#1

Sparkassen Münsterland Giro (1.1)

in Rennberichte 16.12.2008 15:04
von Schnurer | 838 Beiträge

Startliste:



001BERNUCCI Lorenzo (SDV) 15.09.1979
002CLANCEY Edward (SDV) 12.03.1985
003DUQUE Leonardo Fabio (SDV) 10.04.1980
004HADDOU Saïd (SDV) 23.11.1982
005GAUTIER Cyril (SDV) 29.09.1987
006PASSERON Aurélien (SDV) 19.01.1984



011FRÖHLINGER Johannes (LPR) 09.06.1985
012GRETSCH Patrick (LPR) 07.04.1987
013HENIG Andreas (LPR) 26.10.1988
014GUSTOV Volodymir (LPR) 15.02.1977
015GRABOVSKYY Dmytro (LPR) 30.09.1985
017SCHETS Steve (LPR) 20.04.1984
018VAN STAEYEN Michael (LPR) 13.08.1988
019VIERHOUTEN Aart (LPR) 19.03.1970



021EICHLER Markus (MRM) 18.02.1982
022FRANZL Michael (MRM) 02.11.1986
023HAUEISEN Dennis (MRM) 13.09.1978
024KLEMME Dominik (MRM) 31.10.1986
025KNEES Christian (MRM) 05.03.1981
026KUX Christian (MRM) 03.05.1985
027MUSIOL Daniel (MRM) 27.03.1983
028ROELS Dominik (MRM) 21.01.1987



031ENGOULVENT Jimmy (BMC) 07.12.1979
032FISCHER Murilo (BMC) 16.06.1979
033FURLAN Angelo (BMC) 21.06.1977
034KERN Christophe (BMC) 18.01.1981
035OLIPHANT Evan (BMC) 08.01.1982
036KLIMOW Sergej (BMC) 07.07.1980
037STEWART Jackson (BMC) 13.04.1980
038SCHWAGER Sebastian (BMC) 04.01.1984



041BROWN Graeme (TSV) 09.04.1979
042DE FAUW Dimitri (TSV) 13.07.1981
043DE HAES Kenny (TSV) 10.11.1984
044FARRAR Tyler (TSV) 02.06.1984
045MARTENS Paul (TSV) 26.10.1983
046GAJEK Artur (TSV) 18.04.1985
047TIBERIO Alberto (TSV) 12.07.1982
048RUIJGH Rob (TSV) 12.11.1986



051BLANK Hannes (GST) 30.04.1983
052FUCHS Sergej (GST) 21.02.1987
053KITTEL Marcel (GST) 11.05.1988
054RUSS Matthias (GST) 14.11.1983
055BELOHVOSCIKS Raivis (GST) 21.01.1976
056DEVOLDER Stijn (GST) 29.08.1979
057VAN HUMMEL Kenny (GST) 30.09.1982



061LANG Sebastian (ALM) 15.09.1979 Zeitfahrmeister
062MENGIN Christophe (ALM) 03.09.1968
063ONGARATO Alberto (ALM) 24.07.1975
064PETACCHI Alessandro (ALM) 03.01.1974
065PINEAU Cédric (ALM) 08.05.1985
066SABATINI Fabio (ALM) 18.02.1985
067SACCHI Fabio (ALM) 23.05.1974
068WEGMANN Fabian (ALM) 20.06.1980 Straßenmeister



071ARROYO DURAN David (FLM) 07.01.1980 bis Saisonende von Silence Lotto
072GOMEZ MARCHANTE José Angel (FLM) 30.05.1980 bis Saisonende von Gerolsteiner
073TANKINK Bram (FLM) 03.12.1978 bis Saisonende von Rabobank
074EVANS Cadel (FLM) 14.02.1977 bis Saisonende von Silence Lotto
075BONILLA BONILLA José Adrian (FLM) 28.04.1978
076DI PAOLO Francesco (FLM) 18.04.1982
077O´LOUGHLIN David (FLM) 29.04.1978
078CALCAGNI Patrick (FLM) 05.07.1977



081ZANOTTI Marco (ASA) 21.01.1974
082DE BONIS Francesco (ASA) 14.04.1982
083HONDO Danilo (ASA) 04.01.1974
084SIEBERG Marcel (ASA) 30.04.1982
085MUGERLI Matej (ASA) 17.05.1981
086GOLCER Jure (ASA) 12.07.1077 Straßenmeister
087WILSON Mathew (ASA) 01.10.1977
088ROGERS Michael (ASA) 20.12.1979 (ausgeliehen vom Team Gerolsteiner)



091BAUMANN Erik (QSI) 21.03.1980
092WALSLEBEN Philipp (QSI) 19.11.1987
093ZIRBEL Tom (QSI) 30.10.1978
094HANSEN Adam (THR) 11.05.1981 Von Columbia bis zum 31.10.08
095VAN HEESWIJK Max (QSI) 02.03.1973
096MURN Uros (QSI) 09.02.1975
097MIKHAILOV Guennadi (QSI) 08.02.1974
098KRAUSS Sven (QSI) 06.01.1983



101BAK Lars Yitting (SIT) 16.01.1980
102DEMARET Jean-Eudes (SIT) 25.07.1984
103GENG Richard (SIT) 15.08.1985
104LEBEN Christian (SIT) 06.04.1985
105LHOTTELERIE Clément (SIT) 09.03.1986
106QUEMENEUR Pierrick (SIT) 26.04.1984



111 SUMMER Jochen (SOU) 28.05.1977
112 SCHRECK Stephan (SOU) 15.07.1978
113 JURCO Matej (SOU) 08.08.1984
114 MEYER Cameron (SOU) 11.01.1988
115 BATES Gene (SOU) 04.07.1981
116 CLARKE Simon (SOU) 18.07.1986
117 HIGGERSON Shaun (SOU) 27.12.1984
118 SUTHERLAND Rory (SOU) 08.02.1982



121GOTTFRIED Alexander (TCS) 05.07.1985
122KLYUEV Andrey (TCS) 13.06.1987
123KOSYAKOV Dmitry (TCS) 28.02.1986
124KRITSKIY Timofey (TCS) 24.01.1987
125ROWNY Ivan (TCS) 30.09.1987
126TROFIMOV Yuri (TCS) 26.01.1984
127TRUSSOW Nikolai (TCS) 02.07.1985
128VAN EMDEN Jos (TCS) 18.02.1985



131BANDIERA Marco (SIL) 12.06.1984
132BOLE Grega (SIL) 13.08.1985
133CIOLEK Gerald (SIL) 19.09.1986
134D'HOLLANDER Glenn (SIL) 28.12.1974
135DUMOULIN Samuel (SIL) 20.08.1980
136FEILLU Brice (SIL) 26.07.1985
137GATTO Oscar (SIL) 01.01.1985
138ERICSSON Fredrik (SIL) 18.09.1978



141VEELERS Tom (BTL)
142HUTAROVICH Yauheni (BTL)
143SCHUMACHER Stefan (BTL)
144VOIGT Jens (BTL)
145CARUSO Damiano (BTL)
146GUARNIERI Jacopo (BTL)
147KOHLER Martin (BTL)



151DOCKX Bart (SKS) 02.09.1981
152GUESDON Frédéric (SKS) 14.10.1971
153ISASI FLORES Inaki (SKS) 20.05.1977
154KOPP David (SKS) 05.01.1979
155MITLUSHENKO Yury (SKS) 04.01.1976
156TRENTI Guido (SKS) 27.12.1972
157XU Fang (SKS) 14.01.1984 Straßenmeister
ausgeliehen:
158LJUNGBLAD Jonas (FLM) 15.01.1979 Von Ceramica Flaminia bis Cimurri



161BACKSTEDT Magnus (THR)
162BURGHARDT Marcus (THR)
163CARLSTRÖM Kjell (THR)
164GERDEMANN Linus (THR)
165GRABSCH Bert (THR)
166GREIPEL André (THR)
167KNAVEN Servais (THR)
168WESTPHAL Carlo (THR)



171DOMINGUEZ Ivan (KGZ) 28.05.1976
172KHATUNTSEV Alexander (KGZ) 02.11.1985
173LEMOINE Cyril (KGZ) 03.03.1983
174PAGLIARINI MENDONCA Luciano André (KGZ) 18.04.1978 Straßenmeister
175PEREZ ARRIETA Aitor (KGZ) 24.07.1977
176SEROW Alexander (KGZ) 12.11.1982
177VOSS Paul (KGZ) 26.03.1986
178WAGNER Robert (KGZ) 17.04.1983



181CUNEGO Damiano (CSC) 19.09.1981
182KIREYEV Roman (CSC) 14.02.1987
183ØSTERGAARD Niki (CSC) 21.01.1988
184POSSONI Morris (CSC) 01.07.1984
185ROJAS GIL José Joaquin (CSC) 08.06.1985
186SONNERY Blaise (CSC) 21.03.1985
187STEENSEN André (CSC) 12.10.1987
188VAN AVERMAET Greg (CSC) 17.05.1985



191BAILETTI Paolo (COF) 15.07.1980
192BLAIN Alexandre (COF) 07.03.1981
193EL FARES Julien (COF) 01.06.1985
194GRABSCH Ralf (COF) 07.04.1973
195HUPOND Thierry (COF) 10.11.1984
196LODDO Alberto (COF) 05.01.1979
197SCHLÜTER Jean-Mitja (COF) 13.07.1986
198VENTOSO José (ELK) 03.07.1982



201GRILLO Paride (CSF) 23.03.1982
202DUARTE AREVALO Fabio Andres (CSF) 11.06.1986
203PRIAMO Matteo (CSF) 20.03.1982
204RICCIO Bernado (CSF) 21.03.1985
205WYSS Danilo (CSF) 25.08.1985
206RICHEZE Maximiliano (CSF) 07.03.1983 Straßenmeister
207BAUGNIES Jerome (CSF) 01.04.1987
208LORENZETTO Mirco (CSF) 13.07.1981

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#2

RE: Sparkassen Münsterland Giro (1.1)

in Rennberichte 16.12.2008 15:05
von Schnurer | 838 Beiträge

Hallo liebe Leute zum Sparkassen Münsterland Giro 2008! Eines der letzten Rennen der Saison steht an, in wenigen Tagen ist sie also zu Ende, die Radsportsaison 2008. Heute gibt es im Gegensatz zum Vorjahr, mehr als nur ein oder zwei sehr bekannte Startet. Unter anderem dabei sind heute nämlich Damiano Cunego, Cadel Evans, Angel Gomez Marchante, Michael Rogers, Alessandro Petacci und viele mehr. Also gut, verschwenden wir keine Zeit, sondern schauen auf das Profil:

Selbst für absolute Sprinter sollte das hier keine Mühen geben, auch wenn die Darstellung etwas extrem ist. Die Favoriten sind also sicherlich waschechte Sprinter, allen voran Gerald Ciolek, der Deutsche, der kürzlich das Sprinttrikot bei der Vuelta a Espana gewann, Alessandro Petacci, der Italiner, der sein Comeback bei Ag2R bisher erfolgreich gestalten konnte oder aber auch die beiden CSC-Fahrer Joaquin Rojas oder Greg van Avermaet. Außenseiterchancen dürften viele haben. Von Leonardo Duque bis Murilo Fischer ist hier etlichen Fahrern eine Überraschung zuzutrauen. Jetzt geben wir doch mal auf die Strecke, wir sehen hier das schöne Münster von oben, per Helikopter.

Soeben gestaret, machten sich sofort 7 der ca. 170 Fahrer auf, um einen Ausreißversuch zu starten.

Bole (SIL)
Musiol (MRM)
O’Loughlin (FLM)
Tankink (FLM)
Henig (LPR)
El Fares (COF)
R. Grabsch (COF)

Von wenig Erfolg gekrönt war diese Flucht allerdings schnell beendet, jetzt sehen wir gerade eine Attacke von Wyss und Franzl, welche allerdings ebenfalls sofort beendet sein dürfte. 2 Ausreißer wäre auch sehr wenig gewesen. Ja! Die Gruppe ist geschluckt. Aber insbesondere Milram, Cofidis und Flaminia scheinen unbedingt in die Gruppe zu wollen.
Da die erneute Attacke eines Milram-Fahrers! Roels ist das jetzt. Fuchs, Gretsch und Stewart gehen hinterher... Das sieht nicht schlecht aus.

Roels (MRM)
Fuchs (GST)
Gretsch (LPR)
Stewart (BMC)

Hier schon mal die Einblendung. Gut, die haben jetzt 12 Sekunden Vorsprung. Ja, das Gros des Feldes scheint zufrieden zu sein. Kann gut sein, dass das jetzt die Gruppe des Tages ist. Der Tag... Ja, was ist in den letzten Tagen alles geschehen im Radsport. Nicht überraschend jedenfalls war der Sieg des großen Favoriten Alberto Contador bei der Vuelta. Umso spannender war dann jedoch die Versteigerung von Ivan Basso, die sämtliche Teammanager mit großem Amusement verfolgt haben. Satte 4,5 Millionen Euro (80% des Teamvermögens) musste Harryhase am Ende überweisen. Er hat nun mit ernsthaften Geldproblemen zu kämpfen und über einen Wechsel von Damiano Cunego zu Bouygues Telecom, Gerolsteiner oder Scott wurde bereits spekuliert. Ob die 3, insbesondere Scott da Chancen haben? Ich wage es zu bezweifeln. Viel mehr dürfte Harryhase an Ausleihgeschäften interessiert sein, denn die bringen bei seinen Fahrern viel Geld, aber halten auf lange Sicht gesehen, die Qualität. Als offizielle Äußerung sagte Harryhase der V. übrigens zu Cycling Live - dem Radsporttalk:
"Es gibt 2 Möglichkeiten:
1. Basso gurkt für seine Verhältnisse hinterher. Rentiert sich kein bisschen und tritt im schlimmsten Fall nach einem Jahr wieder zurück, das wäre dann der GAU, aber shit happens!
oder 2. Er leistet ähnliches wie vor der Sperre und dann rentiert er sich nicht nur finanziell sondern sorgt auch dafür, dass wir nächstes Jahr noch deutlicher die PT gewinnen."

Eine These, die wir ihm mal so abkaufen. Ein bisschen Risiko wird diesem starken Team CSC wohl am wenigsten schaden. Jüngst wurde auch das als sicher geltende Angebot vom Team Scott für Lance Armstrong überboten. Rocken war wohl sichtlich genervt vom Pech bei der Basso-Versteigerung und legte noch mal einiges an Kohle auf das von frank_schleck abgegebene Angebot. Der ließ sich nicht lumpen und erhöhte sofort noch mal um 200.000€. Sollte er Lance Armstrong nicht bekommen, hat er weitere finanzielle Kraftakte unter anderem für Erik Mohs angekündigt. Nun aber endgültlig zurück zur Strecke. Wenn Sie sich noch mehr für die Themen interessieren sollten, gehen Sie einfach auf unsere Homepage. Wir sehen jetzt aber erst mal, dass der Vorsprung nach den nun gefahrenen 30km auf 1:40 angewachsen ist.
Nichts, um eine wirkliche Prognose geben zu können, aber wenn wir ins Feld gucken, gibt es doch schon den dezenten Hinweis, dass man die Fahrer da vorne nicht so gerne hat. Scott, Topsport, Quickstep, Skil, Silence, CSC, Columbia und Ag2R sind mindestens mit einem Fahrer vorne vertreten. Wenn die gleich ernst machen, dann gute Nacht Ausreißer.


Unter anderem Ag2R sorgte für das Tempo, das die Ausreißer wohl scheitern lassen wird

Und wir haben nun ein kurzes Interview mit Harryhase, dem Star-Manager von CSC arrangieren können, live per Telefon jetzt aus dem Teamfahrzeug:

Harryhase, erst mal danke für Ihre Zeit, was erwarten Sie für das Rennfinale?

Hallo.
Nuja, ich erwarte ein sehr spannendes Finale. Es könnte sich eine Gruppe mit Klassikerspezialisten durchsetzen, aber es könnte auch genausogut zum Massensprint kommen.


Mal angenommen, es gibt einen Sprint: Glauben Sie an einen Sieg von Ihrem Team oder setzen Sie eher auf Damiano Cunego?

Nein, Damiano nutzt dieses Rennen nur zu Voerbereitung auf die letzten beiden PT-Klassiker der Saison. Wenn sich jedoch auf den letzten Kilometern eine gute Gruppe absetzen kann, wäre es durchaus möglich, dass er versucht dabei zu sein. In erster Linie fahren wir jedoch für Avermaet, der seine Qualitäten heute unter Beweis stellen will.

Gut, zum Schluss noch Ihr Tipp, wie geht es aus?

Mhh, schwierig, aber ich hoffe auf van Avermaet... vor Ciolek.

Ja, so also Harryhases Meinung. Wir befinden uns nun in einem "Anstieg", an dessen Ende Kilometer 100 erreicht sein wird. Die Ausreißer nun mit 1:50 vorn, aber weiterhin scheinen die unzählbaren Teams hinten, die die Tempoarbeit unternehmen alles unter Kontrolle zu haben. Auch dabei übrigens Lorenzo Bernucci, der Mann, der mit dem Appetitzüngler, auf den er positiv getestet wurde, für Schlagzeilen sorgte. Er soll heute den Massensprint für seinen neuen Teamkollegen Leonardo Duque in die Wege leiten. Der 4. September 2007 war es. Sibutramin, hieß das Mittel, dass er genommen hatte. Es stand schon seit 2006 auf der Liste. Vor wenigen Wochen stach frank_schleck dann Rocken zumindest einmal bei einer Versteigerung aus und sicherte sich die Dienste des 29-jährigen Italieners. Heute also das große Comeback, in den Wochen der "Comebacks".

Hier haben wir ihn noch einmal im Bild, und zwar vor dem Rennen. "Ich möchte unbedingt zeigen, dass ich das Geld, das ich gekostet habe, wert bin" sagte er da. Wir dürfen also sehr gespannt sein, wie er sich macht. Ein kurzer Blick auf das Feld sagt mir, dass die Ausreißer mit ca. 80 Sekunden vor dem Feld einen eher mickrigen Vorsprung haben. Immerhin sind es noch stolze 75 km bis ins Ziel. 120km also gefahren.
Eigentlich wäre es jetzt an der Zeit Werbung zu machen, doch wir möchten Ihnen anstelle der Werbung einmal den Austragungsort des Rennens etwas näher bringen. Münster ist nämlich nicht nur die schöne Universitätsstadt in Westfalen, mit den vielen Fahrrädern. Münster ist auch die Heimat zweier Manager der ProTour (Kai und Tony), die die folgenden Szenen besonders genießen werden, viel Spaß!

Zitat

Die kreisfreie Stadt Münster in Westfalen ist Sitz des gleichnamigen Regierungsbezirks im Bundesland Nordrhein-Westfalen und zugleich Oberzentrum des Münsterlandes. Von 1815 bis 1946 war Münster Hauptstadt der damaligen preußischen Provinz Westfalen. Die Stadt an der Münsterschen Aa liegt zwischen Dortmund und Osnabrück im Zentrum des Münsterlandes.

Seit 1915 hat Münster offiziell den Status einer Großstadt. Derzeit leben in Münster rund 270.000 Einwohner. Allerdings sind darin die fast 48.500 Studenten nur zum Teil enthalten, da viele von ihnen lediglich mit Nebenwohnsitz in Münster gemeldet sind und daher nicht in der offiziellen Einwohnerstatistik erscheinen.





Danke an meinen Kollegen Wolf Wikipedia, der diesen Beitrag toll vorbereitet hat. Am Rande der Strecke sieht man wie oben, viele Fahrräder, die Münsters Ruf als Fahrradstadt bestätigen. Im Radsport selbst gibt es auch zwei Münsteraner im Starterfeld. Linus Gerdemann und Fabian Wegmann sind vor allem im deutschen Radsport große Stars, mit viel Entwicklungspotenzial. Nun gut, wir schauen nochmals auf die Strecke, da wir bisher mehr erzählt haben, als auf das Rennen geschaut. Aber ich sage Ihnen: Es ist auch nicht so spannend! Die Ausreißer mit nun mehr 24 Sekunden Vorsprung quasi Geschichte und erst jetzt wird es interessant. Wir gehen in die längste Steigung des Tages, bei km 155, wo auch Harryhase eine Gruppe mit Klassikerfahrern für nicht ausgeschlossen hielt. Jetzt erst mal die Ausreißer, kommen Sie noch als erste über den Gipfel? Nein! Sie sind geschluckt, hatten aber auch nie eine ernste Chance.



Das große Talent Patrick Gretsch hat also heute als Ausreißer keinen Erfolg. Nun schauen wir aber auf das Feld, da gibt es jetzt einige Attacken. Ca. 10-15 Fahrer lösen sich jetzt. Mit dabei auch der Mann, der ein Heimspiel hat! Linus Gerdemann war der Initiator. Und siehe da, auch wenn Harryhase es für unwahrscheinlich erklärt hat, ist Damiano Cunego, der zweifache Giro-Sieger mit von der Partie. Auch Cadel Evans sehe ich da. Fehlt nur noch Alberto Contador und die Serie der GT-Sieger wäre komplett.

165 km Martens (TSV)
165 km Russ (GST)
165 km Klimov (BMC)
165 km Evans (FLM)
165 km Cunego (CSC)
165 km Duarte (CSF)
165 km Priamo (CSF)
165 km Gerdemann (THR)
165 km Knees (MRM)

Hier die Liste der Fahrer, die jetzt vorne sind. 165km ist nicht die Geschwindigkeit, sondern der Punkt auf der Strecke, wo der fahrer sich gelöst hat. Aber jetzt im Feld insbesondere Scott sehr aktiv. Auch Ag2R macht ein Mordstempo. Nein, die Gruppe löst sich schon wieder auf. Das war ein Satz mit x. Nächste Attacke! Jose Adrian Bonilla attackiert. Ceramica Flaminia will hier wohl eventuelle fehlende Klasse durch Aggressivität ausgleichen. Markus Eichler, der Mönchengladbacher geht mit. Auch Jens Voigt zeigt sich dem Münsterander Publikum und fährt nach vorne. 23 Sekunden der Vorsprung! Einzig LPR kann oder will jetzt noch Tempo machen und heizt hinterher. Sieht aber nicht so übel aus für die drei da vorne.



Wenn er gleich so feiern kann, wie bei diesem Bild, das und die Regie jetzt einspielt, dann wird sich Kai freuen. Der Vorsprung etwas geschmolzen. 12 Sekunden verbleiben, das gibt wieder nix. 178km jetzt gefahren. Bleiben 15 bis ins Ziel, eine Steigung kommt noch. Voigt & Co jedenfalls jetzt wieder im Feld. Sofort die nächste Attacke! Fabian Wegmann der nächste Münsteraner, der sein Heimrennen gewinnen will. Aber auch wenn er durch Michael Rogers begleitet wird: das Tempo ist wohl einfach zu hoch. Wieder alles zusammen. Jojo Fröhlinger attackiert! Man was für ein Feuerwerk von Attacken. Auch Stijn Devolder geht hinterher. Sieht ähnlich aus, wie eben mit Voigt, kommen zwar weg, aber die anaerobe Schwelle müssten sie wohl zu lang überschreiten. Bleiben noch 10km rasende Abfahrt ins Ziel. Wer wird den jetzt unsausweichlichen Sprint gewinnen? Etwas überraschend hat sich auch Graeme Brown im Feld gehalten, wobei er an Hügeln ja durchaus zu gebrauchen ist. Bei GTs hingegen mutiert er häufig zum Anwärter auf die rote Laterne. Ansonsten alle Cioleks, Petaccis, van Avermaets und Fischers noch dabei. Jetzt bilden sich ca. 10 Sprintzüge, da wird der ein oder andere weichen müssen. CSC, Scott, Ag2R und Topsport sind noch aussichtsreich postiert, der Rest bedrängt sich zu sehr. CSC nun auch etwas eingeklemmt mit van Avermaet und Rojas. Scott scheint rechts ein technisches Problem gehabt zu haben. Also müssen sich die anderen Sprinter Hinterräder der Konkurrenz von Ag2R und Topsport suchen. Das waren zu viele Züge auf einen Haufen. Da ist noch eine Attacke!! Angel Gomez Marchante probiert es. Aber die Attacke verpufft, zu hoch das Tempo der noch verbliebenen Sprintzüge. Jure Golcers Attacke ebenso albern bei dem Tempo. Jetzt aber auf die letzten 1000m:

Gerald Ciolek konnte sich an Tyler Farrar vorbei"schleichen" und liegt nun vorn! Alessandro Petacci kommt von rechts vorbeigefahren, mit einem bärenstarken Sprintzug. Joaquin Rojas hat es noch nach vorne geschafft, Greg van Avermaet kommt nun immer näher nach vorne. Aber auch Graeme Brown wurde hier von Tyler Farrar in eine exzellente Position gebracht und sprintet an allen vorbei! Zum Sieg! Graeme Brown gewinnt den Sparkassen Münsterland Giro 2008 vor... Petacci war es, ja! Petacci wird Zweiter, Ciolek komplettiert das Podium. Dann kommt Greg van Avermaet vor Murilo Fischer. Am besten wir warten eben auf das offizielle Ergebnis und schauen uns schon mal die Siegerehrung an:



Naja, Siegerehrung war etwas hochgegriffen, aber wie soll es die denn auch schon gegeben haben, 10 Sekunden nach Rennschluss. Ich nenne es mal Zielfoto.

[list]1. Brown (TSV)
2. Petacchi (ALM)
3. Ciolek (SIL)
4. van Avermaet (CSC)
5. Fischer (BMC)
6. Hondo (ACE)
7. Rojas Gil (CSC)
8. Richeze (CSF)
9. van Hummel (GST)
10. Loddo (COF)
11. De Haes (TSV)
12. Gatto (SIL)
13. Baumann (QST)
14. Duque (SDV)
15. Ongarato (ALM)
16. Kopp (SKS)
17. van Steayen (LPR)
18. Farrar (TSV)
19. Eichler (MRM)
20. Grillo (CSF) [/list:u]

Hier also das Endresultat.Etwas überraschend, aber in Anbetracht der Sprintsituation logisch gewinnt Graeme Brown nach einem dicken KuddelMuddle mit gefühlten 20 Sprintzügen. Also dann, ich verabschiede mich mit der Stimme des Siegers. Bis bald!

"Ich hatte heute etwas Glück, einen guten Tag und einen perfekten Helfer (Farrar; d. Red.), dem dieser Sieg zur Hälfte gehört"

So sprach der Sieger! Ich sage endgültig ciao und auf Wiedersehen.

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.


Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: tuzersmalan
Forum Statistiken
Das Forum hat 3172 Themen und 16519 Beiträge.

Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen