#1

Lé Journal de BBbox Bouygues Télécom

in Presse 05.01.2009 23:33
von Kai | 999 Beiträge



Teamvorstellung auf dem Mont Blanc

Die traditionelle Teampräsentation im neuen Jahr fand gestern auch endlich bei BBox Bouxgues Télécom statt. Das Team traf sich mit einer ganzen Reihe von Pressevertreten auf dem höchsten Berg Europas, dem Mont Blanc. Grund für diesen ungewöhnlichen Ort laut Manager Kai "der Symbolcharakter", sein Team wolle hoch hinaus, deswegen der Ort der Teampräsentation.
Inhaltlich ging es im Wesentlichen um den Kader, mit dem das Team in die Saison 2009 startet, aber auch Material und Neuverpflichungen bei den Betreuern wurden vorgestellt. So wurde zum Beispiel das Engagement des sehr angesehen Dr. Francois de lá Pen für die neue Saison bekanntgegeben. Dies sorge laut Teamkapitän Levi Leipheimer zwar nicht für Erfolg, sei aber ein wichtiger Baustein, der BBox Bouygues Telecom auf dem Weg zum besten Radsportteam der Welt enorm weiterhelfen würde.
Das Team geht gegenüber dem Saisonstart 2008 mit einem runderneuerten Kader in die Saison. Einzig Anthony Geslin kam zum zweiten Mal in den Genuss des Trainingslagers unter Manager Kai, das vor der Saison auf Mallorca absolviert wurde. Nach einem halbjährigen Gastspiel bei Francaise des Jeux entschied er sich kurz vor Saisonende ´08 für eine Rückkehr zu Bouygues Telecom. Zu dem Stützen des Teams gehört er aber nicht, kleine Klassiker gewinnen und Helferdienste leisten, das sind seine Aufgaben fürs neue Jahr. Die Fahrer, die im Wesentlichen für Erfolge sorgen sollen, sind andere Kaliber. Da wären große Namen wie Levi Leipheimer, Fränk Schleck, Daniele Bennati, Joaquin Rodriguez Oliver und noch einige andere.
Im Mittelpunkt der Planungen in diesem Jahr stehen neben den drei Grand Tours vor allem die Klassiker. Der Sieg beim GP San Sebastian im vergangenen Jahr hat Lust auf mehr gemacht und so geht man Bouygues Telecom mit einer bärenstarken Klassikerabteilung ins neue Jahr, bestehend aus Nuyens und Flecha für die Nordklassiker, Schleck und Rodriguez Oliver für die Ardennen sowie Davis und Bennati für die flachen Klassikerfahrer.
Aber auch bei Rundfahrten will man stark abschneiden. Ein Grand Tour Podium wie bei der Vuelta im vergangenen Jahr durch Levi Leipheimer sowieein Punktetrikot bei einer Grand Tour sind hier die Hauptziele. Zudem will man sich auch bei kleinen Rundfahrten wie der Dauphiné Libere oder der ENECO-Tour stark präsentieren.
Das Personal steht bereit, das Team brennt auf die neue Saison und den Angriff auf Saxo Bank, Columbia und Ag2r!


Macht immer eine gute Figur: Der ´09er Kader von BBox Bouygues Télécom



Transfermarkt

Lang und Lancaster als wichtigste Neuverpflichtungen
Auch auf dem Transfermarkt tat sich in den vergangenen Tagen noch einiges. Mit Sebastian Lang, Brett Lancaster, Hubert Dupont und Sebastian Siedler konnte ein neues Quartett zu Bouygues Telecom gelockt werden. Während Lang und Dupont von Cervélo kamen, zog es Lancaster und Siedler von Lampre nach Frankreich.
Gerade die Verpflichtungen von Lancaster und Lang werden für den weiteren Saisonverlauf als enorm wichtig gesehen. So wird Lancaster wichtige Aufgaben in der Sprintvorbereitung übernehmen. Seinen Saisonauftakt gibt er bereits bei der Tour Down Under, wo er Allan Davis zu Etappensiegen helfen soll. Lang soll das Team besonders beim Teamzeitfahren der Tour de France führen.
Dupont und Siedler werden jeweils nur als Helfer agieren. Während Dupont das Tour-Ticket fastsicher in der Tasche hat, muss Siedler sich beweisen, um bei einer Grand Tour am Start stehen zu dürfen. Es scheint aber ein Start beim Giro d´Italia geplant.


van Summeren, de Gendt und Gonzalo Ramirez weg
Bei der Zahl an Neuzugängen musste natürlich auch enige Fahrer das Team verlassen, um Platz im Kader zu schaffen. Es traf mit van Summeren, de Gendt und Gonzalo Ramirez drei Fahrer, die in den weiteren Planungen kaum noch eine Rolle spielten. Van Summeren war lediglich als Helfer be den Nordklassikern eingeplant, de Gendt und Gonzalo Ramirez mussten das Team wegen einer Umstrukturierung verlassen. "Wir hatten einfach zu viele junge Fahrer. Das mag sich seltsam anhören, aber gestandene Profis mit viel Erfahrung, wie sie ein Sebastian Lang hat, sind für ein Weltklasseteam, wie wir es aufbauen sollen, sehr wichtig. Deswegen mussten die beiden gehen, ich wünsche ihnen jedoch viel Erfolg im weiteren Karriereverlauf", so Manager Kai.


Schon neue Transfers geplant?
Der Stamm des Teams steht natürlich, doch einige Transfers sind zur Abrundung des Kaders noch geplant. So soll mit Dennis Flahaut ein Fahrer in sehr weit fortgeschrittenen Verhandlungen mit Cervelo stecken. Er hat jedoch einen gültigen Vertrag, weswegen Manager Kai eines deutlich machte: "Das letzte Wort habe ich, die Forderungen müssen natürlich erfüllt werden. Eine Abslöse von ca. einer halben Million Euro sollte schon fließen, dann werde ich Dennis keine Steine in den Weg legen."
Weitere Fahrer, die nicht zwingend gehalten werden sollen, sind Nicolas Jalabert und Alessandro Bertolini. Man erwägt außerdem neben der onehin schon verliehen Bonnafond, Stetina, Garnieri, Caruso und Hermans auch Ausleihen von Bouet und Pantano. Beide sind zwar sehr talentierte Fahrer, doch ein - zwei Jahre sollte man ihnen noch geben.
Auch weitere Zugänge stehen nch im Raum. Neben der scheinbar geplatzten Verpflichtung des Spaniers Alejandro Valverde stehen weiterhin die Namen von Stuart O´Grady und Sebasien Rosseler auf dem Wunschzettel zur neuen Saison. "Natürlich wird es nicht leicht, zwei Fahrer dieses Niveaus zu bekommen, aber gerade O´Grady wäre ein wichtiger Fahrer. Er würde zum einen wichtige Aufgaben in der Sprintvorbereitung, gerade für Landsmann Davis, übernehmen und zum anderen bei den Nordklassikern das onehin schon sehr aussichtsreiche Kapitänsduo Nuyens und Flecha unterstützen", so Manager Kai.
Auch der Name Jörg Jaksche schwirrte immer wieder durch das Umfeld von Bouygues Telecom. Dazu wollte das Management sich jedoch nicht äußern.


Bald vielleicht nicht mehr für Bouygues: Denis Flahaut

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: bot
Forum Statistiken
Das Forum hat 3172 Themen und 16519 Beiträge.

Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen