#16

RE: Amstel Gold Race (PT) 19.04

in Kadernominierungen 18.04.2009 15:29
von tobinho | 104 Beiträge



16ALBASINI Michael (AST) 20.12.1980
08BOSISIO Gabriele (AST) 06.08.1980
17GESINK Robert (AST) 31.05.1986
18HORNER Christopher (AST) 23.10.1971
18PONZI Simone (AST) 17.01.1987
14POZZOVIVO Domenico (AST) 30.11.1982
15RUBIERA VIGIL José Luis (AST) 27.01.1973
17ZEITS Andrey (AST) 14.12.1986


Taktik:Gesink ist der Kapitän,Albasini der Co-Kapitän. Ponzi und Bosisio haben wir für die Gruppen dabei und der Rest zur Unterstützung von Gesink.
Ponzi und/oder Bosisio gehen in die Ausreißergruppe. Sie führen mit aber schonen sich etwas. Im Sprint der Gruppe geben sie dann alles. Im Feld werden Rubiera und Horner Gesink beschützen,d.h.er soll möglichst weit vorne in die entscheidenen Ansteige reingehen. Pozzovivo wird diese Aufgaben für Albasini machen. Gibt es ernstzunehmende Favoritenattacken werden Horner und Gesink mitgehen,Horner wird dann für Gesink arbeiten das er so wenig Kräfte wie möglich verliert.(Pozzovivo macht das gleiche für Albasini!)Pozzovivo und Horner werden Löcher zufahren und Tempo machen. Gesink und Albasini kontern dann die Attacken der Favoriten,immer abwechselnd das der andere Kräfte spart. Ca. 15Km vor dem Ziel versucht es Albasini dann mit einer Attacke,kommt er durch ist es gut,kommt er nicht durch arbeitet er nochmal für Gesink. Gesink bleibt immer bei den besten,sind mehr wie 5 Mann in der Gruppe wird er attackieren oder das Tempo erhöhen damit die Gruppe kleiner wird. Er kann ja eig.auch relativ gut sprinten und wird dann im Sprint der Gruppe versuchen bestmögliches zu erreichen!

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#17

RE: Amstel Gold Race (PT) 19.04

in Kadernominierungen 18.04.2009 16:47
von Schnurer | 838 Beiträge



22 - DEKKER Thomas (RAB) 06.09.1984
Vorbereitung (März/April): Paris-Nizza, Baskenland-Rundfahrt (Gesamtsieg, 2 Etappensiege)
13 - ARVESEN Kurt-Asle (RAB) 09.02.1975
16 - BALLAN Alessandro (RAB) 06.11.1979
17 - EVANS Cadel (SIL) 14.02.1977
22 - GARATE Juan Manuel (RAB) 24.04.1976
07 - MOLLEMA Bauke (RAB) 26.11.1986
00 - NOCENTINI Rinaldo (RAB) 25.09.1977
27 - SANCHEZ GIL Luis Leon (RAB) 24.11.1983

Bauke Mollema wird sich heute in einer Ausreißergruppe versuchen. Dort arbeitet er auch voll mit, damit die Gruppe so lange wie möglich bestehen bleibt. Das befreit uns hinten von der Nachführarbeit.
Unser Kapitän Thomas Dekker fährt im Peloton immer weit vorn, um Stürze an kritischen Stellen zu umgehen. Sollten Favoritenangriffe erfolgen, fahren Arvesen, Ballan, Garate und Sanchez diese zu, während Evans und Nocentini unseren Kapitän beschützen. Im späteren Rennverlauf (3. oder 4.-letzter Anstieg) werden Evans und Nocentini durch eine Tempoverschärfung eine Konterattacke durch Thomas Dekker vorbereiten, welcher sich dann abzusetzen versucht. Ab dann bleibt Dekker nur noch an den anderen Favoriten dran. Am Cauberg sucht er sich die beste Übersetzung und sprintet die letzten Meter noch bergauf ins Ziel.

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#18

RE: Amstel Gold Race (PT) 19.04

in Kadernominierungen 18.04.2009 20:53
von Tony | 424 Beiträge



12 DI LUCA Danilo (ALM) [4.Finestere, 5.Camembert, San Remo, 13.Tirreno][/size]
28 EFIMKIN Alexander (ALM) [Finestere, Camembert, Vasco, Tirreno]
18 GADRET John (ALM) [Finestere, Camembert, P-N]
25 ISTA Kevin (ALM) [Finestere, Camembert, Paris-Roubaix, Gent-Wevelgem, Cholet]
18 LHOTTELERIE Clément (ALM) [Finestere, Camembert, 11. P-N (1xEtappenzweiter + 2 Tage gelbes Trikot]
20 MONDORY Lloyd (ALM) [Finestere, Camembert, Llodio, 11.Cholet]
18 KROON Karsten (ALM) [Finestere, Camembert, Gent-Wevelgem, Cholet, Tirreno]
27 WEGMANN Fabian (ALM) Straßenmeister [size=85][12.Finestere, 15.Camembert, RuK, Vasco (1xEtappenzweiter, mehrmals Top 10), 2.Indurain, San Remo]

Danilo di Luca ist klarer Kapitän, er hat schon alle Ardennenklassiker auf dem Podest beendet. Auch in diesem Jahr hat er bei Tirreno an vergleichbaren Anstiegen auch schon Rebellin, Scarponi oder Joaquin Rodriguez geschlagen. Hier in der SIM liegt sein erster Höhepunkt aber bei den Ardennen, weshalb er hier topfit sein dürfte. Auch Wegmann, Kroon und Gadret haben in den Ardennen bereits die Top 10 geknackt, über sie wollen wir heute aggressiv agieren und auch ihnen die Chance auf eine starke Platzierung geben.

Zunächst halten Mondory, Lhottelerie und zur Not auch Ista die frühe Gruppe klein und lassen maximal sechs Fahrer weg. Im Feld schützen wir unsere Kapitäne und sorgen dafür, dass sie weder Stürzen noch Windkanten zum Opfer fallen. Im Rennverlauf sollen Mondory, Lhottelerie, Ista und Efimkin an den Anstiegen ruhig schonmal das Tempo anziehen, um das Rennen schwer zu machen und das Feld auszudünnen.

Di Luca wird sich während des ganzen Rennens an Valverde, F. Schleck und Cunego halten, weil diese die Topfavoriten für das Rennen sind. Er hält ihre Hinterräder und zieht dann am Cauberg in seiner Spezialdisziplin, dem Bergaufsprint, vorbei und schnappt sich den Sieg. Am Cauberg wird er dann Valverdes Hinterrad suchen.

Vorher haben Gadret, Kroon und Wegmann freie Fahrt. Wer von den dreien gerade nicht in der Offensive ist, ordnet sich natürlich dem Kapitän di Luca unter.

Gadret wird erstmal am Loorberg attackieren, gucken, dass er mögliche Konkurrenz am Cauberg nochmal anhängt und ist so eine unserer Optionen. Etwas später, sofern Gadrets Attacke keinen Erfolg hatte, wird Kroon am Eyserboosweg sein Glück probieren und dann die gleiche Taktik wie Gadret verfolgen. Wegmann ist der letzte Joker. Er versteift sich auf Mitfavoriten wie Samy Sanchez oder Gilbert um vllt. mit ihnen an den drei letzten Anstiegen eine entscheidende gruppe zu initiieren, aus der er dan am Caubergd en Sieg holen soll.

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#19

RE: Amstel Gold Race (PT) 19.04

in Kadernominierungen 18.04.2009 23:52
von Harryhase der V. | 303 Beiträge





17 BASSO Ivan (SAX) 26.11.1977
14 BRESCHEL Matti (SAX) 31.01.1984 Straßenmeister
16 CUNEGO Damiano (SAX) 19.09.1981
22 FUGLSANG Jacob (SAX) 22.03.1985
30 PINEAU Jerome (SAX) 02.01.1980
18 POSSONI Morris (SAX) 01.07.1984
20 SCHLECK Andy (SAX) 10.06.1985
14 URAN Rigoberto (SAX) 26.01.1987 Zeitfahrmeister



Taktik:
IRL hat Cunego hier letztes Jahr gewonnen. Dies will er dieses Jahr auch in der Sim und hier hat er ein dicken Vorteil den er IRL nicht hat, ein starkes Team auf diesem Terrain und damit wollen wir dieses Rennen kontrollieren!
Die Kapitänsrolle werden Schleck und Cunego übernehmen. Mit Uran, Pineau, Basso und evtl auch Breschel und Fuglsang haben wir gleich 5 weitere Fahrer, die aus eigener Kraft auch um die Top 10-15 mitfahren könnten und diese Stärke auf dem Papier wollen wir nun endlich mal in die Realität umwandeln.
Wir verhalten uns zunächst passiv, aber sind wie es sich gehört natürlich entsprechend aufmerksam.
70 Kilometer vor dem Ziel, also auf dem Flachstück nach der 2. Verpflegungszone wollen wir uns dann langsam nach vorne orientieren und schicken Breschel und Possoni in die Nachführarbeit.
Am Kruisberg kommt dann auch Fuglsang dazu und nun wollen wir das Tempo schon kräftig in die Höhe schrauben und selektieren.
Komen von nun an Favoritenattacken, dann sind wir mit allen dabei und verpassen nichts.
Am Keuten berg wollen wir dann mal unsere quantitative Qualität nutzen und lassen Basso mal angreifen. Gehen andere mit, dann auch Cunego, Schleck, Pineau und Uran.
Gehen keine mit, dann hat Basso freie fahrt und fährt dem Sieg entgegen.
Sollte er im späteren Verlauf wieder gestellt werden, dann ackert er nochmal richtig.
Am Schlussanstieg ist es wichtig nicht zu früh zu attackieren.
Uran macht unten rein richtig Dampf. Ist er platt, dann geht Pineau in die offensive. Gehen andere mit, dann kleben Schleck und Cunego am Hinterrad. Pineau versucht entweder das Ding zu gewinnen oder gibt zumindest alles um am Ende Top 15 zu sein.
Nun sind Cunego und Schleck gefragt. Die anderen mussten die Löcher zu Basso bzw Pineau schliessen und haben hoffentlich ein paar Körner zu viel gelassen und nun auf den letzten 400m sollen Cunego und Schleck die Konkurrenz auseinander nehmen wobei in erster Linie für Cunego gefahren wird.
Ein Doppelsieg liegt nicht im Bereich des unmöglichen und dafür tun wir alles!
Wir wollen unbedingt den Sieg!

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: tuzersmalan
Forum Statistiken
Das Forum hat 3172 Themen und 16519 Beiträge.

Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen