#1

Paris-Bourges (1.1)

in Rennberichte 07.10.2009 21:00
von Möve PCT | 977 Beiträge

Live-Ticker Protokoll Paris-Bourges

Hallo und herzlich Willkommen zum Live-Ticker des französischen Eintagesrennen Paris-Bourges. Ursprünglich hatten beide Rennen ja mal den selben Startort, heute ist Paris-Bourges eines der wichtigsten und das direkte Vorbereitungsrennen für Paris-Tours. Gibt es bei Paris-Tours gegen Ende noch einige Möglichkeiten wegzuspringen, ist hier das Finale über 40km lang flach mit zwei mickrigen Wellen dazwischen, eigentlich sogar abfallend. Dafür sind die Anstiege im Mittelteil des Rennens etwas schwieriger als beim Bruderennen in Richtung Tours.



Start war also in Gien, einer Kleinstadt im Departement Loiret mit 15 000 Einwohnern und 150km vor den Toren Paris’. 193km entfernt liegt das Ziel Bourges, Hauptstadt des Departements Cher und mit 70 000 Einwohnern auch schon etwas größer als Gien. In den letzten Jahren trugen sich vor allem Sprinter in die Siegerliste ein, so wie Bernhard Eisel im letzten Jahr oder Romain Feillu. Aber, wen wunderts, auch die Ausreißerkönige Voeckler und Voigt haben hier schon einen Sieg errungen. Es wird also der spannenden Kampf zwischen Jimmy Casper, Robbie McEwen, Lloyd Mondory, Allan Davis, der geballten Milram-Sprint-Power mit Gavazzi, Van Hummel und Henderson, Mirco Lorenzetto, Romain Feillu, Bernhard Eisel und Jeremy Roy, Philippe Gilbert, Pierrick Fedrigo, Jimmy Engoulvent, Martin Elmiger, Nick Nuyens sowie David Le Lay.



Das Rennen hat bereits begonnen, eine Gruppe hat sich schon abgesetzt, der Kampf zu Beginn war hart aber auch Cofidis musste am Ende eine acht Mann starke Gruppe ziehen lassen. Mit Jeremy Roy stammt der wohl bekannteste Fahrer der Gruppe aus dem FdJeux-Team, seine Begleiter hier mal aufgelistet:

Jocelyn Bar (FDJ), Stephane Bonsergent (LAN), Damien Monier (TSV), Jaco Venter (TSV), Mickael Delage (ASA), David Deroo (SKS), Giovanni Bernadeau (RRC)

FdJeux und Topsport Vlaanderen natürlich mit je zwei Fahrern am Besten vorne vertreten. Von den elf teilnehmenden Teams haben also sechs einen oder zwei Fahrer vorne, der Rest wird für die Nachführarbeit sorgen müssen, die Rollen sind klar verteilt. Start wie gesagt der Franzose Roy, von seinen Landsmännern sind mit Bonsergent und Delage zwei endschnelle Männer dabei, Bar ist ein junges Talent, Deroo ein klassischer Ausreißer und mit Monier ist auch ein weiterer guter Allrounder dabei.



Wir gehen jetzt erst mal in die Pause und melden uns im Finale wieder.

noch 50km
So, der letzte Hügel steht an und wir sind wieder da. Die Ausreißer haben dank der Tempoarbeit von Bbox, Cofidis, Columbia und Milram noch 3min Vorsprung.

noch 40km
Na, keine Sorge ich bin noch da, aber im Moment passiert einfach nichts. Das Feld fährt gleichmäßig, etwas mehr als 2min noch für die Ausreißer.

noch 15km
So nun sind die Ausreißer gestellt.

noch 13km
Die erste Attacke aus dem Feld, Elmiger ist das! Sofort mit Gilbert ein Star am Hinterrad.

So jetzt hängst sich einer nach dem Anderen dran, etwa 15 Fahrer kurz vor dem feld aber fahren will von denen keiner.

Wieder geht Elmiger!



Und erneut mit Fedrigo, Nuyens und Le Lay ganz starke Fahrer am Hinterrad, da kommt auch Gilbert und spätestens jetzt auch wieder die Uneinigkeit zurück.

noch 12km
So ist es die Gruppe läuft nicht

noch 10km
Wynants geht! Also ein ums andere Mal Acqua e Sapone, und der Rest reagiert nur.

Willems startet eine Konterattacke.

Ja jetzt haben einige den Zug verpasst. Engoulvent ist dabei, also eine Zweiergruppe die jetzt vor dem mehr oder weniger geschlossenen Feld fährt, ein paar Fahrer liegen noch davor.

noch 9km
Wir konnten jetzt einen Skil-Mann erkennen der etwas vor dem Feld fährt. Er versucht wohl an die beiden ranzufahren.

Die Sprinterteams erst mal zufrieden mit der Situation, sie lassen die beiden gewähren und halten sie jetzt im 20sec-Abstand vor sich.

noch 7km
Vom Hubschrauber aus konnte man gerade wunderbar die Positionskämpfe erkennen und wie sich die Hügelfahrer zurückfallen lassen haben. Links drängt jetzt der McEwen-Zug nach vorne. Übrigens sagte uns die letzte Einblendung dass der Vorpsrung unter 15sec gesunken ist. Der Skil-Mann wurde geschluckt.

noch 6km
Engoulvent hatte noch mal attackiert, zunächst blieb Willems dran bei der zweiten Attacke ließ er abreißen. Da war das Feld nur noch wenige Meter hinter den Beiden, jetzt sind sie so oder so gestellt.



noch 3km
Das Tempo jetzt hoch, erst mal keine Attacken mehr. Vier Mal war es Acqua e Sapone, denen ist es auch zu dumm jetzt.

OK, doch noch einmal Elmiger.

noch 2km
Ne wird auch nix, Cancellara ist nicht am Start also ist der Massensprint unumgänglich.

noch 1km
Jens Voigt jetzt vorne! Sein Kapitän ist wohl Allan Davis.

Vom Hubschrauber sieht es wieder wie das pure Chaos aus, ein Wunder das keiner stürzt.

Bbox eröffnet den Sprint!

Davis ist das, und Casper und McEwen sind auch da!

Ziel
Casper gewinnt!



Er schlägt also die beiden Australier, Davis fährt als Zweiter ein, McEwen wird guter Dritter.

Die Franzosen haben Casper im Interview, der strahlt über beide Backen.

Hier das Ergebnis:

1. Jimmy CASPER (BMC)
2. Allan DAVIS (BBO)
3. Robbie MCEWEN (COF)
4. Bernhard EISEL (RRC)
5. Greg HENDERSON (MRM)
6. Angelo FURLAN (COF)
7. Said HADDOU (LAN)
8. Romain FEILLU (THR)
9. Jacopo GUARNIERI (BBO)
10. Ben SWIFT (BBO)
11. Sep VANMARCKE (TSV)
12. Mirco LORENZETTO (SKS)
13. Steven DE JONGH (RRC)
14. Lloyd MONDORY (ASA)
15. Yoann OFFREDO (FDJ)

So damit war’ s das auch mit dem Ticker für heute. Bis demnächst, auf Wiedersehen!

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: tuzersmalan
Forum Statistiken
Das Forum hat 3172 Themen und 16519 Beiträge.

Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen