#1

Trofeo Laigueglia (1.1)

in Rennberichte 21.02.2009 13:34
von blödmann | 25 Beiträge

Startliste




BERTAGNOLLI Leonardo (CTT)
VAUGRENARD Benoit (CTT)
BERNUCCI Lorenzo (CTT)
ARDILA CANO Mauricio Alberto (CTT)
FOTHEN Thomas (CTT)
VEIKKANEN Jussi (CTT)




BELAEY Kenny (TSV) 26.01.1983
KOLOBNEV Alexandr (TSV) 04.05.1981
NEYENS Maarten (TSV) 01.03.1985
NOZAL VEGA Isidro (TSV) 18.10.1977
VAN DE WALLE Jurgen (TSV) 09.02.1977
VANHEULE Bart (TSV) 10.11.1983
VANENDERT Jelle (TSV) 19.02.1985
WILLEMS Frederik (TSV) 08.09.1979




BENNATI Daniele (BBO) 24.09.1980
BERTOLINI Alessandro (BBO) 27.07.1971
LANCASTER Brett (BBO) 15.11.1979
RODRIGUEZ OLIVER Joaquin (BBO) 12.05.1979
SCHLECK Fränk (BBO) 15.04.1980 Straßenmeister
MARTIN Daniel (BBO) 20.08.1986
VEELERS Tom (BBO) 14.09.1984




BELKOV Maxim (KAT) 09.01.1985
HAEDO Juan José (KAT) 28.10.1981 Zeitfahrmeister
KLIMOW Roman (KAT) 19.01.1985
KLYUEV Andrey (KAT) 13.06.1987
MANDRI Rene (KAT) 20.01.1984
PHINNEY Taylor (KAT) 27.06.1990
ROVNY Ivan (KAT) 30.09.1987
TAARAMAE Rein (KAT) 27.04.1987




CARUSO Giampaolo (BMC) 15.08.1980
WROLICH Peter (BMC) 30.05.1974
HERNANDEZ BLAZQUEZ Jesus (BMC) 28.09.1981
LE FLOCH Guillaume (BMC) 05.05.1985
LOUDER Jeff (BMC) 08.12.1977
ROSSI Enrico (BMC) 05.05.1982




BALIANI Fortunato (LAM) 06.07.1974
BARBOSA Candido (LAM) 31.12.1974 Straßenmeister
BINDI Emanuele (LAM) 07.10.1981
NAUMENKO Dmytro (LAM) 30.10.1989
NOVAL GONZALES Benjamin (LAM) 23.01.1979
RIGHI Daniele (LAM) 28.03.1976
SCHEIRLINCKX Staf (LAM) 12.03.1979




ANDRIOTTO Dario (FLM) 25.10.1972
ANGELONI Adriano (FLM) 31.01.1983
BONUCCELLI Davide (FLM) 22.09.1982
CAVALLARI Stefano (FLM) 31.03.1978
COLETTA Gianluca (FLM) 15.09.1981
BONNAFOND Guillaume (BTL) 23.06.1987




BERNABEU David (AGR) 09.01.1975
BERTHOU Eric (AGR) 23.01.1980
BEUCHAT Roger (AGR) 02.01.1972
BICHOT Freddy (AGR) 09.09.1979
CHAINEL Steve (AGR) 06.09.1983
CORIONI Claudio (AGR) 26.12.1982




NODERA Hidenori (SKS) 07.06.1975
OUCHI Kaoru (SKS) 30.01.1978
PORTAL Sébastien (SKS) 04.06.1982
RUIJGH Rob (SKS) 12.11.1986
SPEZIALETTI Alessandro (SKS) 14.01.1974
SPRICK Matthieu (SKS) 29.09.1981
TSUJI Takamitsu (SKS) 06.07.1981
VANOTTI Alessandro (SKS) 16.09.1980




BELOTTI Francesco (VAC) 06.08.1979
FAILLI Francesco (VAC) 16.12.1983
FAJT Kristjan (VAC) 07.05.1982
KHALILOV Mikhaylo (VAC) 03.07.1975 Straßenmeister
PIERFELICI Luca (VAC) 03.09.1983
RATTI Eddy (C.A) 04.04.1977
SARAMOTINS Aleksejs (VAC) 08.04.1982 Straßenmeister
ZBERG Markus (VAC) 27.06.1974




GADRET John (ALM)
LHOTTELERIE Clément (ALM) U23 Straßenweltmeister
MONCOUTIE David (ALM)
MONDORY Lloyd (ALM)
MOREAU Christophe (ALM)
POZZATO Philippo (ALM)




AMORISON Frederic (RRC)
CRIEL Tom (RRC)
HESJEDAL Ryder (RRC)
NAPOLITANO Rudolph (RRC)
PACHECO TORRES Francisco (RRC) 27.03.1982
SOKOLOV Evgeny (RRC)
SWITTERS Adam (RRC)
WISCOVITCH Jeremiah (RRC)[/quote]

nach oben springen

#2

RE: Trofeo Laigueglia (1.1)

in Rennberichte 21.02.2009 15:42
von blödmann | 25 Beiträge

Hallo und herzlich Willkommen zur diesjährigen Ausgabe der Trofeo Laigueglia

Die Trofeo Laigueglia ist ein schweres Eintagesrennen im Nordwesten von Italien. Der Streckenverlauf erstreckt sich dabei rund um die Stadt Laigueglia am Mittelmeer. Im Vorjahr konnte Paolo Bettini das Rennen für sich entscheiden, doch diese Jahr wird er seinen Sieg aus bekannten Gründen nicht wiederholen können.

Doch beginnen wir nun mit der Zusammmenfassung des bisher geschehenen:

Gleich zu Beginn des Rennens konnte sich Evgeny Sokolov vom Team Rock Racing absetzen. Keiner folgte ihm und so war er als Solist unterwegs. Doch sein Vorsprung wuchs nie richtig stark an, und so hielt das Feld ihn "an der langen Leine". Am ersten Anstieg, dem Passo Ballestrino zog dann Cervelo erstmals das Tempo in Form von Thomas Fothen und Lorence Bernucci an. Doch sie nahmen das Tempo nach dem Anstieg wieder raus, und so blieb das Feld zusammen. Im flachen machten dann Bouygues, Topsport und BMC Tempo und so schmolz der Vorsprung von Sokolov wieder.



Als Solist unterwegs: Evgeny Sokolov


Am zweiten richtigen Anstieg des Tages, dem Passo del Ginestro wurde das Tempo dann enorm hoch gehalten von Cervelo mit Bernucci, T. Fothen und Veikkanen; BMC mit Louder und Le Floch undTopsport mit Nozal und Willems. Einige Sprinter gerieten schon in starke Bedrängnis, aber noch musste keiner der Mitfavoriten reissen lassen.
Im der Abfahrt wurde Sokolov dann gestellt, der sofort bis ans Ende des Feldes durchgereicht wurde.

Direkt nach der Abfahrt folgte dann auch schon der nächte Anstieg, der Cima Paravenna. Hier folgte Attacke auf Attacke und schließlich konnte sich eine 11 Mann starke Gruppe bilden

Zitat
BERTAGNOLLI Leonardo (CTT)
ARDILA CANO Mauricio Alberto (CTT)
KOLOBNEV Alexandr (TSV)
VANENDERT Jelle (TSV)
BERTOLINI Alessandro (BBO)
CARUSO Giampaolo (BMC)
ROSSI Enrico (BMC)
GADRET John (ALM)
MONCOUTIE David (ALM)
POZZATO Filippo (ALM)
HESJEDAL Ryder (RRC)



Am Gipfel hatte das Hauptfeld einen Rückstand von 20 Sekunden. Nun gehen wir live drauf:

Ja und die Spitzengruppe befindet sich nun in der Abfahrt vom Cima Paravenna. Wir haben keine neuen Angaben vom Rückstand des Hauptfeldes, ich gehe aber davon aus das er ungefähr gleich geblieben ist.
Gleich, also am Ende der Abfahrt kommt noch eine kleine Steigung und von dort aus sinds dann nur noch 6km bis ins Ziel.
Im Hauptfeld machen ein paar Teams Tempo, ich kann aber gerade nicht erkennen welche.
Aber nun konzentrieren wir uns wieder voll auf die Spitzengruppe, die nun gerade in den von mir eben angesprochenen letzen kleinen Anstieg kommt. Ja und gleich eine Attacke!! Moncoutie ist das.



Kann sich lösen: David Moncoutie

Hesjedal kann folgen. Der Rest schaut sich an. Doch nicht! BMC macht jetzt richtig Dampf in der Spitzengruppe und sie kommen wieder an Moncoutie und Hesjedal ran. Doch was ist das? Pozzato verliert den Anschluss zur Spitzengruppe. Doch genau jetzt ist der Anstieg auch schon wieder vorbei und nun gehts nur noch flach bis ins Ziel. Doch die Spitzengruppe nutzt die schwäche von Pozzato nicht aus und so kommt er wieder ran.
Im Peloton gibt jetzt Bouygues noch mal richtig Gas, doch das müsste reichen für die Gruppe.
2km sinds jetzt noch. die Fahrer in der Gruppe wissen aber auch das sie noch nich 100 Prozentig durch sind. Keine Attacken jetzt mehr, sie lassen es also alle auf einen Sprint ankommen. Pozzato dürfte die besten Karten in einem Sprint haben, denn er hat noch 2 Helfer an seiner Seite.
Jetzt sind wir schon auf dem letzten Kilometer. Moncoutie und Gadret ziehen für Pozzato an! Dahinter kommt Rossi. Rossi eröffnet den Sprint!
Das war wohl zu früh, Pozzato geht an ihm vorbei, kurz dahinter Bertagnolli. Wer wirds hier machen? Pozzato !
was für eine taktische Meisterleistung von AG2R.
2. wird Bertagnolli vor Kolobnev.
7 Sekunden konnte die Gruppe noch vor dem Hauptfeld retten. Hier das amtliche Endergebnis.

1. POZZATO Filippo (ALM)
2. BERTAGNOLLI Leonardo (CTT)
3. KOLOBNEV Alexandr (TSV)
4. ROSSI Enrico (BMC)
5. BERTOLINI Alessandro (BBO)
6. HESJEDAL Ryder (RRC)
7. VANENDERT Jelle (TSV)
8. MONCOUTIE David (ALM)
9. CARUSO Giampaolo (BMC)
10. ARDILA CANO Mauricio Alberto (CTT)
11. GADRET John (ALM) alle s.t.
12. BENNATI Daniele (BBO) +0.07
13. PACHECO TORRES Francisco (RRC) s.t.
14. KHALILOV Mikhaylo (VAC) s.t.
15. VEELERS Tom (BBO) s.t.


Und mit dem Bild des Siegers sagen wir Tschüss und Arrividerci aus dem sonnigen Italien.

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: bot
Forum Statistiken
Das Forum hat 3172 Themen und 16519 Beiträge.

Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen