#31

RE: Tour de France (GT)

in Rennberichte 12.07.2009 23:31
von frank_schleck | 211 Beiträge

50 Meter noch, Evans weiter vorne und das wird er sich nicht mehr nehmen lassen! Sieg für Cadel Evans. Der sympathische Mann in Diensten von Rabobank beendet die erste Pyrenäenetappe auf Platz 1. 4 Sekunden nimmt er Alberto Contador sogar noch ab, Respekt. Da hinten kommen die beiden Schlecks! Andy wird vor Fränk Dritter und verliert 14 Sekunden auf den Rabobank-Käptn.
Kommt jetzt schon Voeckler? Nein, der hatte schon schnell den Anschluss verloren... Da kommt Sastre um die Kurve gebogen, Wahnsinn, der hat noch einige Sekunden auf Armstrong und den Rest gutgemacht. 22 Sekunden büßt der Kletterspezialist, der früher bei SAXO-Bank fuhr, ein.
Und wer kommt denn da? Thomas Voeckler, der einen Puls von 220 zu haben scheint und schon ein wenig stolz sein darf, dass er es hier noch auf Platz 6 schafft. Ganz große Leistung des Lieblings der Franzosen. Kim Kirchen ist das glaube ich an seinem Hinterrad, japp.
Wir warten mal auf den Rest...

01. EVANS Cadel (RAB)
02. CONTADOR VELASCO Alberto (AST) +0.04
03. SCHLECK Andy (SAX) +0.13
04. SCHLECK Fränk (BBO) st.
05. SASTRE CANDIL Carlos (ALM) + 0.22
06. VOECKLER Thomas (FUJ) +0.27
07. KIRCHEN Kim (THR) st
08. ROGERS Michael (RRC)
09. ARMSTRONG Lance (GCE) + 0.35
10. GARATE Juan Manuel (RAB) st
11. LÖVKVIST Thomas (THR) +0.42
12. CASAR Sandy (FDJ) +2.27
13. PELLIZOTTI Franco (SIL)st
14. LEIPHEIMER Levi (BBO) + 2.54
15. MARTINEZ DE ESTEBAN Egoi (FUJ) st

Im Videotext wird der Rest stehen, aber wer alles in der 2. Verfolgergruppe gewesen sein soll, haben sie ja schon weiter oben erfahren.
Wir hoffen, ihnen hat unsere Übertragungsform gefallen und wir haben unser Ziel (Spannung durch offene Entscheidungen) erreicht. Bis bald! Ciao.
Hier noch die Siegerehrung.


Der Vorjahressieger ist auch 2009 wieder bärenstark

nach oben springen

#32

RE: Tour de France (GT)

in Rennberichte 13.07.2009 21:34
von frank_schleck | 211 Beiträge

Herzlich Willkommen zu Etappe 8 bei der diesjährigen Tour de France. Gestern mit dem Sieg durch Cadel Evans der erste Schlagabtausch der Favoriten, aber auch die Ausreißer machten eine gute Figur. Allen voran Thomas Voeckler, Thomas Lövkvist und Juan Manuel Garate, die weniger als eine Minute hinter dem Sieger aus Australien ins Ziel kamen.
Nun der Blick auf das heutige Profil und die Einschätzung unserer live-radsport-Kollegen, die wie ich finde, bisher einen richtig tollen Job machen, was die Einschätzung der Etappen angeht.


Die achte Etappe könnte zu einem wichtigen Bezugspunkt für die Anwärter auf das Bergtrikot werden, denn mit der abfallenden Anfahrt vom Col d'Agnes bis zum nach 176,5 Kilometer erreichten Ziel in Saint-Girons bietet sie nicht gengend Schwierigkeiten um Abstände im Gesamtklassement herbeizuführen, während die Sprinter nach dem Start in Andorra schon am Port d'Enva Lira Probleme bekommen werden. Damit eröffnen sich größere Chancen auf eine aussichtsreiche Gruppe, aus der heraus ein großer Punktgewinn möglich wäre, nachdem am Vortag die meisten Zähler am Ende der Etappe von den Gesamtfavoriten mitgenommen worden sein dürften. Zugleich liegt somit ein Tagessieg für die Ausreißer im Bereich des Möglichen, jedoch nur wenn sie den Kapitänen als ungefährlich genug erscheinen.

nach oben springen

#33

RE: Tour de France (GT)

in Rennberichte 13.07.2009 21:44
von frank_schleck | 211 Beiträge

MANDRI Rene (KAT)
MASCIARELLI Francesco (SAX)
CUNEGO Damiano (SAX)
CHAVANEL Sylvain (FUJ)
COBO ACEBO Juan José (FUJ)
ASTARLOZA CHAURREAU Mikel (THR)
DESSEL Cyril (BBO)
VOIGT Jens (BBO)
MONCOUTIE David (ALM)
BRUSEGHIN Marzio (ALM)
SANCHEZ GONZALEZ Samuel (SIL)
SZMYD Sylvester (BMC)
CASAR Sandy (FDJ)
ZUBELDIA AGIRRE Haimar (AST)
TXURRUKA Amets (GCE)
SANCHEZ GIL Luis Leon (RAB)
DE LA FUENTE RASILLA David (COF)

Eine mörderisch große Gruppe haben wir heute am Start wegziehen sehen. Und ob da nicht unsere live-radsport-Freunde das erste Mal danebenlagen? Natürlich, zu erwarten war es nicht, aber hier reißen ja zig Gesamtfavoriten aus, oder Leute, die es sein könnten. Da haben wir einmal Juan Jose Cobo, den Giro-Elften, Luis Leon Sanchez, Sieger von Paris-Nizza, David Moncoutie, Haimar Zubeldia, Mikel Astarloza, Sylvester Szmyd, Marzio Bruseghin, Francesco Masciarelli, Damiano Cunego, der sogar schon eine GT für sich entscheiden konnte (Giro) und viele mehr. Das ist eine bärenstarke Gruppe und das Gefährliche: Alle wichtigen Teams haben einen oder mehrere Fahrer dabei, was heißt, dass wir wohl erst mal nicht viel Tempoarbeit sehen werden, so sieht das zumindest dahinten aus.
Kein einziger Fahrer arbeitet, vorne also keine Schlange im Feld, sondern alle ganz platt im Wind, so langsam sind die. Die Ausreißer haben sogar schon 4 Minuten Vorsprung, Wahnsinn. Hinter ihnen fährt übrigens schon eine Verfolgergruppe

PIRES Bruno Manuel Silva (QST)
HAYMAN Mathew (VAC)
KOSTYUK Denys (RRC)
ROY Jérémy (FDJ)
CAMANO ORTUZAR Iker (CSF)

aber die werden es schwer haben, noch an die vordere Gruppe heranzukommen. Im nächsten Ticker dann die Bergwertung, für die hier sicher einige Fahrer hauptsächlich mit ausgerissen sind.

nach oben springen

#34

RE: Tour de France (GT)

in Rennberichte 13.07.2009 21:50
von frank_schleck | 211 Beiträge

Die Bergwerung am 2. Berg namens Andorra bei dieser Tour steht an. Es ist eine der ersten Kategorie, also für 15 Punkte und die ersten 8 werden hier belohnt! David de la Fuente zieht an! Kann der Spanier hier die Bergwertung gewinnen? Nein! Masciarelli ist vorbei, da hinten kommt noch Cobo. Cobo gewinnt! 15 Punkte also für Juan Jose Cobo in der Bergwertung, vor Francesco Masciarelli und David de la Fuente. Aber ein Hölletempo, dass diese Supergruppe hier vorgibt. 6 Minuten schon der Vorsprung. Das ist fantastisch. Hinten regt sich weiter nichts. Eigenartig.

Andorra La-Vieille

01. COBO ACEBO Juan José (FUJ)
02. MASCIARELLI Francesco (SAX)
03. DE LA FUENTE RASILLA David (COF)
04. ASTARLOZA CHAURREAU Mikel (THR)
05. CUNEGO Damiano (SAX)
06. MONCOUTIE David (ALM)
07. DESSEL Cyril (BBO)

nach oben springen

#35

RE: Tour de France (GT)

in Rennberichte 13.07.2009 22:00
von frank_schleck | 211 Beiträge

Wir gehen in den Anstieg zum Col de Port, einem Berg der 2. Kategorie. Insgesamt ja heute drei Anstiege und am Ende eine laaaange Abfahrt, die vor allem Sammy Sanchez und Sylvain Chavanel gut schmecken dürfte. Aber am Ende wieder ein flacheres Stück. Bin mal gespannt, wer sich da durchsetzen kann. Für eine Abfahrtsattacke ist es am Ende wohl zu flach. Ach ja, die Sprintwertungen haben wir überhaupt nicht erwähnt, sorry dazu. War aber auch im Nachhinein betrachtet stinkelangweilig. Beide mal gab es das gleiche Ergebnis, nämlich Marzio Bruseghin der den Prämien wegen wohl etwas beschleunigt hat und sich die Wertungen sicherte. Kraftaufwendig war das aber beileibe noch nicht.

01. BRUSEGHIN Marzio (ALM)
02. VOIGT Jens (BBO)
03. CASAR Sandy (FDJ)

So gingen also beide Wertungen aus, während wir schon wieder auf halbem Weg nach oben sind, am Col de Port, der dem Sieger 10 Bergwertungspunkte gibt. Das Feld weiterhin tatenlos. 12 Minuten Vorsprung - Tendenz nach oben. Dabei sitzt da vorne auch ein Damiano Cunego oder Sammy Sanchez im Sattel. Das ist doch für die anderen Teams totaler Mist, was hier passiert, aber irgendwie reagiert hinten niemand. Ich fasse es nicht.

nach oben springen

#36

RE: Tour de France (GT)

in Rennberichte 13.07.2009 22:05
von frank_schleck | 211 Beiträge

Col de Port

01. DE LA FUENTE RASILLA David (COF)
02. MASCIARELLI Francesco (SAX)
03. CUNEGO Damiano (SAX)
04. COBO ACEBO Juan José (FUJ)
05. MONCOUTIE David (ALM)

David de la Fuente ist der Sieger der 2. Bergwertung des heutigen Tages. Da wird Leon wenigstens etwas Zufriedenheit haben, nachdem er sich in unserem Interview heute morgen sehr unzufrieden darüber äußerte, dass David de la Fuente gestern den Weg in die Gruppe nicht fand. Heute kriegt er ja wenigstens etwas dafür zurück. Das ist ja schon mal was.
14 Minuten und 20 Sekunden nun der Vorsprung und hinten scheint man sich dann doch so langsam erste Gedanken zu machen und Astana und Rock Racing schickt 2 (!!!) und das ist eigentlich unfassbar wenig - 2 Fahrer in die Nachführarbeit. Wir müssen nur noch drüber nachdenken, wie groß der Vorsprung der Ausreißer ist und wer davon gewinnt, denke ich. Naja, das ist.... STURZ!!! Amets Txurruka liegt am Boden. Sylvester Szmyd und er sind wohl in dieser heiklen Abfahrt zu Fall gekommen. Ja, so ist es, das ist aber kein Wunder, denn vorne fahren Chavanel und Sammy Sanchez wirklich absolut Weltklasse runter. Schon atemberaubend, aber das sieht zumindest bei Txurruka nicht gut aus. Er winkt ab - das war wohl die Tour für ihn. Jammerschade.

nach oben springen

#37

RE: Tour de France (GT)

in Rennberichte 13.07.2009 22:13
von frank_schleck | 211 Beiträge

Amets Txurruka ist aus dem Rennen, aber Sylvester Szmyd Gott sei dank weiter dabei. Er reiht sich bei Pires und Co ein. Diese Gruppe übrigens 11 Minuten Vorsprung vor dem Feld, auch noch eine Welt. Aber der Vorsprung schmilzt langsam, ein Glück, denn wenn sich Sammy Sanchez hier 14 Minutne Vorsprung rausfahren würde, dann wäre das wie ich finde auch alles andere als gut für die Tour. Nun der letzte Anstieg. Der Col d´Agnes. 1570 Meter über dem Meer und wie ich finde der schwerste Anstieg des heutigen Tages, insbesondere wenn man bedenkt, was schon in den Beinen der Fahrer steckt. Mit der Bergwertung von dort melden wir uns dann auch gleich wieder. Ach ja, das Team Astana hat das Tempo weiter angehoben, mal gespannt, ob man den Vorsprung noch arg senken kann. Sicher - sie haben mit Haimar Zubeldia einen starken vorn, aber mit Alberto Contador dürften die Chancen für einen Toursieg erheblich höher sein, daher wohl die Sorge im Teamwagen der Cyanblauen.


Trotz seiner Anwesenheit in der Gruppe führt Astana nach: Haimar Zubeldia

nach oben springen

#38

RE: Tour de France (GT)

in Rennberichte 13.07.2009 22:20
von frank_schleck | 211 Beiträge

01. CUNEGO Damiano (SAX)
02. SANCHEZ GONZALEZ Samuel (SIL)
03. SANCHEZ GIL Luis Leon (RAB)
04. VOIGT Jens (BBO)
05. ZUBELDIA AGIRRE Haimar (AST)
06. BRUSEGHIN Marzio (ALM)
07. CHAVANEL Sylvain (FUJ)


Das ist das Ergebnis der letzten Bergwertung des Tages und dass der achte Fahrer fehlt, liegt ganz einfach daran, dass er noch nicht drüber ist. Vorne konnten sich mittlerweile von den 17 Fahrern 7 absetzen, die das Rennen wohl nun unter sich ausmachen werden. Es war Slyvain Cahvanel, der die 17 Mann-Gruppe mit seiner Attacke sprengte und nun sind es also diese Fahrer hier an der Spitze:

CUNEGO Damiano (SAX)
CHAVANEL Sylvain (FUJ)
VOIGT Jens (BBO)
BRUSEGHIN Marzio (ALM)
SANCHEZ GONZALEZ Samuel (SIL)
SANCHEZ GIL Luis Leon (RAB)
ZUBELDIA AGIRRE Haimar (AST)

Erstaundlich, dass Cobo, Casar und Konsorten hier shcon den Anschluss verlieren, wenn ein Chavanel noch mitkommt, aber anscheinend ist es wohl nicht ihr Tag.
Die Fahrer vorn, die wir nun gerade genannt haben, werden es also richten! Und da es nun nur noch bergab geht, wird man wohl Sammy Sanchez auf der Rechnung haben müssen, für eine Attacke. Aber die Abfahrweltelite ist dicht gestaffelt. Auch Sylvain Chavanel oder LL Sanchez gilt als exzellenter Abfahrer, sodass wir einen offenen Kampf erwarten können. Dass sich hier ein Fahrer vor den Sechs absetzen kann, wenn es am Ende flacher wird, halte ich für eher unwahrscheinlich.
8. Platz an de la Fuente übrigens bei der Bergwertung.

08. DE LA FUENTE RASILLA David (COF)

nach oben springen

#39

RE: Tour de France (GT)

in Rennberichte 13.07.2009 22:32
von frank_schleck | 211 Beiträge

Wir sind kurz vor dem Ziel und Sammy Sanchez hat sich doch lösen können. Sagenhafte Abfahrfertigkeiten, die er hier unter Beweis stellt! Mit 39 Sekunden jagt er vor den 6 rasenden Verfolgern her. Wer das ist, dürfte ihnen ja zu Genüge bekannt sein. Aber dass der Vorsprung reicht, halte ich nun 1800 Meter vor dem Ziel für sehr wahrscheinlich. Was für ein Rennen des Ex-Euskaltel-Stars, der hier die Konkurrenz im Schlaf abhängte auf der Abfahrt, und dass obwohl in Sylvain Chavanel der beste Abfahrer Frankreichs dabei war.
Aber das zählt jetzt nicht, denn jetzt sind wir auf der Zielgeraden und Samuel Sanchez Gonzalez, der Spanier und nicht Baske, wie viele meinen, reißt jetzt hier die Hände hoch und macht sein Trikot zu! Sieg für den Silence-Lotto-Kapitän und da hitnen kommen nun schon die anderen! 10 Sekunden ist er im Ziel, das wird nicht viel Zeit geben, aber aufs Feld hat er natürlich eine Menge gut gemacht. Zweiter Platz für Damiano Cunego und auch Jens Voigt leistet Unglaubliches, ebenso wie Sylvain Chavanel. Da kommen diese beiden Füchse unglaublicherweise sogar mit Cunego und Co ins Ziel. Riesenrespekt.

01. SANCHEZ GONZALEZ Samuel (SIL)
02. CUNEGO Damiano (SAX) +0.17
03. SANCHEZ GIL Luis Leon (RAB) st
04. CHAVANEL Sylvain (FUJ)
05. VOIGT Jens (BBO)

Zubeldie und Bruseghin dann etwas später.

06. ZUBELDIA AGIRRE Haimar (AST) +0.22
07. BRUSEGHIN Marzio (ALM)

Wir warten auf die große ehemalige 17-Mann-Gruppe von der ja noch 10 Fahrer fehlen.


08. MANDRI Rene (KAT) + 2.17
09. DESSEL Cyril (BBO) st
10. MONCOUTIE David (ALM)
11. COBO ACEBO Juan José (FUJ)
12. CASAR Sandy (FDJ)
13. DE LA FUENTE RASILLA David (COF)
14. ASTARLOZA CHAURREAU Mikel (THR)
15. MASCIARELLI Francesco (SAX)

Stimmt - Txurruka und Szmyd erwarten wir ja noch später bzw. gar nicht. Also die 17-Mann-Gruppe nun vollständig da. Was mich wundert ist, dass Leute wie Moncoutie, Cobo und Astarloza, sowie Masciarelli nicht zu Voigt und Chavanel aufschließen konnten, aber da haben die eiden halt mal wieder ihr Kämpferherz bewiesen.
So, jetzt die ewigen Verfolger auf dieser Etappe!

16. CAMANO ORTUZAR Iker (CSF) + 6.52
17. HAYMAN Mathew (VAC) st
18. KOSTYUK Denys (RRC)
19. ROY Jérémy (FDJ)
20. PIRES Bruno Manuel Silva (QST) + 7.12
21. SZMYD Sylvester (BMC) st

Damit haben wir jetzt bis auf das Feld wohl alle im Ziel. Astana und Rock Racing machen weiter Dampf - warum macht der Rest nix? Egal, da hinten ist das Feld.
8:44 Minuten das ist echt - entschuldigen sie die Wortwahl - aber das ist eine erbämliche Leistung vom Feld. Da hätte ich mir heute deutlich mehr versprochen. Eine interessante Etappe endet. Mit der Siegehrung verabschiede ich mich dann von ihnen. Ciao!

nach oben springen

#40

RE: Tour de France (GT)

in Rennberichte 16.07.2009 19:11
von frank_schleck | 211 Beiträge

Hallo zur 9. Etappe der Tour. Wir befinden uns heute in Saint Gaudens, wo wir mit dem Col de Tourmalet und dem Col d´Aspin zwei richtig schwere Berg vor uns haben. Naja, vielleicht sollte ich aus Respekt vor den Fahrern nicht immer in der ersten Person reden, aber lassen wir das jetzt. Wir gucken einfach mal das Profil an und sehen vor allem eins:



Nach dem Tourmalet und dem Aspin geht es zuföderst bergab, sodass eine Ausreißergruppe oder ein Sprint wahrscheinlich ist. Mit einem Schlagabtausch der Favoriten rechne ich auf keinen Fall, dazu ist as Flachstück ins Ziel zu lang, aber wer weiß - Sammy Sanchez und Co überraschten uns ja auch bei der letzten Etappe.
Für das Bergtrikot dürfte diese Etappe wohl am wichtigsten sein: 55 Punkte werden auf den beiden Traditionsanstiegen der Tour vergeben. Gleich gehts los. Bis denne.

nach oben springen

#41

RE: Tour de France (GT)

in Rennberichte 16.07.2009 19:17
von frank_schleck | 211 Beiträge

Das Rennen ist soeben gestartet und es konnten sich sofort einige Fahrer absetzen, die nun hoffen werden, den Tagessieg unter sich ausmachen zu können...
Es handelt sich um

Rolland - FDJ
Moreau - ag2r
Gerdemann - Columbia
Cobo - Fuji - Servetto
Navarro - Quickstep
Scarponi - Quickstep

Quickstep mit 2 Leuten vertreten und Cobo wieder einmal vorn dabei. Linus Gerdemann und Christophe Moreau sind aber neben Navarro und besagtem Cobo noch 2 weitere bekannte Kletterer, bzw. Rundfahrer. Die erste Sprintwertung steht gleich an und ich kann ihnen sagen, dass anders als bei unserem letzten Ausreißversuch hinten richtig deftig nachgeführt wird. Man scheint Respekt vor Leuten wie Gerdemann oder Cobo zu haben, denn wenn diese sich noch mal Zeit rausfahren, wie mit Sanchez und Cunego geschehen, dann wird es sehr schwer, da noch einmal ranzukommen, wenn man den "Flügeleffekt" des gelben Trikots bedenkt.
1:40 ist der Vorsprung nun also bei der ersten Sprintwertung, die wie folgt ausgegangen ist:

Sprint (1):
1. Rolland
2. Scarponi
3. Gerdemann

nach oben springen

#42

RE: Tour de France (GT)

in Rennberichte 16.07.2009 19:25
von frank_schleck | 211 Beiträge

Das Feld kommt hoch zum Col d´Aspin und sogleich wird wohl auch die Bergwertung folgen. Es ist eine der 1. Kategorie, wo für den Sieger 15 Punkte winken. Aber wie genau ist das noch einmal mit den Bergwertungen bei der Tour? Hier noch einmal die Infos für alle damit etwas weniger vertrauten Zuschauer:

Die Vergabe der Punkte für die Bergwertung verläuft ähnlich wie die bei der Sprintwertung nach Ankunft auf der Bergsteigung und gliedert sich wie folgt:

* Hors Catégorie: 20, 18, 16, 14, 12, 10, 8, 7, 6, 5 Punkte für die ersten zehn Fahrer
* 1. Kategorie: 15, 13, 11, 9, 8, 7, 6, 5 Punkte für die ersten acht Fahrer
* 2. Kategorie: 10, 9, 8, 7, 6, 5 Punkte für die ersten sechs Fahrer
* 3. Kategorie: 4, 3, 2, 1 Punkte für die ersten vier Fahrer
* 4. Kategorie: 3, 2, 1 Punkte für die ersten drei Fahrer

Es ist jedoch zu beachten, dass die Anstiege der 1,2. und Hors Categorie, wenn sie als letzte Anstiege einer Etappe vorkommen, verdoppelt werden, um so den Klassementfahrern wieder bessere Chancen auf die Bergwertung zu ermöglichen. Also, wer holt sich die 15 Punkte? Moreau zieht los, Cobo ist an seinem Hinterrad! Cobo oder Moreau? Moreau! Gerdemann und Navarro hinter den Beiden.

1. Moreau
2. Cobo
3. Gerdemann
4. Navarro
5. Scarponi
6. Rolland
7. Rogers
8. Mancebo
9. Evans
10. Sastre

Wie sie sehen ist auch Michael Rogers vorne dabei. Er und Francisco Mancebo, der spanische Ex-Rundfahrstar haben hier am Fuße des Anstieges attackiert und konnten sich etwas lösen. Aber heute passt das Feld anscheindend auf.
Das Feld nun fast oben und da kommt eine Attacke! Das ist doch nicht möglich?! Doch, das ist er! Cadel Evans, der Titelverteidiger und Kapitän der Rabobankmannschaft attackiert am Col d´Aspin.. Den will man natürlich nciht gehen lassen. Aber Sammy Sanchez hat hier mit dem Tempo Schwierigkeiten, er hat auch einen harten Tag in den Beinen und Evans wohl eher einen ruhigen.. Sanchez´ Team mit Schwierigkeiten in der Nachführarbeit, man scheint ernsthafte Probleme mit dem Angriff zu haben! Das kriegen jetzt auch die anderen mit. Wie reagieren sie? Folgen sie Evans oder holen sie ihn wieder ran?

nach oben springen

#43

RE: Tour de France (GT)

in Rennberichte 16.07.2009 19:29
von frank_schleck | 211 Beiträge

Sie folgen ihm! Das ist natürlich jetzt richtig bitter für Samuel Sanchez Gonzalez, der gestern weit über 8 Minuten auf die Konkurrenz gutmachte.
Er kann da nicht mehr hinterher und Ag2R versucht nun auch die Nachführarbeit der Silence-Leute zu unterdrücken. Eieiei, die Armen - naja nach gestern haben sie ja noch genug Bonus. Verloren ist das Rennen jedenfalls noch nicht, auch wenn da nun gut und gerne 25 Fahrer vorne dabei sind, die Sammy Sanchez distanzieren konnten. Aber der Spanier ist ein exzellenter Abfahrer. Sind wir mal gespannt, wie er reagiert.

Armstrong, Larsson, Klöden, Txurruka (GCE)
Contador, Gesink, Karpets, Zubeldia (AST)
Pereiro (QST)
Pietropoli, Chavanel, Martinez (FUJ)
Cesar Veloso, Arrieta (VAC)
Evans, Garate (RAB)
Sastre, Moncoutie (ALM)
Leipheimer, F.Schleck, D.Martin (BBo)
Anton, Kreuziger, A.Schleck (SAX)
Wiggins, Kirchen, Lövkvist (COL)
V.Efimkin, Knees (MRM)
Casar, Gregorio (FDJ)

Da sind laut Radio Tour alle Favoriten vorne dabei - außer eben Samuel Sanchez. Sollte die Regie einen vergessen haben - sorry... Es sind wirklich alle Kapitäne fürs GK dabei, so meldet Radio Tour ganz sicher.
Gleich der Anstieg zum Col du Tourmalet - dem König der Berge in den Pyrenäen.

nach oben springen

#44

RE: Tour de France (GT)

in Rennberichte 16.07.2009 19:33
von frank_schleck | 211 Beiträge

SAXO-Bank, Caisse und BBOX machen jetzt in der Gruppe vorne nicht so ein Riesentempo, dass man sich Sorgen um Sanchez machen müsste, aber sie sind nicht langsam.
Der Rest der Gruppe harmoniert prächtig und nun 700 Meter vor dem Tourmalet-Gipfel scheint die große Gruppe zu den Ausreißern aufschließen zu können. Rogers und Mancebo inzwischen auch dabei. Wer holt also 40 (!!) Punkte für die Bergwertung? Cobo ist schon weit vorne, höre ich, der Spanier legt hier alles in diese Wertung und hat sie! Juan Jose Cobo ist als Erster über dem Col du Tourmalet und streicht 40 Punkte ein. Zweiter wird Christophe Moreau für 36 Punkte.

Cobo
Moreau
Gerdemann
Rogers
Evans
Navarro
Leipheimer
Rolland
Scarponi

Nun die Abfahrt.
Vorne alle Favoriten und die Ausreißer - hinten das jagende Feld. Naja, jagend ist wohl der falsche Ausdruck. Ag2R bemüht sich, das Tempo ein wenig zu verschleppen und bis auf Silence fährt der Rest passiv mit.
3 Minuten ist Sanchez mittlerweile zurückgefallen, aber vielleicht kann er mit Bedacht auf die nächsten, eher leichten, Etappen ein wenig Zeit auf der Abfahrt herausfahren. Wie toll er das kann, konnten wir gestern nur zu gut sehen.

nach oben springen

#45

RE: Tour de France (GT)

in Rennberichte 16.07.2009 19:41
von frank_schleck | 211 Beiträge



Warum wir ihnen jetzt schon die letzten 5000 Meter zeigen, weiß ich nicht. Ich sehe hier gerade den letzten der 3 Sprints heute und den gewinnt Oscar Pereiro vor Christophe Moreau und Michael Rogers

1. Oscar Pereiro
2. Christophe Moreau
3. Michael Rogers

Den Ersten auf der Abfahrt des Tourmalet hatte ebenfalls Pereiro für sich entschieden. Allerdings gefolgt von Schleck (F.) und Pietropolli.

1. Oscar Pereiro
2. Fränk Schleck
3. Daniele Pietropolli

So sah es also aus bei den Sprints. Noch rund 15 Kilometer ins Ziel und 2:40 der Vorsprung. Dass Sammy Sanchez´ Gruppe da noch ganz rankommt möchte ich nun mehr ziemlich bezweifeln, aber viel der gestern rausgefahrenen Zeit wird er wohl auch nicht einbüßen, dazu sind seine Helfer zu stark.
Attacke von Cobo! Der Spanier mit dem Glatzkopf, der heute satte 53 Bergpunkte einheimste geht nun auf Angriff, aber er kommt nicht weg. Scheint sich größtenteils zu neutralisieren hier, diese Gruppe. Läuft auf einen Sprint hinaus, aber bei solchen qualitativen Spitzenfahrern da vorne kann man nie zu 100% genau vorraussagen.
Sollte sich was tun, sind wir sofort wieder da, sonst melden wir uns zum Sprint wieder. Eine dramatische Entwicklung in Sachen Sanchez - Favoriten - Abstand melden wir natürlich auch, wenn nötig.


Sieger der Sprints: Oscar Pereiro Sio - Toursieger 2006

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: tuzersmalan
Forum Statistiken
Das Forum hat 3172 Themen und 16519 Beiträge.

Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen