12.2008 14:33
von Schnurer | 838 Beiträge

Herzlich Willkommen zur 3. Etappe der Tour of Britain, heute hatten die Fahrer 185km zurückzulegen und mussten zudem 2 Berge die jeweils eine Bergwertung der 2. Kategorie, sowie sogar einen Berg mit einer Bergwertung der 1. Kategorie überqueren. Zudem standen wieder einmal 3 Sprintwertungen auf dem Programm.

Profil der heutigen Etappe

Gleich zu Beginn versuchten sich viele Fahrer abzusetzen aber damit war das Team CSF Group – Navigare um den Gesamtführenden Nicholas Roche nicht einverstanden, so kam es, dass sie erste Bergwertung, eine der 2. Kategorie, das Hauptfeld noch unter sich ausmachte, hier das Ergebnis:


Zitat
1. Bergwertung(2. Katg.):
1.Nicholas Roche (CSF) 6P.
2.Jelle Vanendert (TSV) 5P.
3.Sébastien Portal (GST) 4P.
4.Andrea Noe (FLM) 3P.
5.John Devine (ROR) 2P.
6.Hannes Blank (GST) 1P.





Außer Roche, der sich danach wieder ins Feld zurückfallen ließ, waren alle nicht auf die Bergwertungspunkte fokussiert, sondern versuchten sich vom Feld abzusetzen was folgenden Fahrern dann auch endlich gelang:


Zitat
037VANENDERT Jelle (TSV)
046LJUNGQUVIST Marcus (LPR)
067NOE Andrea (FLM)
135DEVINE John (ROR)



Also 4 doch recht starke Bergfahrer schafften es sich abzusetzen. Aber hinten machten schon wieder früh Teams Tempo, diesmal waren es Barloworld, CSF Group – Navigare und Columbia, zudem kam später auch noch Acqua s Sapone dazu. Doch ertsmal schafften die 4 es sich vom Feld weiter abzusetzen, bevor wir gleich zum Berg der 1. Kategorie kommen hier das Ergebnis der beiden Sprintwertung die auf dem Weg dahin noch passiert wurden:


Zitat
1.Sprintwertung:
1.Marcus Ljungquvist (LPR) 5P. (-3sek.)
2.Jelle Vanendert (TSV) 3P. (-2sek.)
3.Andrea Noe (FLM) 2P. (-1sek.)
4.John Devine (ROR) 1P.

2.Sprintwertung:
1.Jelle Vanendert (TSV) 5P. (-3sek.)
2.John Devine (ROR) 3P. (-2sek.)
3.Marcus Ljungquvist (LPR) 2P. (-1sek.)
4.Andrea Noe (FLM) 1P.




Die Ausreißergruppe harmonierte gut doch auf Grund des Tempos im Feld hatten sie erst 2:31min. Vorsprung.

Bei der Hälfte des Anstieges Griff dann de Bonis, nach einer Tempoverschärfung seines Teams an, und es entstand folgende Gruppe:


Zitat
035MARTENS Paul (TSV)
041SWIFT Ben (LPR)
043GRABOVSKYY Dmytro (LPR)
062BONILLA BONILLA José Adrian (FLM)
095GLOMSER Gerrit (ASA)
096DE BONIS Francesco (ASA)
103KLIMOW Sergej (BMC)
104MORABITO Steve (BMC)
124PAGOTO Andrea (CSF)
125PRIAMO Matteo (CSF)
126ROCHE Nicholas (CSF)




Und vor allem de Bonis, für Glomser, und Pagoto und Priamo, für Roche, zogen das Tempo an und so wurde der Vorsprung zwischen der Gruppe und dem Feld immer größer. Zudem nahmen vorne Vanendert und Ljungquvist das Tempo raus um auf ihre Teamkollegen zu warten. Doch die Gruppe vorne schaffte es trotzdem noch vor den anderen die Bergwertung zu passieren:


Zitat
2.Bergwertung(1.Katg.):
1.Marcus Ljungquvist (LPR) 10P.
2.Jelle Vanendert (TSV) 8P.
3.John Devine (ROR) 6P.
4.Andrea Noe (FLM) 5P.
5.Nicholas Roche (CSF) 4P.
6.Francesco de Bonis (ASA) 3P.
7.Andrea Pagoto (CSF) 2P.
8.Matteo Priamo (CSF) 1P.



Auf der Abfahrt dann wurden die 4 an der Spitze aber von der Verfolger Gruppe eingeholt so das dann folgende Rennsituation entstand:

Zitat
15 Fahrer

+3,49min.

Feld

+0,55min.

Gruppetto



Dann am Anstieg vor der letzten Bergwertung versuchte sich wieder eine Gruppe aus dem Feld zulösen, und da im Feld nur noch vereinzelt Fahrer Tempo machten konnte auch sie sich lösen, hier eine Übersicht über die Gruppe:


Zitat
061BOTCHAROV Alexande (FLM)
071RAST Grégory (GST)
131BERTAGNOLLI Leonardo (ROR)
136JULICH Bobby (ROR)



Doch es schien nicht so, also ob sie noch mal vorne ganz rankommen würden, da dort das Tempo auch sehr hoch war und zudem der Vorsprung mittlerweile schon rund 5 Minuten betrug.

Auch vorne blieb es nicht ruhig, am Anstieg zur letzten Bergwertung attackierte Grabovskyy und spaltete so die Gruppe in 2 Teile, hier die Fahrer die sich ganz vorne befanden:

Zitat
037VANENDERT Jelle (TSV)
067NOE Andrea (FLM)
043GRABOVSKYY Dmytro (LPR)
095GLOMSER Gerrit (ASA)
104MORABITO Steve (BMC)
126ROCHE Nicholas (CSF)



Und die Gruppe erreichte dann auch als erstes die Bergwertung:

Zitat
3.Bergwertung(2.Katg.):
1.Nicholas Roche (CSF) 6P.
2.Jelle Vanendert (TSV) 5P.
3.Gerrit Glomser (ASA) 4P.
4.Steve Morabito (BMC) 3P.
5.Dmytro Grabovskyy (LPR) 2P.
6.Andrea Noe (FLM) 1P.



Vielleicht auch ein wenig überraschend das Noe und Vanendert noch mithalten konnten, aber vielleicht haben sie vorhin ein paar Kräfte gespart, als sie merkten, dass sie sich nicht richtig vom Feld lösen konnten.

Und hier noch mal ein Überblick über die Rennsituation:

Zitat
Gruppe Roche

+0,22min.

Gruppe Martens

+4,50min.

Gruppe Rast

+0,35min.

Peloton

+2,03min.

Gruppetto




Zitat
3.Sprintwertung:
1.Gerrit Glomser (ASA) 5P. (-3sek.)
2.Andrea Noe (FLM) 3P. (-2sek.)
3.Steve Morabito (BMC) 2P. (-1sek.)
4.Jelle Vanendert (TSV) 1P.



Die 6 Fahrer an der Spitze arbeiteten gut zusammen und so kam es, dass sie nicht mehr eingeholt wurden und den Etappensieg unter sich ausmachten. Es gewann Glomser vor Roche, der hier über sich hinauszuwachsen scheint, und Morabito. Das restliche Ergebnis werden sie nachher im Teletext finden wir müssen jetzt schnell zum Fußball abgeben, wo im Moment Qualifikationsspiele für die WM 2010 stattfinden, auf wieder sehen.



Sieger der heutigen Etappe im Porträt, Gerrit Glomser

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#5

RE: Tour of Britain (2.1)

in Rennberichte 16.12.2008 14:34
von Schnurer | 838 Beiträge

+++Was für ein Finale auf der 4. Etappe der Tour of Britain!+++

Auf der 4. Etappe der Tour of Britain ging es über 156,5 Kilometer von Worcester nach Stoke on Trent. Auf dem Weg dorthin galt es für die Fahrer drei Bergwertungen (2x 3. Kat. 1x 2. Kat.) und drei Sprintwertungen zu bewältigen.
Das Renngeschehen wurde lange von einer 4-köpfigen Spitzengruppe, bestehend aus
GRETSCH Patrick (LPR)
CIPOLLINI Mario (SOU)
KONOVALOVAS Ignatas (TCS)
CREED Michael (ROR)
bestimmt. Diese vier konnten auch alle Wertungen unter sich ausmachen.

1. SW
CIPOLLINI Mario (SOU)
GRETSCH Patrick (LPR)
KONOVALOVAS Ignatas (TCS)
CREED Michael (ROR)

2. SW
CIPOLLINI Mario (SOU)
GRETSCH Patrick (LPR)
CREED Michael (ROR)
KONOVALOVAS Ignatas (TCS)

3. SW
GRETSCH Patrick (LPR)
KONOVALOVAS Ignatas (TCS)
CIPOLLINI Mario (SOU)
CREED Michael (ROR)

1. BW
KONOVALOVAS Ignatas (TCS)
CREED Michael (ROR)
GRETSCH Patrick (LPR)
CIPOLLINI Mario (SOU)

2. BW
KONOVALOVAS Ignatas (TCS)
CREED Michael (ROR)
GRETSCH Patrick (LPR)
CIPOLLINI Mario (SOU)
GLOMSER Gerrit (ASA)
VANENDERT Jelle (TSV)

3. BW
CREED Michael (ROR)
KONOVALOVAS Ignatas (TCS)
GRETSCH Patrick (LPR)
CIPOLLINI Mario (SOU)


Doch sie konnten ihren Vorsprung nicht weiter als auf 3:29 ausbauen und somit wurden sie kurz nach der letzten Sprintwertung von Feld eingeholt.
Im hügeligen Finale ging es dann Schlag auf Schlag. Immerwieder gab es Attacken bei denen richtig gepushed wurde, aber auch mal wieder Phasen in denen das Tempo richtig eingeschlafen ist. In dieser ganzen Hektik konnten sich in der Folge
RAST Grégory (GST)
VISCONTI Giovanni (THR)
vom Feld lösen und als es in die Schlussrampe ging, hatten die beiden immernoch einen Vorsprung von 6 Sekunden. Im Feld jagten jedoch die Spezialisten für dieses Terrain heran und somit gab es ein spannedes Rennen indem sich letztlich der Italiäner Giairo Ermeti vor dem Österreicher Gerrit Glomser und dem Iren Nicholas Roche durchsetzen konnte.

ERMETI Giairo (GST)
GLOMSER Gerrit (ASA) +2"
ROCHE Nicholas (CSF) +3"

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#6

RE: Tour of Britain (2.1)

in Rennberichte 16.12.2008 14:34
von Schnurer | 838 Beiträge

Hallo und herzlich Willkommen zur Zusammenfassung der 5. Etappe der Tour of Britain. Die Fahrer hatten heute 164,7km über recht hügeliges Terrain zurückzulegen. Hier das genaue Profil:

Profil der heutigen Etappe


Gleich zu beginn versuchten sich einige Fahrer sich abzusetzen und schafften es auch, hier eine Übersicht über die Gruppe:


Zitat
025NAVARDAUSKAS Ramundas (TCS)
035MARTENS Paul (TSV)
041SWIFT Ben (LPR)
065SCHOLZ Ronny (FLM)
075PORTAL Sébastien (GST)
115BATES Gene (SOU)




Bevor wir gleich mit dem Rennverlauf fortfahren, müssen wir leider noch 3 Aufgaben vermelden, zum einen Hannes Blank und Pasquale Muto vom deutschen Team Gerolsteiner, zum anderen Angelo Furlan vom BMC Racing Team.

Die Gruppe wurde kurz vor dem Anstieg mit der ersten Bergwertung gestellt, schaffte es aber alle 3 Sprintwertungen unter sich auszumachen, hier die Ergebnisse:


Zitat
1.Sprintwertung:
1.Paul Martens (TSV) 5P. (-3sek.)
2.Ben Swift (LPR) 3P. (-2sek.)
3.Ronny Scholz (FLM) 2P. (-1sek.)
4.Gene Bates (SOU) 1P.


2.Sprintwertung:
1.Gene Bates (SOU) 5P. (-3sek.)
2.Sébastien Portal (GST) 3P. (-2sek.)
3.Ben Swift (LPR) 2P. (-1sek.)
4.Paul Martens (TSV) 1P.


3.Sprintwertung:
1.Ronny Scholz (FLM) 5P. (-3sek.)
2.Ramundas Navardauskas (TCS) 3P. (-2sek.)
3.Sébastien Portal (GST) 2P. (-1sek.)
4.Paul Martens (TSV) 1P.






Dann am Anstieg attackierte de Bonis von Acqua e Sapone und es bildete sich folgende Gruppe:


Zitat
015 VISCONTI Giovanni (THR)
021IGNATIEW Michail (TCS)
028TRUSSOW Nikolai (TCS)
043GRABOVSKYY Dmytro (LPR)
046LJUNGQUVIST Marcus (LPR)
061BOTCHAROV Alexande (FLM)
062BONILLA BONILLA José Adrian (FLM)
095GLOMSER Gerrit (ASA)
096DE BONIS Francesco (ASA)
104MORABITO Steve (BMC)
124PAGOTO Andrea (CSF)
125PRIAMO Matteo (CSF)
126ROCHE Nicholas (CSF)



Die Gruppe arbeitete gut zusammen und schaffte es so sich schnell einen großen Vorsprung herauszuarbeiten. Hier aber erstmal das Ergebnis der Bergwertung:

Zitat
1.Bergwertung(2.Katg.):
1.Andrea Pagoto (CSF) 6P.
2.Nikolai Trussow (TCS) 5P.
3.Marcus Ljungquvist (LPR) 4P.
4.Francesco de Bonis (ASA) 3P.
5.Matteo Priamo (CSF) 2P.
6.Nicholas Roche (CSF) 1P.




Am Fuße der vorletzten Steigung hatten sie schon einen Vorsprung von 51 Sekunden. Und dann kam eine Attacke von Glomser und reiß die Gruppe auseinander, nur 5 Fahrer konnten im folgen, hier die Fahrer die sich nun vorne befinden:


Zitat
015 VISCONTI Giovanni (THR)
021IGNATIEW Michail (TCS)
061BOTCHAROV Alexande (FLM)
095GLOMSER Gerrit (ASA)
104MORABITO Steve (BMC)
126ROCHE Nicholas (CSF)




Aus dem Feld heraus attackierte dann Bertagnolli, aber es schien ein aussichtsloses Unterfangen zu sein sich alleine nach vorne noch mal ranzuarbeiten.

Zitat
2.Bergwertung(3.Katg.):
1.Steve Morabito (BMC) 4P.
2.Alexandre Botcharov (FLM) 3P.
3.Giovanni Visconti (THR) 2P.
4.Gerit Glomser (ASA) 1P.



Dann ging es zur letzten Bergwertung hoch und Morabito versuchte es, musste dann aber seiner Attacke Tribut zollen und musste zusammen mit Visconti und Ignatiev abreißen lassen. Also es waren nur noch Botcharov, Glomser und Roche vorne. Hier eine Übersicht über die Rennsituation an der letzten Bergwertung:


Zitat
Gruppe Roche

+0,11min.

Gruppe Visconti

+0,33min.

Gruppe de Bonis

+0,07min.

Bertagnolli

+ 1,05min.

Peloton




Und hier natürlich auch das Ergebnis der Bergwertung:


Zitat
3.Bergwertung(3.Katg.)
1.Alexandre Botcharov (FLM) 4P.
2.Gerit Glomser (ASA) 3P.
3.Nicholas Roche (CSF) 2P.
4.Steve Morabito (BMC) 1P.




Auf dem Weg zum Ziel versuchte keiner mehr sich abzusetzen und so kam es das das Trio die Etappe im Sprint unter sich ausmachte. Es gewann Roche vor Glomser und Botcharov. Den Sprint der nächsten Gruppe, die 14 Sekunden später ins Ziel kam, gewann Visconti. Den Rest des Ergebnisses und die Wertungen findet ihr nachher/morgen im Teletext…


Sieger der heutigen Etappe und weiterhin Führender in der Gesamtwertung, Nicholas Roche

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#7

RE: Tour of Britain (2.1)

in Rennberichte 16.12.2008 14:34
von Schnurer | 838 Beiträge

Ich heiße sie recht herzlich Willkommen zur 6. Etappe der Tour of Britain. Nachdem in den letzten 3 Tagen die Sprinter, auf Grund des Terrains, keine Chancen hatten, dürfte das Profil sie mehr ansprechen. Doch auch den Ausreißern wurden heute einige Chancen zugeschrieben, da der Anfang der Etappe auch etwas hügelig ist. Bevor wir gleich zum Rennen kommen müssen wir leider noch vermelden, dass sich das Team Barloworld vom Rennen zurückgezogen hat.

Profil der heutigen Etappe


Gleich zu beginn konnte sich eine Gruppe absetzen, hier eine Übersicht:

Zitat
011BRAMMEIER Matthew (THR)
013PRONI Alessandro (THR)
047NAIBO Carl (LPR)
092MUGERLI Matej (ASA)
106SOLARI Luca (BMC)
121BELLIS Jonathan (CSF)
136JULICH Bobby (ROR)



Auch Noe versuchte es mal sich abzusetzen, doch er war wohl für das Team des Gesamtführenden zu gefährlich und wurde nicht weggelassen. Im Feld kontrollierten Gerolsteiner und CSF Group – Navigare das Tempo und sorgten dafür, dass die Gruppe nicht zu viel Zeit raus fahren konnte, allerdings fehlte die Unterstützung von anderen Teams um die Ausreißer wieder einzuholen. Doch bevor wir zum Finale kommen hier erstmal die Ergebnisse der Sprint und Bergwertungen der Etappe:


Zitat
1.Bergwertung(3.Katg.):
1.Bobby Julich (ROR) 4P.
2.Alessandro Proni (THR) 3P.
3.Luca Solari (BMC) 2P.
4.Matej Mugerli (ASA) 1P.

1.Sprintwertung:
1.Carl Naibo (LPR) 5P. (-3sek.)
2.Luca Solari (BMC) 3P. (-2sek.)
3.Bobby Julich (ROR) 2P. (-1sek.)
4.Matej Mugerli (ASA) 1P.

2.Bergwertung(3.Katg.):
1.Matthew Brammeier (THR) 4P.
2.Matej Mugerli (ASA) 3P.
3.Luca Solari (BMC) 2P.
4.Carl Naibo (LPR) 1P.

2.Sprintwertung:
1.Carl Naibo (LPR) 5P. (-3sek.)
2.Alessandro Proni (THR) 3P. (-2sek.)
3.Matthew Brammeier (THR) 2P. (-1sek.)
4.Luca Solari (BMC) 1P.

3.Sprintwertung:
1.Carl Naibo (LPR) 5P. (-3sek.)
2.Bobby Julich (ROR) 3P. (-2sek.)
3.Matej Mugerli (ASA) 2P. (-1sek.)
4.Alessandro Proni (THR) 1P.



Auch aus dem Feld kamen im Laufe des Rennens noch Attacken, aber es wurde kein Fahrer mehr weggelassen.

5km vor dem Ziel attackierte Naibo als erster, doch alle konnten noch mitgehen, dann 2km vor dem Ziel attackierte Mugerli und reiß damit die Gruppe auseinander, vorne befanden sich Proni, Mugerli, Bellis und Julich. Bellis hielt sich aber aus der Arbeit raus so hieß es 3 gegen 3.
Die ersten 4 konnten sich vor den anderen behaupten und so wurde die Etappe im Sprint der 4 entschieden… Es gewann Mugerli vor Proni und Bellis. Den Sprint der Gruppe dahinter, die mit 5 Sekunden Rückstand ins Ziel kamen, gewann Naibo. Den Sprint des Feldes, welches 2,43min. kassierte, gewann Cavendish.





Sieger der heutigen Etappe, Matej Mugerli

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#8

RE: Tour of Britain (2.1)

in Rennberichte 16.12.2008 14:35
von Schnurer | 838 Beiträge

Hallo und herzlich Willkommen zur 7. und wohl entscheidenden Etappe in Hinsicht auf die Gesamtwertung der Tour of Britain. Die Fahrer hatten 153,4 Kilometer zurückzulegen und dies über recht bergiges Terrain, allerdings gibt es eine lange Abfahrt bis 10km vor dem Ziel auf der fiel wieder zusammenrollen könnte.


Profil der 7. und damit vorletzten Etappe


Am Anfang der Etappe versuchte, wie auch schon gestern, Noe sich abzusetzen, aber wurde wieder nicht weggelassen, auf Grund seiner recht guten Platzierung im Gesamtklassement. Danach versuchten folgende 3 Fahrer sich abzusetzen und schafften es auch:


Zitat
021IGNATIEW Michail (TCS)
022KONOVALOVAS Ignatas (TCS)
091WILLMANN Frederik (ASA)




Doch im Feld wurde immer ein recht hohes Tempo angeschlagen, sodass die Gruppe schon recht schnell wieder eingeholt wurde, und zwar ungefähr bei Kilometer 100, also ungefähr am Fuße des Berges mit der Bergwertung der 1. Kategorie. Hier erstmal die Ergebnisse der bis dahin passierten Sonderwertungen:

Zitat
1.Bergwertung(3.Katg.):
1.Michail Ignatiew (TCS) 4P.
2.Frederik Willmann (ASA) 3P.
3.Ignatas Konovalovas (TCS) 2P.
4.Fabio Duarte (CSF) 1P.

1. Sprintwertung:
1.Michael Ignatiew (TCS) 5P. (-3sek.)
2.Ignatas Konovalovas (TCS) 3P. (-2sek.)
3.Frederik Willmann (ASA) 2P. (-1sek.)
4.Jonathan Bellis (CSF) 1P.

2.Bergwertung(3.Katg.):
1.Frederik Willmann (ASA) 4P.
2.Ignatas Konovalovas (TCS) 3P.
3.Michail Ignatiew (TCS) 2P.
4.Sebastian Schwager (BMC) 1P.

2.Sprintwertung:
1.Ignatas Konovalovas (TCS) 5P. (-3sek.)
2.Frederik Willmann (ASA) 3P. (-2sek.)
3.Michail Ignatiew (TCS) 2P. (-1sek.)
4.Jerome Baugnies (CSF) 1P.



Sofort in den Anstieg rein zogen Mugerli und Laurent, die danach aufgaben, von Acqua e Sapone das Tempo richtig an und da mussten schon einige Fahrer abreißen lassen. Und sofort als die beiden raus gingen attackierte Glomser. Konnte sich erstmal absetzen doch dahinter kämpfte sich dann eine Gruppe wieder an ihn ran und es war fortan folgende Gruppe an der Spitze:


Zitat
037VANENDERT Jelle (TSV)
061BOTCHAROV Alexande (FLM)
095GLOMSER Gerrit (ASA)
096DE BONIS Francesco (ASA)
104MORABITO Steve (BMC)
126ROCHE Nicholas (CSF)
131BERTAGNOLLI Leonardo (ROR)




Es war also nur noch das Team Acqua e Sapone zu 2. in der Gruppe vertreten. Doch dann attackierte Bertagnolli und es konnte nur de Bonis mitgehen. Roche war also in Zug zwang, schließlich hatte de Bonis nur einen Rückstand von rund 1 ½ Minuten in der Gesamtwertung auf ihn. Aber auch Morabito half Roche da er seinen Podiumsplatz verständlicherweise verteidigen wollte. Hier das Ergebnis der Bergwertung des Anstieges:


Zitat
3.Bergwertung(1.Katg.):
1.Leonardo Bertagnolli (ROR) 10P.
2.Francesco de Bonis (ASA) 8P.
3.Nicholas Roche (CSF) 6P.
4.Steve Morabito (BMC) 5P.
5.Gerrit Glomser (ASA) 4P.
6.Alexandre Botcharov (FLM) 3P.
7.Jelle Vanendert (TSV) 2P.
8.Gregory Rast (GST) 1P.




Bertagnolli machte viel vorne, nachdem er bisher bei der Rundfahrt eher enttäuscht hatte scheint er heute förmlich aufzublühen. Dahinter jetzt Vanendert mit Problemen, kann sich aber noch am Ende der Gruppe halten. Hinter der Gruppe um Roche noch weitere Fahrer wie Rast und dort sind auch 2 Helfer für Roche zu sehen, aber sie sind noch gut eine halbe Minute zurück. Hier die Rennsituation am Gipfel des Anstieges:


Zitat
Bertagnolli und de Bonis

+0,41min.

Gruppe Roche

+0,35min.

Gruppe Rast




Auf der Abfahrt blieben die Abstände gleich doch dann am nächsten Anstieg gab Roche noch mal alles, scheinbar konnte er sich auf der Abfahrt noch mal ein wenig erholen und Vanendert und überraschend auch Morabito musste abreißen lassen. Auch Botcharov gab nun noch alles, er witterte wohl die Chance in der Gesamtwertung noch weit nach vorne zu rutschen. Der Vorsprung war so am Gipfel der letzten Steigung auf ca. 30 Sekunden geschrumpft.


Zitat
3.Sprintwertung:
1.Francesco de Bonis (ASA) 5P. (-3sek.)
2.Leonardo Bertagnolli (ROR) 3P. (-2sek.)
3.Alexandre Botcharov (FLM) 2P. (-1sek.)
4.Nicholas Roche (CSF) 1P.




Dann 5km attackierte Glomser, der sich die ganze Zeit über ,,schonen“ konnte und setzt sich ab. Es wurde also spannend da Glomser nur einen Rückstand von 45 Sekunden in der Gesamtwertung hatte, und da er wohl mind. 3. werden würde, würde er auf alle Fälle schon mal 4 Sekunden Zeitbonifikation bekommen. Doch Roche und Botcharov gaben alles und bekamen so im Ziel nur 11 Sekunden von Glomser aufgebrummt. Doch davor gab es ja auch noch 2 Fahrer, Bertagnolli gewann den Sprint vor den Bonis. Hier die Top-10 des heutigen Tages:


Zitat
1. 131BERTAGNOLLI Leonardo (ROR)
2. 096DE BONIS Francesco (ASA) s.t.
3. 095GLOMSER Gerrit (ASA) +0,27min.
4. 126ROCHE Nicholas (CSF) +0,38min.
5. 061BOTCHAROV Alexande (FLM) s.t.
6. 104MORABITO Steve (BMC) +1,08min.
7. 037VANENDERT Jelle (TSV) s.t.
8. 071RAST Grégory (GST) +2,12
9. 062BONILLA BONILLA José Adrian (FLM) s.t.
10. 043GRABOVSKYY Dmytro (LPR) s.t.





Hatte endlich einen Grund zum feiern, Leonardo Bertagnolli

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#9

RE: Tour of Britain (2.1)

in Rennberichte 16.12.2008 14:35
von Schnurer | 838 Beiträge

Hallo und herzlich Willkommen zur 8. und damit letzten Etappe der Tour of Britain. Die Fahrer hatten heute 110 fast völlig flache Kilometer zurückzulegen, doch trotzdem gab es 3 Bergwertungen der niedrigsten, also der 3. Kategorie.

Wieder gab es gleich zu beginn viele Attacken doch etwa Tinkoff oder CSF Group Navigare warne mit der Ausreißergruppe nicht zufrieden, sodass sich erst sehr spät, nämlich bei Kilometer 40, eine Gruppe lösen konnte, die aus folgenden Fahrer bestand:


Zitat
028TRUSSOW Nikolai (TCS)
045KVIST Thomas Vedel (LPR)
068O´LOUGHLIN David (FLM)
075PORTAL Sébastien (GST)
108SCHWAGER Sebastian (BMC)



Die Gruppe konnte alle Wertungen unter sich ausmachen doch wurden dann noch eingeholt, auch Ignatiew versuchte es mal, konnte sich aber nicht richtig vom Feld lösen. Hier aber erstmal die Ergebnisse der Wertungen:


Zitat
1.Sprintwertung:
1.David O’Loughlin (FLM) 5P. (-3sek.)
2.Nikolai Trussow (TCS) 3P. (-2sek.)
3.Thomas Vedel Kvist (LPR) 2P. (-1sek.)
4.Sebastian Schwager (BMC) 1P.


1.Bergwertung(3.Katg.):
1.Sébastien Portal (GST) 4P.
2.Sebastian Schwager (BMC) 3P.
3.David O’Loughlin (FLM) 2P.
4.Nikolai Trussow (TCS) 1P.


2.Sprintwertung:
1.Sebastian Schwager (BMC) 5P.(-3sek.)
2.Thomas Vedel Kvist (LPR) 3P. (-2sek.)
3.David O’Loughlin (FLM) 2P. (-1sek.)
4.Sébastien Portal (GST) 1P.


2.Bergwertung(3.Katg):
1.Sébastien Portal (GST) 4P.
2.Nikolai Trussow (TCS) 3P.
3.Thomas Vedel Kvist (LPR) 2P.
4.David O’Loughlin (FLM) 1P.


3.Sprintwertung:
1.Nikolai Trussow (TCS) 5P. (-3sek.)
2.Thomas Vedel Kvist (LPR) 3P. (-2sek.)
3.Sebastian Schwager (BMC) 2P. (-1sek.)
4.Sébastie Portal (GST) 1P.


3.Bergwertung(3.Katg.):
1.Sébastien Portal (GST) 4P.
2.Sebastian Schwager (BMC) 3P.
3.Thomas Vedel Kvist (LPR) 2P.
4.Nikolai Trussow (TCS) 1P.




Weitere Fahrer versuchten sich noch aus dem Feld zulösen, doch das Tempo war zu hoch und so kam es zum Massensprint. Und es gewann, vielleicht wenig überraschend, Cavendish, dahinter entwickelte sich ein Zweikampf zwischen van Hummel und Loddo, den Hummel knapp für sich gewinnen konnte, hier die Top-10:

[quote]1. 012CAVENDISH Mark (THR)
2. 048VAN HUMMEL Kenny (LPR)
3. 024LODDO Alberto (TCS)
4. 031BROWN Graeme (TSV)
5. 097HONDO Danilo (ASA)
6. 064MARKOV Alexei (FLM)
7. 138RICHEZE Mauro (ROR)
8. 137NAZON Jean-Patrick (ROR)
9. 071RAST Grégory (GST)

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: bot
Forum Statistiken
Das Forum hat 3172 Themen und 16519 Beiträge.

Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen