#1

Giro del Piemonte (1.HC)

in Rennberichte 15.10.2009 22:01
von Schleck | 43 Beiträge

Herzlich Willkommen zum Saisonabschluss in der Continental-Tour!
Auch, wenn die Continental- Wertung schon entschieden ist, erwarten wir heute nochmal ein spannendes Rennen, da sich wohl viele Teams zum Abschluss nochmal zeigen wollen. Heute stellt sich vor allem die Frage, ob die Teams das Feld zusammen halten können und es einen Massensprint gibt, oder ob das Feld an den kurzen Hügeln auseinander bricht.

Hier stellen wir ihnen mal die Teams und ihre Aufgebote vor:

BRAJKOVIC Janez (THR) 18.12.1983 Zeitfahrmeister
CATALDO Dario (THR) 17.03.1985
KUNITSKI Andrei (THR) 02.07.1984 Zeitfahrmeister
KWIATKOWSKI Michal (THR) 02.06.1990
PINOTTI Marco (THR) 25.02.1976
PORTE Richie (THR) 30.01.1985

Columbia heute mit einem etwas schwächerem Aufgebot, als man es gewohnt ist. Visconti wird wohl der Kapitän sein. Er könnte bei einem Sprint aus einem verkleinertem Hauptfeld oder aus einer Spitzengruppe erfolgreich sein.


COENEN Johan (LAN) 04.02.1979
DE GENDT Thomas (LAN) 06.11.1986
OMLOOP Gert(LAN) 12.02.1974
SCHETS Steve (LAN) 20.04.1984
SIJMENS Nico (LAN) 01.04.1978
VANTOMME Maxime (LAN) 08.03.1986

Auch Landbouwkrediet könnte auf einen Sprint aus einer dezimierten Gruppe heraus hoffen. Dann könnten Sijmens oder De Gendt Chancen haben.


AUGÉ Stéphane (QST) 06.12.1974
GOTTFRIED Alexander (QST) 05.07.1985
LAVERDE Luis Felipe (QST) 06.07.1979
MOLETTA Andrea (QST) 23.03.1979
ROELS Dominik (QST) 21.01.1987
SEVILLA RIBERA Oscar (QST) 29.09.1976
SVAB Casper (QST) 18.07.1986
WEGMANN Fabian (QST) 20.06.1980

Quickstep hat mit Wegmann vielleicht einen der großen Favoriten am Start. Er könnte kurz vor Schluss an einem der Hügel attackieren und den Sprintern den Tag versauen. Auch Sevilla könnte vielleicht für eine Überraschung gut sein.


POZZATO Filippo (SIL) 12.01.1981
CUNEGO Damiano (SIL) 19.09.1981
FROOME Chris (SIL) 22.04.1985
FEILLU Brice (SIL) 26.07.1985
IGLINSKIY Maxim (SIL) 18.04.1981 Zeitfahrmeister
MOERENHOUT Koos (SIL) 05.11.1973
KAISEN Oliver (SIL) 11.05.1983
GUSTOV Volodymir (SIL) 15.02.1977

Silence setzt hier wohl alles darauf, mit Attacken der beiden Italiener das Feld auseinander zu fahren. Die beiden sollten zu den Topfavoriten gehören. Mit Chris Frome, Maxim Iglinsky und Brice Feillu sind zudem starke Helfer an Bord. Auch im Massensprint hätte Cunego vielleicht Chancen, dort sollte er den Topfavoriten allerdings unterlegen sein.


CORNU Dominique (CTT) 10.10.1985
DENIFL Stefan (CTT) 20.09.1987
HOWES Alex (CTT) 01.01.1988
PAULINHO Sergio Miguel Moreira (CTT) 26.03.1980
SAGGIORIATO Mirco (CTT) 16.04.1988
SIUTSOU Kanstantin (CTT) 09.08.1982
SOLER Mauricio (CTT) 14.01.1983
OLIVEIRA Nelson (BMC) 06.03.1989

Die Schweizer müssen sich heute mit der Außenseiterrolle begnügen. Viellicht gelingt Soler, oder Paulinho ja eine Überraschung.


FREIRE GOMEZ Oscar (EUS) 15.02.1976
VAN DIJK Stefan (EUS) 22.01.1976
DURAN AROCA Arkaitz (EUS) 18.05.1986
HONCHAR Serhiy (EUS) 03.07.1970
PEREZ ARRIETA Aitor (EUS) 24.07.1977
PEREZ LEZAUN Alan (EUS) 15.07.1982
DOI Yukihiro (EUS) 18.09.1983
GOUBERT Stéphane (EUS) 13.03.1970
SIMEONI Filippo (EUS) 17.08.1971

Euskatel wird wohl alles auf Freire setzen. Er ist einer der stärksten Sprinter, egal ob aus dem kompletten Feld, oder einer Gruppe, den er sollte an den Hügeln wohl auch den Favoriten folgen können. Auch bei den Helfern sind mit Honchar und Goubert eher Leute für die Hügel, als für das Flache dabei, was darauf hindeuten könnte, dass man plant einige Sprinter schon frühzeitig abzuhängen.



BENNATI Daniele (BBO) 24.09.1980
CADAMURO Simone (BBO) 28.06.1976
GUARNIERI Jacopo (BBO) 14.08.1987
RIGOTTO Elia (BBO) 04.03.1982
SIEBERG Marcel (BBO) 30.04.1982
HARDY Romain (BBO) 24.08.1988
CUSIN Remy (BBO) 03.02.1986
DE KORT Koen (BBO) 08.09.1982

Die Franzosen haben mit Bennati ganz klar den Topfavoriten für den Sprint. Die einzige Möglichkeit ihn heute zu schlagen ist wohl, indem man das Tempo an den Hügeln so erhöht, dass der Italiener nicht mehr folgen kann.



ANDRIOTTO Dario (ISD) 25.10.1972
BAILETTI Paolo (ISD) 15.07.1980
BOARO Manuele (ISD) 03.12.1987
BUTS Vitaliy (ISD) 24.10.1986
CARUSO Damiano (BBO) 12.10.1987 U23 Straßenweltmeister
DYUDYA Volodymyr (ISD) 06.01.1983
MITLUSHENKO Yury (ISD) 04.01.1976
PROCH Walter (ISD) 17.02.1984

ISD geht hier ohne Topfavoriten an den Start, aber Carusso könnte vielleicht mit einer Attacke für eine Überraschung sorgen. Paolo Bailetti, oder Andriotto könnten in einem Sprint Chancen haben, da außer Freire, Bennati und vielleicht noch Brown keine Topsprinter am Start sind.



BELLETTI Manuel (RRC)
COLLI Daniele (RRC)
DE JONGH Steven (RRC)
EISEL Bernhard (RRC)
HESJEDAL Ryder (RRC)
KOSTYUK Denys (RRC)
MONTAGUTI Matteo (RRC)
PRONI Alessandro (RRC)

Auch sie haben mit Belletti und Eisel Sprinter, die aus einem dezimierten Hauptfeld aufs Podium fahren könnten. Doch auch Hesjedal, der schon bei den Herbstklassikern immer vorne dabei war, könnte eine Chance haben, wenn das Feld durch Attacken zerrissen wird.



BONNET William (ASA) 25.06.1982
DEIGNAN Philip (ASA) 07.09.1983
ELMIGER Martin (ASA) 23.09.1978
GAVAZZI Francesco (ASA) 01.08.1984
GENIEZ Alexandre (ASA) 16.04.1988
NOE Andrea (ASA) 15.01.1969
SABATINI Fabio (ASA) 18.02.1985
VAUGRENARD Benoît (ASA) 05.01.1982

Mit Gavazzi, Elminger und Vaugrenard ist Acqua sicherlich gut besetzt. Gavazzi ist in guter Form, wie er bei seinem Sieg beim G.P. Beghelli gezeigt hat. Alle drei könnten hier Attacken setzen, die das Rennen entscheiden. Bei Gavazzi kommt dann noch seine hohe Endgeschwindigkeit dazu. Wenn es hier nicht zu einem Massensprint kommen sollte, geht der Sieg auf jeden Fall nur über Acqua.


Topsport Vlaanderen:
BROWN Graeme (TSV) 09.04.1979
KESSIAKOFF Fredrik (TSV)17.05.1980
MAES Nikolas (TSV) 09.04.1986
MARTENS Paul (TSV) 26.10.1983
MONIER Damien (TSV) 27.08.1982
OCHOA José Carlos (TSV) 14.12.1980
PLANCKAERT Baptiste (TSV) 28.09.1988
ROBERT Frederique (TSV) 25.01.1989

Mit Brown ist hier nochmal ein guter Sprinter zu finden, bei dem man sich aber nicht sicher ist, ob er am Hügel mithalten kann. Ansonsten sind mit Ochoa, Kessiakoff und Martens aber eher Fahrer fürs hügelige bis bergige Terrain nominiert, also könnten sie auch an den Hügeln mal etwas probieren.


Hier sind also nur recht wenige Teams an einem Massensprint interessiert, sodass man davon ausgehen kann, dass an den Hügeln das Tempo sehr hoch gehalten wird und viele Attacken kommen werden. Dann wären Gavazzi, Cunego, Belleti und Wegmann wohl Topfavoriten. Kommt es trotzdem zu einem Sprint sind Bennati und Freire die absoluten Topfavoriten. Außerdem lönnte vielleicht noch ein Greamen Brwon Chancen haben.


Die beiden Topfavoriten zeigen sich am Start mit bester Laune

Wir melden uns dann nacher wieder, wenn auf der Strecke etwas passiert ist.

nach oben springen

#2

RE: Giro del Piemonte (1.HC)

in Rennberichte 15.10.2009 23:22
von Schleck | 43 Beiträge

Da sind wir wieder!
Vorne haben sich Van Dijk, Caruso, Monier, Robert, Denifl und Johan Coenen abgesetzt. Allerdings machen nur Van Dijk und Robert Tempoarbeit. Der Rest rollt nur mit, sodass das Feld sie schon fast wieder gestellt hat. Hinten ist vor allem Columbia dafür verantwortlich, dass das Tempo weiter hoch gehalten wird.

Jetzt fahre die Fahrer in den Schlussanstieg. Die Gruppe wurde 33 Kilometer vor dem Ziel gestellt und seitdem gab es keine Attacken mehr. Doch da komm die erste Attacke! Cunego geht!



Doch sofort gehen eine Menge Fahrer mit! Dort hatten wohl einige die selbe Idee wie Cunego. Einer nach dem anderen versucht es, doch immer folgen einige Fahrer. Hinten sehe ich schon Brown, der nicht mehr folgen kann. Jetzt wird vorne ordentlich Tempo gemacht! Dort beteiligen sich fast alle Teams, um die Sprinter loszuwerden. Und die nächste Attacke! Diesmal ist es Euskatel, doch wieder sind sofort gut zehn Fahrer am Hinterrad. Damit wird es wohl mit einem Sprint aus einer dezimierten Gruppe enden. Bennati und Freire sind noch im Feld. Vorne versucht es Wegmann nochmal! Doch hinten kommen die Sprinter näher.

Schafft Wegmann es für einen deutschen Sieg zu sorgen?[/size]

Sieberg ist jetzt vorne! Hinter ihm Bennati. Jetzt tritt der Italiener an! Freire ist an seinem Hinterrad. Die beiden sind an Wegmann vorbei. Wo ist Pozatto? Er ist nur an fünfter Position. Cunego hat überhaupt keine Chance mehr. Jetzt kommt Gavazzi! Gavazzi ist vorne! Aber Bennati gib nochmal alles. Sieg für Bennati! Freire versuchte nochmal alles, aber er verpasste den Sieg knapp. Gavazzi wird Dritter. Für Wegmann blieb nur Platz sieben.

[size=85]Damit verabschiedet er sich mit einem Sieg aus der Saison


Über eine Videoleinwand wird jetzt ein Video des Siegers der Continental-Tour eingespielt. Es ist der Amerikaner Tyler Farrar, der heute leider nicht anwesend ist!



Sein Team kann außerdem den Sieg in der Teamwertung und damit den Aufstieg feiern! Damit verabschieden wir uns aus einer spannenden Saison und hoffen wir sehen uns im nächsten Jahr wieder!

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: tuzersmalan
Forum Statistiken
Das Forum hat 3172 Themen und 16519 Beiträge.

Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen